Ankauf Emailschilder, Emailleschilder, Blechschilder, Glasschilder, Reklameschilder, Werbeschilder


Schwimmenten, Gründelenten wie die Stockente, tauchen meistens bis zu 1 m tief. Oder gibt es Wasser und genügend Nahrung dort? Ich werde da mal anrufen - vielleicht wissen die weiter, bzw. Der Traum vom Elch. Das Traumschiff - Dubai.

Citizen Circle


In gewisser Weise hat unsere Generation bzw. Bevor es jedoch dahin immer mehr kommt, braucht es eine Vorgeneration bzw mehrer, die den Weg bis dahin schaffen und das sind dummerweise wir und auch noch unsere Kinder und evtl. Wobei wir irgendwann als Menschheit eine enorme Hürde nehmen werden müssen.

Es zeichnet sich jetzt ja schon ab, dass Arm und Reich so auf Dauer nicht funktionieren wird und das angebliche ewige Wachstum, was unser System braucht um zu überleben, nicht aufgehen wird. Irgendwann muss ein Bruch mit Geld geschehen und da kommt das wegbomben und Kriege wieder sehr nah. Es sind die, die jetzt schon reich sind und alles steuern durch das Geld.

Die wollen nicht wieder gleich gestellt sein, sondern werden alles tun, um den Status Quo aufrechtzuerhalten, wenns sein muss mit Gewalt. Man kann nicht durch Arbeit reich werden, nur durch ausbeuten. Man nimmt sich einfach immer weit mehr und zwar den anderen weg und gibt ihnen nur soviel das sie kommen, weil sie müssen.

Jeder Chef macht das am Ende. Und unsere Steuern fliessen durch Staatsschulden die damit beglichen werden, als Zinsen und Verdienst in die Taschen der reichen. Wir arbeiten sozusagen und erwirtschaften tatsächlich werte, bekommen dafür eigentlich nichts, nur soviel das wir auch kommen und dann zahlen wir davon wieder alles an Steuern und anderen Ausgaben.

Man stelle sich vor, man könne jeden Monat 2. Mit Arbeit erreicht man leider nichts, nur mit Diebstahl, Betrug, Ausbeutung und Skalverei auch wenn sie noch so modern sein mag. Wenn ich 5 oder 50 Millionen habe, bin ich automatisch ein Ausbeuter, denn ich bekomme dennoch ein Einkommen, ob ich was tue oder meine Hängematte besuche in der Südsee.

Für die Zinsen die ich bekomme, irgendwo in einem Land gut angelegt wo es grad viel gibt, müssen Menschen arbeiten.

Es ist eh eine glatte Lüge wenn wir sagen wir brauchen und wollen eine Arbeit. Was wir brauchen ist ein Einkommen. Wo das her kommt, ist dann die entscheidende Frage zwischen dem Skalven und dem freien Menschen.

Geld ist geprägte Freiheit in diesem System und hat alles unter seiner Kontrolle. Es ist das System was abgeändern werden sollte. Man muss verstehen, selbst wenn man das Geldsystem beerdigt, müssen mindestens in der Umstellungsphase dennoch alle weiter den Kreislauf vorerst am Leben halten und arbeiten gehen.

Der Traum vom einem bedingungslosen Grundeinkommen ist eigentlich gar keiner, sondern sehr nah. Unsere Politik und Wirtschaft könnte das binnen Jahren durchaus umsetzen, aber warum sollten sie das tun wollen? Dazu haben wir Technik, die Menschen von der Arbeit befreit, diese Ressourcen werden dann frei und diese Menschen helfen woanders aus, so dass alle mehr Zeit haben aber dennoch was tun müssen.

Es kann durchaus und wird durchaus mit Hilfe der Technik und den Maschinen dann immer mehr Zeit und weniger Arbeit werden, aber tun wird man immer irgendwo irgendwas auch wenn es am Ende alle 20 Tage einen Tag von Stunden bedeutet, wo man eben nunmal dran ist. Es ist ja jetzt schon so. Es werden irgendwo Leute entlassen, weil eine neue Maschine die Arbeit macht und das viel viel kostengünstiger. Um diese Maschine zu warten werden aber nur noch Leute gebraucht.

Jetzt sind Arbeitslose und bleiben bei extrem viel Arbeit nacher im Betrieb. Die Leute sind in Wahrheit aber gar nicht arbeitslos, sie wurden von der Arbeit befreit, das ist die Wahrheit.

Wenn nun diese Leute sich die Aufgabe Teilen würden und am Tag da sein müssen bei Vollzeit 8 Stunden, nun man kann sich ausrechnen, wieviel freie Zeit und wenig Arbeit man hätte, wäre dahinter nicht das Geldsystem was den Geldbeutel des Chefs aufbläht und Menschen um ihre Existenz bangen müssen.

Man stelle sich vor, wir wären endlich so klug und würden Geld abschaffen. Die Masse an Arbeitskräften die dann frei sein würde anderswo die Menschen auch von der Menge an Arbeit zu befreien. Nur das System muss vorerst dennoch beibehalten werden, sonst gibt es einen Zusammenbruch und das endet schrecklich. Also nix mit ich geh nimmer arbeiten. Vorerst wird man das tun müssen, oder man kann auch gleich in dem System bleiben wie es jetzt ist. Aber man schaue auf die Zukunftsaussichten. Man wird gerne nacher einen Tag in der Woche, später einen halben, dann alle 2 Wochen etwas tun 1x, weil man dafür durch das bessere System 6 oder 13 oder 19 usw Tage tatsächlich frei ist.

Hat man nämlich viel und ist dadurch frei, will man auch das es so bleibt und steckt ebenfalls wieder im Gefängnis. Aus dieser Angst heraus betreiben die Superreichen auch das was sie tun, sie legen die Hebel immer so um, dass das System so bleibt.

Mit so einem System haben wir dann ganz andere Sorgen übrigends. Recht es nicht mehr für alle wird es Krieg geben, ganz klar. Also wird es Jahre geben, wo man keine Kinder bekommen sollte. Wäre ja dumm zu sagen, nee ich will aber nicht 2 Jahre warten ich will jetzt paar Bälger…Dafür bekommt man dann in 2 Jahren auch einen Krieg um die Ressourcen spendiert, wo man dann die Kinder beerdigen wird..

Dann stehe ich gerne ohne Wecker eine halbe bis Stunde eher auf und gehe gleich joggen, kaufe eben was ein, putze etwas, duschen war ich auch schon und dann ist es grad mal 9 Uhr früh. Wenn kein WE oder Urlaub ist, liege ich im Bett bis der Wecker klingelt und das ist viel später, gehe zur Arbeit und besorge mir mein Einkommen in dem ich anderen Dauerhelfe und ein Netzwerk am Laufen halte mit einem weiteren Kollegen.

Wir machen Arbeit für Leute weil Kosten runter müssen ja ja… Im Winter gehe ich im Dunkeln und komme im Dunkeln… Ich wäre schon weit glücklicher, wenn ich nur bis Mittag arbeiten müsste. Auch die meisten Kollegen aus den Abteilungen sagen, wenn sie genug Geld hätten wären sie sofort weg. Aber dann wird uns immer die Lüge verkauft, das wir alle doch so sehr arbeiten wollen. Es ist was gutes oder?

Nur mit Arbeit ist man ausgefüllt und glücklich…haha wirklich lustig. Warum will dann jeder WE, Urlaub und einfach nur weg?

Ich sage mittlerweile überall eigentlich die Wahrheit und nenne die Dinge beim Namen. Einfach damit es aufhört, dass wir auch noch so tun als ob wir das ja alle so sehr wollen. Es reicht schon wenn ich dieser Nötigung und Sklaverei nachgehen muss, da werde ich nicht auch noch diesen Mist verteidigen und so tun als ob…. Nur zusammen können wir etwas bewegen. Aber bitte im Guten und hin zum Guten. Nicht zur Selbstbereicherung, das geht niemals gut aus, glaubt mir. Es holt euch immer ein so ein Verhalten.

Aber das Arbeitszeit die nicht gewollt ist runter muss und Zeit und Freiheit für Jeden an erster Stelle steht, das bekommen wir hin und sollte das Ziel sein. Wie gesagt bedenkt, dass ein Umbruch erst passieren muss und das diese Zeit nur dann klappt, wenn wir einen Kreislauf halten. Sonst gibt es Krieg… Nur der Kreislauf der gehalten wird ist der Beginn eines neuen, ohne am besten Geld und Bereicherung und hin zu so wenig wie möglich Arbeit für den Menschen und so viel wie möglich auch mit Forschung in der Zukunft an neuen Technologien für die Maschinen und Computerchips usw.

Wir haben doch schon viel geschafft. Vor paar hundert Jahren hat ein Schiff mit einem Brief Monate gebraucht bis z. Heute schicken wir eine Mail binnen 30 Sekunden rüber. Wenns 10 Minuten dauert bis die Server sich ausgekeckst haben seis drum. Aber habebn wir nun x-fach an Zeit gewonnen und können weniger tun? Pah… noch mehr von noch weniger Menschen mus geleistet werden. Das System ist eben Müll so wie es aktuell ist und wird auch nix anderes hervorbringen als das.

Vielen herzlichen Dank, Carsten. Das Schlimme daran ist, dass deine Art Kommentar nicht der erste ist historisch betrachtet , aber wie man sieht… hat sich nicht viel getan, um daran etwas zu ändern. Du hast soo Recht mit deinem Artikel! Es ist traurig, dass wir unsere Freizeit gegen Geld eintauschen müssen. Wenn niemand arbeiten würde, würde es allerdings auch nicht funktionieren, da es dann keine Polizei, Ärzte usw.

Ich bin aktuell dabei ein eigenes Online Business aufzubauen und hoffe dass ich in ein paar Jahren dann meine Freiheit zurück habe und nur noch wenige Stunden pro Woche arbeiten muss.

Bis dahin ist es aber noch ein harter Weg. Ich habe übrigens ein Forum zum Thema Digitale Nomaden erstellt, auf dem man sich über alle Themen austauschen kann. Ich sehe meinen Blog auch nicht als Arbeit. Ich verdiene aber Geld durch ihn. Hallo Tim, es ist so wichtig, seinen Traum zu leben. Bin auch dabei, es mir aufzubauen. Mir ist zur Zeit noch die Verantwortung wichtig, die ich für mein Pferd übernommen habe. Ich finde es ganz wichtig, seine Arbeit zu lieben und zu leben. Davon kann ich noch nicht leben, aber was ich dabei lerne, wen ich dabei kennenlerne, ist für mich so spannend und aufregend, dass ich absolut davon überzeugt bin, dass es innerhalb der nächsten paar Jahre klappen wird.

In gewissem Sinne definiere ich mich über meine Arbeit, ich kann mir nicht vorstellen, in Rente zu gehen. Ich brauche immer neue Herausforderungen und Ziele. Ach schon sehr oft gehört: Ich kenne solche Sprüche! Lieber verdiene ich etwas weniger Geld, aber dafür mache ich etwas, was mich erfüllt, anstatt mich irgendwo für ein paar Euro mehr zu quälen. Freu mich, dass du die Situation ebenfalls gut nachvollziehen kannst, lieber Dominik!

Dir auch viel Erfolg. Es ist mir zugegeben nicht ganz leicht gefallen, diesen Artikel zu lesen, da ich mich mit vielen Punkten stark identifizieren konnte. Huhu, ich bin erleichtert das andere es genauso empfinden wie ich und schockiert das ich nicht alleine da stehe. Ich finde den Artikel und alle Kommentare toll. Aber was mit dem Lebenspartner? Schwache wählen die Lüge.

Ich bin ein Mensch, der gerne arbeitet. Solange das Gesamtpaket stimmt, d. Arbeit an sich, Kollegen und eben auch die Bezahlung. Dass es irgendwo immer etwas gibt, was nicht ganz stimmig ist, sicher. Dass ich die Schichtarbeit nicht verkrafte, okay — passiert. Hauptprobleme waren aber andere Dinge — genau jene, welche Felix hier schon beschrieb.

Die Arbeit selbst ist hart, aber auch wunderschön. Mein Körper hat das nicht mehr mitgemacht. Ähnliche Probleme wie Felix. Hatte es dann noch einmal nach der Ausbildung in einer Klinik versucht — Fehlanzeige. Hab mich somit vier Wochen krankschreiben lassen müssen. Arbeitete zwischenzeitlich im Einzelhandel.

Die ersten drei Monate lief es gut. Und dann die Kehrtwende: Überstunden en masse, nie gut genug sein, sich für einen Tag frei zwecks Beerdigung auch noch rechtfertigen müssen, etc. Denn natürlich stand Gewinn, Gewinn, Gewinn an erster Stelle.

Dann zu Dezember neuer Job. Okay, damit kam ich auch noch über die Runden. Dort bin ich jetzt seit bald einem Jahr und es scheint zu laufen. Doch was merkt man wieder? Entschuldigung, ich kann nichts für den abgelegenen Wohnort, den er sich selbst!

Auch hier wieder — immer mehr, immer mehr. Leute, gebt euch doch mit dem zufrieden, was ihr habt! Der Laden läuft gut, neue Aufträge gern, aber nicht so, dass ihr nicht hinterher kommt und es dann letzten Endes wieder auf die Mitarbeiter geschoben werden muss… Dass eine Kollegin in die Psychosomatik wegen Stress verfällt, alle mit den Arbeitsstunden runtergehen müssen, weil sie es gesundheitlich nicht schaffen und und und.

Ich würde gerne ein altes Hobby wieder aufleben lassen. Oder ein neues beginnen. Tja, die Kurse sind dann, wenn ich arbeiten bin.

Habe deswegen schon den Anschluss an meine Sportgruppe verloren, die nach 4 Jahren Plänkelei keinen Bock mehr auf mich haben Verständlich. Ich mag auch keine Unzuverlässigkeit. Habe ich jetzt ein halbes Jahr versucht… ich verzweifle, weil ich nicht oft genug üben kann und jetzt auch keinen Unterricht dank Arbeit mehr nehmen kann.

Ja wie denn, wenn die Kurse so früh beginnen oder gar nicht erst stattfinden, weil es nicht genug Teilnehmer gibt. Ich bin kinderlos — vielleicht würden solche Gedanken gar nicht erst kommen, wenn ich Familie hätte? Ich kann es mir als Ledige eben schwer vorstellen, wie das ist. Ich war mal selbstbewusster und habe meine Belange voran gebracht. Ich denke in Deutschland oder auch überhaupt findet gerade ein Umdenken statt.

Viele wollen mehr Freiheit und Selbstbestimmtheit. Schon einmal über Selbstständigkeit nachgedacht? Sag ihnen es sei was Gutes. Als Entlohnung kommst du in ein Hamsterrad, aus dem du die nächsten 40 Jahre möglichst nicht mehr rauskommen sollst.

Der Gegenwert beträgt nur soviel, um dein Überleben zu sichern, um dich bei Laune zu halten setzen wir dir unnahbare Träume vor, damit du uns zur Verfügung stehen kannst. Am Ende deiner 40 jährigen Roboterzeit bekommst du deine Freiheit wieder, allerdings nur gegen wenig Anerkennung für deine Dienste, einer sogenannten Rente, wozu auch mehr, ein alter rostiger Roboter gibt eh bald den Geist auf.

Ich bin auch gelernte Krankenschwester. Immer 3 Schichten geschoben. Immer eingesprungen wenn Not am Mann war. Während ich mir grad so meine Wohnung und nur ein kleines Auto um zur Arbeit zu kommen leisten konnte, fuhren die Geschäftsführer dicke Limos und hatten Häuser, arrogant, von oben herab.

Hab damit für mich persönlich alles richtig gemacht. Bin dann schwanger geworden mit Zwillingen. Als die beiden 2 Jahre alt waren, trennte ich mich von meinem Mann. Auch gesundheitsbedingt, ausgebrannt nach all den Jahren des stetigen ausgebeutet werdens. Auch jetzt noch, sie sind 5 geworden. Als die Trennung kam, flogen auch gleich unrealistische Arbeitsplatzvorschläge ins Haus, zB in einer 40 km entfernten Stadt 1: Ich bin nicht auf diese Erde gekommen um ständig in Hetze zu sein, damit andere sich die Finger reiben ohne schlechtes Gewissen.

Ich kann und will mich nicht aufteilen. Ich bin hier um ein zufriedenes Leben zu führen. Zufrieden bin ich nur, wenn ich entscheide was, wann und wie lange ich eine Tätigkeit mache. Niemand anders hat das Recht für mich mein Leben zu planen. Liebe Leute ich finde diesen Artikel super interessant, lese eure Antworten und staune. Hier schreibt niemand über Network marketing. Kennt ihr es alle nicht?????

Freiheit und Selbstbestimmtheit das war mein Traum. Ich wollte Familie, Kinder und alles was dazu gehört, wusste das Verantwortung dazu gehört. Ich hatte Glück mit richtig guter Network Firma meine Selbständigkeit aufzubauen. Vor 14 Jahren hatte ich kein Geld zu investieren, und auch nicht wirklich viel erspartes. Wir haben beide unsere Kinder aufwachsen sehen können ohne auf persönliche Weiterentwicklung oder tolle Reisen verzichten zu müssen.

Wir haben einen wunderbaren Business aufgebaut. Ein Teil unsere Gemüse bauen wir selber an weil das zu Lebensqualität zählt.

Allerdings finde ich das die finanzielle Freiheit meinen Kindern auch die Freiheit gibt ihren Träumen zu folgen. Für mich ist es das schönste Geschäft der Welt. Bin voller Dankbarkeit das ich damals Mut zu Veränderung hatte und helfe gerne jedem der einen passiven Einkommen und Erfüllung sucht. Seit 5 Jahren genau bin ich des Geldes wegen in eine Firma gewechselt, die mir eigentlich schon in den ersten Monaten zeigte, dass ich hier nicht hin gehöre.

Also das genaue Gegenteil zu vorher. Das ist ja soviel Geld und du hast ja lange nicht so eine Überforderung wie vorher,,,sagte man sich dann immer wieder und blieb dort. Zwischenzeitig ging ich nochmal teilzweitweise 1 Jahr beim alten Arbeitgeber teilzeitjoben. Nochmehr gelt…Unterforderung im einen Job und Überforderung im anderen Job. Mein Nebenjob bot mir an Vollzeit zurück zu kommen.

Schaffte es mir ein Haus zu kaufen und mein Leben gut zu finanzieren. Das Wort trifft es gut. Ich denke oft darüber nach, ob es nur meine Einstellung zur Arbeit insgesamt oder zu dieser Firma oder oder oder ist. Finde Wege mich zu motivieren. Beobachte mich, wie ich damit weiterhin umgehe, was mein Körper mir sagt oder wie ich mich Mental fühle. Einziger Ausweg, mit einem Arzt darüber reden, oder und sich lernen sich wieder zu motivieren.

Kredite müssen getilgt und Ausgaben gezahlt werden. Das Leben muss laufen und ich hab ja auch nunmal nur diesen Beruf gelernt…also was dann, wenn ich hier aufhöre?

Das es weitergeht irgendwie weitergeht, dass ist klar, nur wie es weiter geht, das nicht — bin ja kein Hellseher. Vermutlich muss ich das Haus verkaufen, ggf.

Lohnt also, weiter zu arbeiten, dort wo man garnicht sein möchte, lohnt, weil es ist besser, als die Alternative!!! Unser Mechaniker ist ausgewandert und verdient dort wesentlich besser als wir es ihm hätten bieten können. So sind wir tapfere Einzelkämpfer mit nicht selten Stunden täglich in der Fahrradsaison. Es ist anstrengend aber wir tun es gerne und haben eine Menge Stammkunden. Wir sollten noch locker 10 — 15 Jahre fit bleiben denn so einen Laden möchte hier Keiner übernehmen, auch unsere Kinder nicht, da sie wissen, gut leben kann man von Selbständigkeit nicht mehr!

Lieber Anchu, ich kann jedes Wort von Dir unterschreiben! Wenn man allerdings seine Arbeit nicht gerne macht und sich nur auf das Wochenende freut, dann stimmt was nicht. Dann muss man was tun.

Denn jeder Tag zählt und jeder Tag kann Dein Leben verändern. Nur vor sich hin zu leben und alles zu akzeptieren was mit uns passiert, bringt uns überhaupt nicht weiter. Und irgendwann ist man dann bereit um sich selbstständig machen und sein eigener Chef werden dafür ist aber auch nicht jeder geeignet. Ich wünsche uns allen, dass wir so viel Power und Energie haben, um all unsere Ziele zu erreichen und das Leben zu leben, wie wir es uns immer vorgestellt haben!

Wenn man Eure Geschichten so liest, dann habt Ihr ja schon einen ganz schönen Streifen mitgemacht. Der Mensch ist nicht dazu da, um 60 Jahre zu arbeiten, um mit ca. Wer 60 Jahre lang gearbeitet hat und noch stolz darauf ist, hat vom Leben als Mensch gar nichts verstanden oder ist mit sich selbst überfordert. Nie wieder Arbeiten unter dem Mindestlohn!!! Das Inhaltsverzeichnis ist zu erreichen unter folgender Internetadresse http: Warum er nicht einen Kredit aufnehme, fragt ihn ein Tourist.

Dann könne er einen Motor kaufen und das Doppelte fangen. Das brächte ihm Geld für einen Kutter und einen zweiten Mann ein. Warum er eigentlich herumtrödele. Auch ein dritter Kutter wäre zu beschaffen; das Meer könnte viel besser ausgenutzt werden, ein Stand auf dem Markt, Angestellte, ein Fischrestaurant, eine Konservenfabrik — dem Touristen leuchteten die Augen. Dann können Sie den ganzen Tag sitzen und glücklich auf ihr Meer hinausblicken!

Die meisten Menschen auf Erden sind total durch das Währungssystem versklavt worden als Beispiel wenn sie eine Arbeitsstelle und ein Darlehen haben sind Sie versklavt damit. Diese zahlen ihre ganzes Leben lang Zinsen 0. Die meisten Menschen wissen nicht einmal, wer sie sind; sie verstecken sich hinter Banken die sie besitzen.

Sie locken mit verschiedenen Gelder die zu haben sind und Menschen konkurrieren und kämpfen für sie, sind bereit zu töten und fangen sogar einen Krieg an. Ich denke genau so wie du. Schon viele jahre denke ich so. Aber die Wege zu finden verschwendet auch viel Zeit. Sogar nach Jahren habe ich immer noch nichts passendes gefunden um so zu leben wie ich möchte.

Ich bin immer noch ein Arbeitersklave…Es tut weh deinen Text zu lesen, denn alles klingt so leicht , ist aber sehr weit entfernt von meiner realität. Ein absolut spannendes Thema! Es bringt einfach so viel mehr wenn man sich selber ein smartes Business aufbaut und dann auch davon lebt. Was hat man davon wenn man sein ganzes Leben arbeitet und am Ende realisiert, dass man viel mehr aus seinem Leben hätte machen können!

Wir leben zum Glück im Jahrhundert und können selbst bestimmen mit was wir unsere Tage befüllen. Und das Leben ist zu kurz um es mit Tätigkeiten voll zu pumpen, die einen abstumpfen. Michi Hirschmann In diesem Sinne: Keine Zeit mehr verschwenden, sondern leben.

Ich muss Miete etc. Wenn wir alle nur noch das machen was uns erfüllt haben wir bald ein problem… niemand kann mehr einkaufen da es keine Verkäufer mit niedrigem Gehalt gibt. Versandhandel gibt es nicht mehr da alle nur noch studiert sind und niemand im Lager arbeitet. Auto für weite Strecken? Gibt es nicht mehr denn statt in den Fabriken sitzen alle im Garten und bloggen. Jeder Job ist scheisse. Knallhart gesagt arbeiten ist das letzte aber es ist ein muss damit die Gesellschaft funktioniert.

Ansonsten können wir alle in Höhlen lebende Veganer werden.. Der Beitrag spricht mir aus der Seele. Die meisten Menschen arbeiten wirklich nur um Geld zu verdienen oder um Schmerz zu vermeiden. Sie gehen unterm Strich nur Arbeiten um nichts negatives in Ihrem Leben zu bekommen.

Das ist jedoch keine Selbstverwirklichung. Selbstverwirklichung kann nur eintreten, wenn man Tag für Tag etwas macht, was man auch machen würde, wenn man dafür kein Geld bekommt und Geld keine Rolle mehr spielen würde. Schuld daran ist die soziale Matrix. Eine komplexe Ansammlung von Glaubenssystemen in deinem Kopf, die dazu führen, dass du nicht der Mensch bist, der du eigentlich sein willst und nicht das Leben lebst, das du wirklich leben möchtest.

Diese soziale Programmierung hält uns davon ab, unsere Träume zu erfüllen und hält uns in der Abhängigkeit. Hier kläre ich Leute auf: Da hast du vollkommen recht. Aber ohne Arbeit, Weiterbildung, usw. Hallo, ich bin 20 und studiere momentan Mathematik, jedoch ist meine Leidenschafft die Feuerwehr, inder ich sehr aktiv bin und auch sehr gerne Mitglied bin. Ich überlege mir zur Zeit ob ich nicht mein Studium abrechen soll um zur Berufsfeuerwehr zu gehen.

Jedoch bin ich mir ziemlich unsicher dass ich wirklich zufrieden werde mit meinem Mathematik Studium und dem darauffolgenden Beruf. Das einzige was ich mir denke: Bei der Berufsfeuerwehr wird man nicht so gut bezahlt wie mit einem Mathestudium. Aber ist das Grund genug um meiner Passion nicht nach zu gehen? Nur wegen des Geldes? Meine Eltern unterstützen mich bei beiden Sachen und sagen auch ich soll das machen was mir wirklich gefällt.

Wenn ich die Frage stelle: Lieber einen schlecht bezahlten Job und freude am Beruf oder einen gut bezahlten Job den ich weniger mag? Da lautet meine Antwort im ersten Gedanken ganz klar: Jedoch spielt Geld leider eine viel zu wichtige Rolle in der heutigen Gesellschaft.

Wenn man aus ärmeren Verhältnissen z. Meine Angst besteht auch darin dass ich nachher eine sehr kleine Wohnung miete und nicht so leben kann wie bis jetzt, obwohl ich nicht soviel standard habe. Ich habe angst dass ich einfach unglücklich werde weil ich mir nicht leisten kann was ich möchte. Das Konkurrenzdenken macht es auch nicht leichter und dazu noch Neid,Hass,Gier. Ich werde aus Deutschland auswandern.

Viele Menschen bleiben auf der Strecke psychisch krank keine kreativität mehr und abhängig vom Staat keine Innovation, sondern Rückschritt durch Globalisierung früher reichte es wenn ein mann gut verdient hat jetzt muss die Frauch auch noch arbeiten um die Familie zu ernähren und ja Konkurrenzdenken Hass,Gier,Neid Arbeitnehmer gegen Hartz IV Empfänger und etc.

Naja ich werde demnächst auswandern. Ich habe eine mittlere Reife im kaufmännischen Bereich. Vielen Vielen Dank für den tollen Beitrag. Auch ich habe mittlerweile verstanden, das unser Leben viel zu wertvoll ist, um den ganzen Tag nur arbeiten zu gehen. Ich selbst war auch einer der Menschen, die nach immer mehr Geld strebten. Nachdem ich nun aber schon zwei mal mit Herzproblemen ins Krankenhaus gekommen bin, einen schweren Unfall im Stress hatte und nie Zeit für Familie, Freunde und Haus hatte, habe ich extrem umgedacht.

In meinem letzten Job hatte ich viel mit alten Leuten zu tun. Jeder zweite erzählte mir, das er sein ganzes Leben lang gearbeitet hat, nie Zeit für Familie da war und das Geld immer nicht reichte. Ich glaube da ist der Groschen bei mir gefallen, denn das wollte ich nun wirklich nicht!!! Heute arbeite ich lediglich so viel wie es sein muss um normal Leben zu können und alle meine Sorgen sind verschwunden: Das kleine ängstliche Kind soll schwimmen lernen, doch das Kind klammert sich am Beckenrand fest.

Ein wunderbarer Beitrag und ich dachte immer, es würde an mir liegen, dass ich mich im Job wie im Knast fühle. Leider habe ich das System relativ spät verstanden. Der Bankberater hatte uns gesagt, dass wir bei unseren Einkommen locker ne Millionen finanzieren könnten.

Haben wir nicht gemacht! Noch ein bisschen gespart und uns eine kleine Wohnung gekauft, sofort bezahlt. Kredite haben wir nie aufgenommen. Irgendwann wurde ich krank und hatte keine Freude mehr im Job. Seitdem bin ich happy. Arbeite nur noch 3 Tage, weil ich einfach wenig Geld brauche. Teure Urlaube übrigens auch nicht mehr. Ich befinde mich ohnehin im Dauerurlaubsmodus. Was will ich damit sagen? Überdenkt eure eigenen Ansprüche und schaut euch nicht die beknackte Werbung im TV an.

Ich habe meine Arbeit vor 7 Jahren an den Nagel gehängt. Der ganze Stress war mir einfach zu viel und hat meiner Gesundheit geschadet. Ich kenne diesen Wunsch nach Freiheit und Selbstbestimmung nur allzu gut. Seit 36 Jahren befinde ich mich nun in dieser vollkommen fremdgesteuerten Arbeitswelt, mit ihren kleinen Unterbrechungen Feierabend, Wochenende, Urlaub zur Regeneration und Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit.

Tatsächlich habe ich einige Versuche unternommen, um diesen Irrsinn zu entkommen. Bereits mit 17 Jahren, nach der Hälfte des ersten Ausbildungsjahres, war mir klar, dass ich so nicht leben will: Und abends wieder auf den nächsten Arbeitstag vorbereiten. Aus Angst nie wieder da raus zu kommen, bin ich einfach eines Morgens, statt zur Arbeit zu fahren, einfach abgehauen. Ich war sicher, im sonnigen Süden Europas wäre alles besser.

Und die Menschen leben mit Siesta und Fiesta ein viel angenehmeres Leben, als wir zu Pflichtbewusstsein erzogenen Deutschen… Nun, die Realität hat mich eines Besseren belehrt. Auch dort müssen die Menschen hart arbeiten. Hasse nix, bisse nix.

Die romantische Vorstellung, im Süden lebt es sich besser als in Deutschland wurde mir sehr schnell um die Ohren gehauen. Zurück in Deutschland habe ich dann erstmal die Wehrpflicht über mich ergehen lassen. Immer mehr und mit immer besseren Positionen und höheren Gehältern. Den Wunsch nach Freiheit und Selbstbestimmung habe ich allerdings nie verloren.

Zwischendurch war ich auch einmal Selbstständig. Aber besser verdient oder mehr Freizeit hatte ich dadurch auch nicht. Jetzt bin ich über 50 und es überkommt mich immer mal wieder, dass ich den ganzen Irrsinn hinterfrage.

Ich war sogar schon in therapeutischer Behandlung, weil ich glaubte dieses Hamsterrad nicht überleben zu können. Aber irgendwie hat es bis heute funktioniert. Wenn ich auf die vergangene 36 Jahre zurückblicke, bin ich überrascht, was und wie ich alles hinbekommen haben.

Ich kann viele Ratschläge nachvollziehen. Erst einmal haben alle Menschen individuelle Möglichkeiten und Voraussetzungen. Und vor allem gehört unendlich viel Glück dazu.

Man muss vor allem zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, die richtige Person treffen. Noch besser ist es, man erbt oder gewinnt viel Geld. Niemand, der nicht so ein toller Selbstversorger ist, oder ein noch tollerer Aussteiger, der unendlich durch die Welt reist, oder ein erfolgreicher Selbstständiger, muss sich als Versager fühlen. Und letztendlich, auch wenn es schwer fällt, kann man diesen ganzen Systemwahnsinn auch recht glücklich überleben.

Denn es gab nicht nur schlechte Zeiten. Der überwiegende Anteil war ganz nett. Ich habe mich 36 Jahre mehr schlecht als recht durchgekämpft. Ich werde es auch die restlichen 15 oder mehr? Mal abgesehen von den brutalen Gesetzen, die der Staat Scheidungswilligen in den Weg gestellt hat, ist es alleine oftmals einfacher, den eigenen Weg zu gehen.

Aber das Leben ist nun mal hart! Ein schöner Mensch allerdings hat immer die Möglichkeit einen anderen Menschen zu finden, der bereit ist, für den Genuss der Schönheit des anderen zu zahlen. Allerdings muss die Schönheit auch mit einem skrupellosen Charakter gepaart sein. Wenn man diese Voraussetzungen erfüllt, dann braucht man diese Art blog nicht zu suchen und zu verfolgen. In diesem Sinne wünsche ich allen Mitleidenden viel Glück und, dass alle ihre Wünsche in Erfüllung gehen!

Ein ganz gewiss toller Artikel! Ich bin Musiker und lebe im Grunde schon seit der Schulzeit meinen Traum, Musiker zu sein, es gab nie etwas anderes für mich. Selbstverwirklichung von erster Minute an sozusagen. Durch mein Talent habe ich es auch weit gebracht, habe in New York studieren dürfen mit einem Stipendium, habe auf einem Schiff in der Antarktis gespielt und bin mit verschiedenen Bands in ganz Europa auf Tour gewesen.

Zusätzlich habe ich auch noch Musikunterricht gegeben und somit die Geberrolle übernommen. Ich bin jetzt 33 und habe in all den Jahren soooo wenig Geld verdient, war noch nie im Leben fest angestellt, immer nur selbstständig, und ich bin jetzt total unglücklich! Klar, Geld alleine macht nicht glücklich, aber Selbstverwirklichung in unserem Gesellschaftssystem eben auch nicht. Bei all der Selbstverwirklichung die ich bisher in meinem Leben erfahren durfte, hat immer der Aspekt der Sicherheit gefehlt.

Soweit, dass ich mich jetzt entschlossen habe, meine Berufung zum Hobby zu machen und mich beruflich neu zu orientieren. Sein Hobby zum Beruf zu machen, kann toll sein, aber nur wenn das Hobby einem Geld bringt. Und es ist naiv und weltfremd zu glauben, dass man das mit seinem Hobby tatsächlich schaffen kann. Klar, wenn man Aber grundsätzlich widersprechen sich Selbstverwirklichung und unser kapitalistisches System auf jeder Ebene.

Wahre Freiheit kann nur derjenige erlangen, Verantwortung für sich und andere übernehmen kann und seinen Mitmenschen hilft, egal auf welche Art. Nur du alleine bist für dich und dein Glück verantwortlich! Ja genau, Geld macht unglücklich!? Das sagt einer, der um die Welt reist! Wieso sagt es nicht gleich Bill Gates? Und wir, die, welche an das Geld nicht rankommen verteufeln es und benutzen Floskeln um zu zeigen wie unwichtig es doch sei für uns. Es erleichtert einen ungemein und nimmt die Last von den Schultern.

Reden wir trotzdem weiter, dass es uns nicht glücklich macht und wir so zufrieden sind. Das Glück ist eine Insel. Das Glück ist eine Katze. Das Glück klopft an die Tür. Das Glück kommt unverhofft. Das Haus am Fluss. Das Haus ihres Vaters. Das Herz des Piraten.

Das Herz des Priesters. Das Jahr der ersten Küsse. Das Kaninchen bin ich. Das Kindermädchen - Mission Mauritius. Das Kloster bleibt im Dorf. Das Lächeln der Frauen. Das Land hinter dem Regenbogen. Das Leben der Anderen. Das Leben ist ein Bauernhof. Das Leben ist eine Baustelle. Das Leben ist nichts für Feiglinge. Das Leben ist zu lang. Das Licht auf dem Galgen. Das Licht der Liebe. Das Licht der Schwarzen Kerze.

Das Lied vom Trompeter. Das Mädchen auf dem Brett. Das Mädchen auf dem Meeresgrund. Das Mädchen aus dem Fahrstuhl. Das Mädchen aus dem Totenmoor. Das Mädchen mit dem indischen Smaragd. Das Mädchen mit den Schwefelhölzern. Das Mädchen und der Junge. Das Märchen vom Schlaraffenland. Das Pubertier - Der Film.

Das Puppenheim in Pinnow. Das Sacher - In bester Gesellschaft. Das schönste Geschenk meines Lebens. Das Schwein - Eine deutsche Karriere. Das singende, klingende Bäumchen. Das Tagebuch der Anne Frank. Das Tal der sieben Monde. Das Traumhotel - Afrika. Das Traumhotel - Brasilien. Das Traumhotel - Chiang Mai. Das Traumhotel - China.

Das Traumhotel - Dubai - Abu Dhabi. Das Traumhotel - Indien. Das Traumhotel - Kap der guten Hoffnung. Das Traumhotel - Karibik. Das Traumhotel - Malaysia. Das Traumhotel - Malediven. Das Traumhotel - Marokko. Das Traumhotel - Myanmar. Das Traumhotel - Seychellen. Das Traumhotel - Sri Lanka. Das Traumhotel - Sterne über Thailand. Das Traumhotel - Tobago. Das Traumhotel - Überraschung in Mexiko.

Das Traumhotel - Verliebt auf Mauritius. Das Traumhotel - Vietnam. Das Traumhotel - Zauber von Bali. Das Traumschiff - Argentinien. Das Traumschiff - Bali. Das Traumschiff - Bali Das Traumschiff - Bermudas. Das Traumschiff - Bora Bora. Das Traumschiff - Botswana.

Das Traumschiff - Chile und die Osterinseln. Das Traumschiff - Cook Islands. Das Traumschiff - Dubai. Das Traumschiff - Emirate. Das Traumschiff - Hawaii. Das Traumschiff - Indian Summer. Das Traumschiff - Japan. Das Traumschiff - Kambodscha. Das Traumschiff - Kanada. Das Traumschiff - Karibik. Das Traumschiff - Kenia. Das Traumschiff - Kilimandscharo - Malediven - Indien. Das Traumschiff - Kuba. Das Traumschiff - Los Angeles. Das Traumschiff - Macau.

Das Traumschiff - Malaysia. Das Traumschiff - Malediven. Das Traumschiff - Mauritius. Das Traumschiff - Mexiko. Das Traumschiff - Namibia. Das Traumschiff - Palau. Das Traumschiff - Panama. Das Traumschiff - Papua Neuguinea. Das Traumschiff - Perth.

Das Traumschiff - Peru - Miami. Das Traumschiff - Puerto Rico. Das Traumschiff - Samoa. Das Traumschiff - San Francisco. Das Traumschiff - Seychellen. Das Traumschiff - Shanghai. Das Traumschiff - Sri Lanka. Das Traumschiff - Südafrika. Das Traumschiff - Südsee. Das Traumschiff - Sydney. Das Traumschiff - Tahiti. Das Traumschiff - Tansania.

Das Traumschiff - Tasmanien. Das Traumschiff - Thailand. Das Traumschiff - Uruguay. Das Traumschiff - Vietnam. Das Vermächtnis der Wanderhure. Das Wunder der Liebe. Das Wunder von Berlin. Das Wunder von Bern. Das Wunder von Kärnten. Das Wunder von Lengede. Das Wunder von Merching. Das Zimmermädchen und der Millionär. Deadline - Jede Sekunde zählt. Dem Himmel so nah. Den Tagen mehr Leben! Den Wolken ein Stück näher. Dengler - Am zwölften Tag. Dengler - Die letzte Flucht.

Dengler - Die schützende Hand. Dengler - Fremde Wasser. Der Andere - Eine Familiengeschichte. Der Andere neben dir. Der Andi ist wieder da. Der Arzt von Bothenow. Der Athen-Krimi - Trojanische Pferde. Der Baader Meinhof Komplex. Der Bär ist los! Die Geschichte von Bruno. Der Besuch der alten Dame. Der Bozen-Krimi - Wer ohne Spuren geht. Der Bulle und das Biest.

Der Bulle und das Landei - Babyblues. Der Bulle und das Landei - Goldrausch. Der Bulle und das Landei - Ich sehe was, was du nicht Der Bulle und das Landei - Tödliches Heimweh. Der Bulle und das Landei - Wo die Liebe hinfällt. Der Bulle von Tölz. Der Dicke und ich. Der Doc und die Hexe. Der Duft von Holunder. Der Einstein des Sex. Der Fall Jakob von Metzler. Der fast perfekte Mann. Der Film deines Lebens. Der Fischer und seine Frau. Der Frühling braucht Zeit.

Der Fürst und das Mädchen. Der Geruch von Erde. Der Geschmack von Apfelkernen. Der Hafenpastor und das Blaue vom Himmel.

Der Hafenpastor und das graue Kind. Der Hauptmann von Köpenick. Der Hut des Brigadiers. Der Job seines Lebens. Der Job seines Lebens 2 - Wieder im Amt. Der Kommissar und das Kind. Der Kommissar und das Meer. Der König und sein Narr Fernsehfilm. Der König von St. Der lange Ritt zur Schule.

Der letzte schöne Herbsttag. Der letzte schöne Tag. Der Leutnant vom Schwanenkietz. Der Leutnant Yorck von Wartenburg. Der Liebling des Himmels. Der Magdalenenbaum — Geschichte eines Bildes. Der Mann an ihrer Seite. Der Mann auf dem Baum.

Der Mann mit dem Fagott. Der Mann mit dem Objektiv. Der Mann mit dem Ring im Ohr. Der Mann ohne Schatten. Der Mann von der Cap Arcona. Der Mann, den Frauen wollen. Der Mann, den sie nicht lieben durfte. Der Mann, der nach der Oma kam.

Der mit dem Schlag. Der Mond und andere Liebhaber. Der Mord, der nie verjährt. Der nackte Mann auf dem Sportplatz. Der Nikolaus im Haus. Der Prinz hinter den sieben Meeren. Der Prinz im Bärenfell. Der Ranger - Paradies Heimat: Der Revolver des Corporals. Der Ruf der Berge. Der Schlüssel zum Glück. Der schönste Tag im Leben. Der Schwur von Rabenhorst. Der See der Träume. Der Staatsanwalt hat das Wort. Der Staatsanwalt hat das Wort - Ein Kartenhaus.

Der Staatsanwalt hat das Wort - Ein sympathischer junger Der Staatsanwalt hat das Wort - Für Elise. Der Staatsanwalt hat das Wort - Hubertusjagd. Der Staatsanwalt hat das Wort - Schwester Martina.

Der Stich des Skorpion. Der Streit um den Sergeanten Grischa. Der Streit um des Esels Schatten. Der Stunde der Töchter. Der Teufel mit den drei goldenen Haaren. Der Tod hat ein Gesicht. Der Traum des Hauptmann Loy. Der Traum ihres Lebens. Der Traum vom Elch. Der Untergang der Emma. Der Untergang der Pamir. Der Wald vor lauter Bäumen. Der Wüstenkönig von Brandenburg. Der Zauber des Regenbogens. Der Zauber des Rosengartens. Der Zürich-Krimi - Borchert und die letzte Hoffnung.

Der Zürich-Krimi - Borcherts Abrechnung. Der Zürich-Krimi - Borcherts Fall. Des Kaisers neue Kleider. Dich schickt der Himmel. Die Abenteuer des David Balfour. Die Abenteuer des Huck Finn. Die Abenteuer des Werner Holt. Die Alpenklinik - Liebe heilt Wunden.

Die andere Heimat - Chronik einer Sehnsucht. Die Besteigung des Chimborazo. Die Bilder des Zeugen Schattmann. Die Braut meines Freundes. Die Braut von der Tankstelle. Die Brücke am Ibar. Die Bubi Scholz Story. Die Büffel sind los! Die Cellistin - Liebe und Verhängnis.

Die Dasslers — Pioniere, Brüder und Rivalen. Die Diebin und der General. Die Dienstagsfrauen - auf dem Jakobsweg zur wahren Die Dienstagsfrauen - Sieben Tage ohne. Die Dienstagsfrauen - Zwischen Kraut und Rüben. Die Diplomatin - Das Botschaftsattentat.

Die Diplomatin - Entführung in Manila. Die Diplomatin - Jagd durch Prag. Die Diva, Thailand und wir! Die Ehe der Maria Braun. Die Eifelpraxis - Aufbruch. Die Eifelpraxis - Eine Dosis Leben. Die Eifelpraxis - Eine Frage des Muts. Die Eifelpraxis - Erste Hilfe aus Berlin.

Die Eifelpraxis - Gebrochene Herzen. Die Eifelpraxis - Rachegelüste. Die Eifelpraxis - Väter und Söhne. Die Elixiere des Teufels. Die Eltern der Braut. Die Entdeckung des Julian Böll.

Die Entfernung zwischen dir und mir und ihr. Die Entscheidung des Dr. Die Ermittler - Nur für den Dienstgebrauch. Die erste Reihe - Bilder vom Berliner Widerstand. Die Fahne von Kriwoj Rog. Die Farben der Liebe. Die fetten Jahre sind vorbei. Die Fischer von Moorhövd. Die Frau auf der Klippe. Die Frau aus dem Meer. Die Frau des Architekten. Die Frau des Heimkehrers.

Die Frau des Schläfers. Die Frau im roten Kleid. Die Frau und der Fremde. Die Frau vom Checkpoint Charlie. Die Frau von früher. Die Frau, die im Wald verschwand. Die Frau, die sich traut. Die Frauen der Wardins.

Die Fremde und das Dorf. Die Gänse von Bützow. Die Gänsehirtin am Brunnen. Die Gerechten von Kummerow. Die Geschichte vom kleinen Muck. Die Geschichte von der Gänseprinzessin und ihrem treuen Die göttliche Sophie - Das Findelkind. Die grünen Hügel von Wales. Die Hände meiner Mutter. Die Häupter meiner Lieben. Die Hebamme - Auf Leben und Tod.

Die Heiland - Wir sind Anwalt. Die Heimkehr des Joachim Ott. Die heute über 40 sind. Die Himmelsleiter - Sehnsucht nach Morgen. Die Hochzeit meiner Eltern. Die Hochzeit meiner Schwester. Die Hochzeit meiner Töchter. Die Hochzeit von Länneken. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Die Hosen des Ritters von Bredow. Die Insel der Silberreiher. Die Inselärztin - Das Geheimnis. Die Inselärztin - Loslassen. Die Inselärztin - Neustart auf Mauritius.

Die Inselärztin - Notfall im Paradies. Die Jagd nach dem Bernsteinzimmer. Die Jagd nach dem Stiefel. Die Julia von nebenan.

Die Kinder der Villa Emma. Die Kinder meiner Braut. Die Kinder meiner Tochter. Die Kinder meines Bruders. Die Kirche bleibt im Dorf. Die Kleinen und die Bösen. Die Kraft, die du mir gibst. Die Kreuzritter - The Crusaders. Die lange Welle hinterm Kiel. Die Lebenden und die Toten - Ein Taunuskrimi. Die Legende von Paul und Paula. Die Leiden des jungen Werthers. Die letzte Nacht zum Fürchten. Die letzte Spur - Alexandra, 17 Jahre. Die Leute von Züderow.

Die Liebe ein Traum. Die Liebe eines Priesters. Die Liebe hat das letzte Wort. Die Liebe ist ein Haus. Die Liebe kommt mit dem Christkind.

Die Liebe kommt selten allein. Die Liebe meines Lebens. Die Liebe und der Co-Pilot. Die Liebe und die Königin. Die Luftbrücke - Nur der Himmel war frei. Die lustigen Weiber von Windsor. Die Männer der Emden. Die Manns - Ein Jahrhundertroman. Die Masche mit der Liebe. Die Moral der Banditen. Die Motorrad-Cops - Hart am Limit. Die Nacht der Engel. Die Nacht der lebenden Loser.

Die Nacht im Grenzwald. Die Nacht, in der ganz ehrlich überhaupt niemand Sex hatte. Die Opfer - Vergesst mich nicht.

Die Pfeiler der Macht. Die Prinzessin auf der Erbse. Die Rache der Wanderhure. Die Rache des Kapitäns Mitchell. Die Reise nach Sundevit. Die Relativitätstheorie der Liebe. Die Reste meines Lebens. Die Sache mit der Wahrheit. Die Schmuggler von Rajgrod. Die Schnüfflerin - Peggy kann's nicht lassen. Die Schöne und das Biest. Die Schüsse der Arche Noah. Die Sehnsucht der Veronika Voss. Die Spätzünder 2 - Der Himmel soll warten.

Die Spezialisten - Im Namen der Opfer. Die Spur der roten Fässer. Die Spur des Bernsteinzimmers. Die Spur führt in den 7.

Die Stadt und die Macht. Die Suche nach dem wunderbunten Vögelchen. Die Täter - Heute ist nicht alle Tage. Die Taube auf dem Dach. Die Tote aus der Schlucht. Die Toten bleiben jung. Die Toten vom Bodensee. Die Toten von Hameln. Die Treue-Testerin - Spezialauftrag Liebe. Die Trödelqueen - Gelegenheit macht Liebe. Die Truckerin - Eine Frau geht durchs Feuer. Die Udo Honig Story. Die Verführung - Das fremde Mädchen. Die verlorene Ehre der Katharina Blum. Die Vermessung der Welt.

Die Wallensteins - Dresdner Dämonen. Die Welt der Wunderlichs. Die Welt in jenem Sommer. Die Zeit der Kraniche. Die Zeit mit euch. Die Zürcher Verlobung - Drehbuch zur Liebe. Die zweite Haut Fernsehfilm. Donna Leon - Beweise, dass es böse ist. Dora Heldt - Urlaub mit Papa. Dora Heldt - Wind aus West mit starken Böen. Hope - Eine Frau gibt nicht auf. Sommerfeld - Neues vom Bülowbogen.

Stefan Frank - Der Arzt, dem die Frauen vertrauen. Drei Damen vom Grill. Drei Haselnüsse für Aschenbrödel. Drei in einem Bett. Drei Schwestern Made in Germany. Drei teuflisch starke Frauen. Drei teuflisch starke Frauen - Eine für alle. Drei Väter sind besser als keiner.

Dresden Mord - Nachtgestalten. Du bist nicht allein. Du bist nicht allein - Die Roy Black Story. Du hast es versprochen. Du und ich und Klein-Paris. Durchreise - die Geschichte einer Berliner Modefirma. Egon und das achte Weltwunder. Ein April hat 30 Tage. Ein Baby zum Verlieben. Ein Date fürs Leben. Ein Dorf rockt ab. Ein Drilling kommt selten allein. Ein Engel im Taxi. Ein Engel namens Flint. Ein Engel namens Hans-Dieter. Ein Fall für B.

Ein Fall für zwei. Ein Fall von Liebe. Ein Fall von Liebe Serie. Ein Fall von Liebe - Annas Baby. Ein Fall von Liebe - Saubermänner. Ein Ferienhaus auf Ibiza. Ein Ferienhaus in Marrakesch. Ein Ferienhaus in Schottland. Ein Fisch namens Liebe. Ein ganzer Kerl für Mama. Ein Geheimnis im Dorf - Schwester und Bruder. Ein Geschenk des Himmels. Ein Hauptgewinn für Papa. Ein Haus in der Toscana. Ein Hausboot zum Verlieben.

Ein irrer Duft von frischem Heu. Ein Kapitel für sich. Ein Kind wird gesucht. Ein Lächeln nachts um vier. Ein Leben in Dunkelheit. Ein Lord am Alexanderplatz. Ein Luftikus zum Verlieben. Ein Mädchen aus Schnee. Ein Mann für jede Tonart. Ein Mann zum Vernaschen. Ein Mann, ein Fjord! Ein Millionär zum Frühstück. Ein Mord mit Aussicht. Ein Paradies für Pferde. Ein Paradies für Tiere. Ein Reihenhaus steht selten allein. Ein Sack voll Geld. Ein Schneemann für Afrika.

Ein schrecklich reiches Paar. Ein Sommer auf Lanzarote. Ein Sommer auf Mallorca. Ein Sommer auf Sizilien.

Ein Sommer auf Sylt. Ein Sommer auf Zypern. Ein Sommer im Allgäu. Ein Sommer im Burgenland. Ein Sommer im Elsass. Ein Sommer in Amalfi. Ein Sommer in Amsterdam. Ein Sommer in Dänemark. Ein Sommer in den Bergen.

Ein Sommer in Florida. Ein Sommer in Griechenland. Ein Sommer in Island. Ein Sommer in Kapstadt. Ein Sommer in Kroatien. Ein Sommer in Long Island. Ein Sommer in Marrakesch. Ein Sommer in Masuren. Ein Sommer in Oxford. Ein Sommer in Paris. Ein Sommer in Portugal. Ein Sommer in Prag.

Ein Sommer in Salamanca. Ein Sommer in Schottland. Ein Sommer in Südfrankreich. Ein Sommer in Ungarn. Ein Sommer in Vietnam. Ein Sommertag macht keine Liebe. Ein Sonntagskind, das manchmal spinnt. Ein Stück vom Glück. Ein Teil von mir. Ein Teil von uns. Ein Vater für Klette. Ein Vater zum Verlieben. Ein weites Herz - Schicksalsjahre einer deutschen Familie. Ein Zimmer mit Ausblick. Ein Zwilling ist nicht genug. Eine Anzeige in der Zeitung. Eine Braut kommt selten allein.

Eine Chance für die Liebe. Eine Frage der Ehre. Eine Frage des Vertrauens. Eine Insel namens Udo. Eine Krone für Isabell. Eine Liebe am Gardasee. Eine Liebe für den Frieden. Eine Liebe im Herbst. Eine Liebe im Zeichen des Drachen.

Eine Liebe in Afrika. Eine Liebe in der Stadt des Löwen. Eine Liebe in Kuba. Eine Liebe in St. Eine Liebe in Venedig. Eine Mutter für Anna. Eine Prinzessin zum Verlieben. Eine Pyramide für mich. Eine Robbe zum Verlieben.

Eine Sommerliebe zu dritt. Eine unbeliebte Frau - Ein Taunuskrimi. Einer trage des anderen Last.