Windows Server 2019 Essentials: Neue Server-Version für kleine Unternehmen


Insofern müsste Hertha den Alt-Investor auslösen.

Marketing für kleine Unternehmen


Als kleineres Unternehmen denken Sie vielleicht, dass ein Sicherheitsvorfall Ihrem guten Ruf nicht schaden wird. Für ein neu gegründetes High-Tech-Unternehmen mit vielen digitalen Vermögenswerten liegt die Herausforderung darin, seine IP- Internet Protocol -Kommunikation zu schützen und seinen guten Ruf sowie die Beziehungen zu Lieferanten und Kunden zu pflegen.

Bei einem eher traditionellen Unternehmen, wie zum Beispiel einem Taxiunternehmen, geht es in Sachen IT-Sicherheit eher darum, die Computer im Netzwerk und die Kommunikationsinfrastruktur des Unternehmens zu administrieren.

Einige Bedrohungen sind allgegenwärtig: Der Diebstahl von Computerzubehör trifft jedes Unternehmen, da es Geld kostet, die gestohlenen Geräte zu ersetzen. Aber ss lohnt sich, darüber nachzudenken, welche spezifischen Schwachstellen Ihr Unternehmen aufweist und welchen konkreten Auswirkungen eine Bedrohung für Sie haben könnte. Verschaffen Sie sich mit Tabelle einen Überblick über die gravierendsten Bedrohungen, die in der oberen Zeile von links nach rechts aufgeführt sind.

Haken Sie dann die Schwachstellen ab in der Liste von oben nach unten aufgeführt , mit denen Ihr Unternehmen konfrontiert ist. Sicherheitsbedrohungen bewerten 15 Eine Risikobewertung durchzuführen, bei der sich ein unabhängiger Dritter einen Überblick über die Schwachstellen Ihrer IT-Infrastruktur verschafft und mögliche Risiken ermittelt, lohnt sich auf jeden Fall.

Einige Anbieter tun dies gegen einen geringen Aufpreis - in der Hoffnung, weiter beauftragt zu werden. Da jede Infrastruktur anders ist, lohnt es sich, besagte Bewertung von einem Fachmann durchführen zu lassen; möglicherweise sind Sie von den Ergebnissen überrascht. Grundsätzlich muss Ihr Unternehmen rechtliche Anforderungen hinsichtlich der IT-Sicherheit, des Datenschutzes, der elektronischen Kommunikation sowie aufgrund des Arbeitsrechts berücksichtigen. Diese Datenschutzrichtlinie reguliert auch die Verwendung von Cookies, den kleinen Textdateien, die beim Besuch einer Website im System eines Benutzers gespeichert werden.

Hierzu gehören unter anderem: Allerdings fängt die Branche jetzt an, ihre Aktivitäten abzurunden, da die Unternehmen einsehen, dass ein koordiniertes Verteidigungssystem gegen die Angriffe auf die Informationssicherheit nötig ist.

Sicherheitsbedrohungen bewerten 17 Firewalls und Anti-Malware-Technologien sind heute ausgereifter und werden zusammen mit anderer Funktionalität, wie z. Ziel ist es, Internet-Bedrohungen abzuwehren, bevor sie ihr Ziel erreichen. Die Tendenz geht also dahin, sowohl das Gateway als auch den Endpunkt mit einer Lösung zu schützen. Dadurch verringern sich die IT-Ausgaben — sowohl für Hardware als auch Verwaltung— und die Services sind verlässlicher, da sich Elemente der Sicherheitslösung auf den Servern des Sicherheitsanbieters befinden.

Mehr dazu im nächsten Kapitel. Es spricht vieles dafür, einen Hosted Security Service zu nutzen — wer die Software entwickelt hat, kann sie auch am besten ausführen. Sie müssen sich keine Gedanken um die Kosten zukünftiger Upgrades machen, während sich die IT-Sicherheit weiter entwickelt.

Wo fange ich an? Wenn Sie sich bereits mit den Risiken für Ihr Unternehmen beschäftigt haben, ist der erste Schritt jetzt, eine Sicherheitsrichtlinie zu entwickeln und Ihre Mitarbeiter darüber zu unterrichten. Konzerne nutzen, und was wir eventuell daraus lernen können. Unter einer Sicherheitsrichtlinie versteht man eine Absichtserklärung dazu, wie Sie Ihre digitalen Vermögenswerte schützen und Ihr Unternehmen überwachen wollen.

Die Sicherheitsrichtlinie dient als zentrale Informationsquelle für die Unternehmensleitung, die Mitarbeiter und Dritte. Sie beinhaltet die Unternehmensleitung alles Wesentliche: Ihre Sicherheitsrichtlinie basiert auf der im vorherigen Kapitel skizzierten Risikoanalyse und Ihrer Kenntnis der gravierendsten Bedrohungen, mit denen Sie konfrontiert sind. Um sicherzustellen, dass die Sicherheitsrichtlinie verbindlich ist, sollte sie von der Geschäftsleitung genehmigt und an sich verändernde Situationen zeitnah angepasst werden.

Am besten wäre es, wenn Sie beim Zusammenstellen der Sicherheitsrichtlinie schrittweise vorgehen. Das bedeutet, dass Sie mit einem Mission Statement auf höchster Ebene beginnen und sich dann nach unten auf die Ebene der physischen Geräte, Funktionen und Verantwortungsbereiche der Mitarbeiter vorarbeiten.

Je nach Unternehmen sind die Sicherheitsrichtlinien sehr verschieden, aber ganz grundsätzlich sollte jede Richtlinie die folgenden Punkte beinhalten: Zum Beispiel sollte jede Sicherheitsrichtlinie elementare Sicherheitsvorkehrungen in Bezug auf Computerviren zusammenfassen sowie Leitfäden zum Surf-Verhalten und Anweisungen für die Erstellung von Kennwörtern geben.

Eines der schwächsten Glieder in der Sicherheitskette eines Unternehmens ist oft der Kennwortschutz, da die Benutzer z. Stellen Sie also sicher, dass Ihre Sicherheitsrichtlinie vor einem solch riskanten Verhalten warnt und sichere Protokolle für den Kennwortschutz festlegt.

Wollen Sie noch einen Schritt weiter gehen, so können Sie als einen Teil der Sicherheitsrichtlinie allgemeine Nutzungsbedingungen aufstellen, die einen Überblick darüber geben, was das Unternehmen als zulässig bzw. Mehr dazu im nächsten Abschnitt. Im nächsten Abschnitt befassen wir uns mit solchen allgemeinen Nutzungsbedingungen. Die allgemeinen Nutzungsbedingungen machen klar, was während der Arbeitszeit und auf Firmencomputern erlaubt bzw.

Es kann sein, dass einige Mitarbeiter diese allgemeinen Nutzungsbedingungen als drakonisch empfinden. Versuchen Sie, einen Mittelweg zwischen Pragmatismus und Kontrolle zu finden.

Wenn Ihr Unternehmen klarstellt, welche konkreten Risiken vermieden werden sollen, werden die Mitarbeiter einsehen, dass Nutzungsbedingungen wichtig sind. Surfen im Internet, ohne das Unternehmen zu gefährden Ihre Arbeitnehmer sind zwar auf das Internet angewiesen, um ihre Arbeit zu verrichten, aber das Internet kann die Produktivität auch verringern — und tut dies auch.

Zugleich ist Ihr Unternehmen dadurch verschiedenen, über das Internet übertragenen Bedrohungen ausgesetzt. Wenn Sie zum Beispiel nicht wollen, dass Ihre Mitarbeiter während der Arbeitszeiten Facebook besuchen, sollten Sie dies hier festlegen. Wie wird dies durchgesetzt? Ein Programm zum Filtern von Websites kann dabei helfen, einige Probleme zu verhindern oder aufzudecken. Vorlage für allgemeine Nutzungsbedingungen Dieser Textvorschlag legt allgemeine Nutzungsrichtlinien für die InternetVerwendung dar.

Sie können ihn kopieren und unter Berücksichtigung der rechtlichen Anforderungen, die für Ihr Unternehmen gelten, an Ihre Bedürfnisse anpassen. Falls in Ihrem Unternehmen ein Betriebsrat besteht, prüfen Sie, inwieweit diese Nutzungsrichtlinie der Mitbestimmung des Betriebsrates unterliegt.

Die Nutzung des Internets von den Mitarbeitern von [Name des Unternehmens] ist gestattet und wird gefördert, wenn die Nutzung die Zwecke und Zielvorgaben des Unternehmens unterstützt. Unzulässiges Verhalten Insbesondere die folgenden Punkte werden als unzulässige Nutzung bzw.

Firmeneigene Informationen, die auf Seiten Dritter gespeichert sind Wenn Sie während der Arbeitszeit geschäftsrelevante Daten erstellen, erheben oder bearbeiten, bleiben diese Informationen Eigentum von [Name des Unternehmens]. Überwachung [Name des Unternehmens] stimmt zu, dass die Nutzung des Internets ein wertvolles Arbeitsmittel ist. Allerdings kann sich der Missbrauch dieser Einrichtung negativ auf die Produktivität der Mitarbeiter und den guten Ruf des Unternehmens auswirken.

Daher behält sich das Unternehmen das Recht vor, den Umfang des Internet- und Netzverkehrs sowie die besuchten Websites im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben zu überwachen. Der genaue Inhalt bestimmter Vorgänge wird nicht überwacht, es sei denn, es liegt ein Verdacht auf Missbrauch vor und die Überwachung ist gesetzlich zulässig. Am Anfang steht die Sicherheitsrichtlinie von einer mündlichen Verwarnung bis hin zur Entlassung gehen kann.

Einverständnis Alle Mitarbeiter des Unternehmens, Auftragnehmer und Aushilfskräfte, die berechtigt sind, den InternetZugang des Unternehmens zu nutzen, müssen diese allgemeinen Nutzungsbedingungen unterschreiben, wobei sie bestätigen, dass sie diese Richtlinie verstehen und akzeptieren. Einige Aspekte, mit denen Sie sich in diesem Zusammenhang befassen müssen: Sicherstellen, dass die Richtlinie funktioniert Zu viele Sicherheitsrichtlinien verstauben auf Regalen oder liegen unbeachtet und unbeliebt auf der Festplatte eines 26 IT-Sicherheit Für Dummies Computers.

Was dabei der entscheidende Punkt ist: Sie werden nicht durchgesetzt. Machen Sie Ihre Mitarbeiter auf die Sicherheitsrichtlinie aufmerksam und sorgen Sie dafür, dass alle Beteiligten stets über die Inhalte informiert sind. Durch sichtbares Engagement für die Durchsetzung und kontinuierliche Aktualisierung der Richtlinie gibt die obere Führungsebene dem Thema zusätzliches Gewicht und steigert die Akzeptanz im Unternehmen.

Der soziale Konsens in Bezug auf eine zulässige Nutzung kann sich natürlich mit der Zeit ändern, und auch die verfügbaren Internet-Services entwickeln sich weiter und verändern sich. Wenn Sie diese Norm einhalten, profitieren Sie von Einsichten, die sich über Jahre hinweg entwickelt haben, und von praktischer Erfahrung, wie man am besten ein Verwaltungssystem für Informationssicherheit aufbaut und führt. Für die meisten kleinen Unternehmen ist es wahrscheinlich zu mühsam, ihr Verwaltungssystem zu zertifizieren.

Allerdings kann jeder von den Normanforderungen profitieren, von denen Sie viele in diesem Buch finden. Wenn Sie Hilfe bei der Ausarbeitung einer Richtlinie oder der Einrichtung einer IT-Sicherheitsinfrastruktur benötigen, finden Sie zahlreiche Informationen und Hilfestellung bei verschiedenen Industrieverbänden und Sicherheitsanbietern, wie zum Beispiel denjenigen in der Linkliste.

Die Sicherheitsrichtlinie verwalten Nachdem Sie eine Bewertung der für Ihr Unternehmen einschlägigen Risiken durchgeführt und auf dieser Basis eine Sicherheitsrichtlinie definiert haben, müssen Sie entscheiden, wie die Sicherheit verwaltet werden soll.

Dies geschieht durch eine Mischung aus Personal, Richtlinien, Abläufen und der Technologie, wobei jeder einzelne Faktor eine entscheidende Rolle bei der Gewährleistung der allgemeinen Sicherheit spielt.

Andererseits beschäftigen die meisten kleinen Unternehmen keine zusätzlichen Mitarbeiter, um die IT-Sicherheitssysteme zu verwalten, sondern übertragen diese Aufgabe leitenden Mitarbeitern.

Sollte es zu einem Zwischenfall kommen, kann das Verzeichnis der Vermögenswerte Ihnen dabei helfen, die Ursache des Problems zu finden. Vorausplanung ist beim Einrichten eines Systems zur Informationssicherheit unerlässlich — stellen Sie sich die schlimmsten Szenarien vor und wie Ihr Unternehmen sich davon erholen könnte. Es ist auch wesentlich leichter, sich auf einen Zwischenfall vorzubereiten, bevor er eintritt, als wenn Sie sich mit Ihrem Unternehmen mitten im Zusammenbruch befinden.

Dann haben Sie nämlich Schwierigkeiten, auf die benötigten Ressourcen zuzugreifen und die Systeme wiederherzustellen, die die Mitarbeiter für ihre Arbeit brauchen. Die Funktion der technischen Kontrollen analysieren Die Technologie spielt sowohl bei den von Ihnen definierten IT-Vermögenswerten als auch bei den eingesetzten Sicherheitssystemen eine wichtige Rolle.

Wer ist für die Lizenzen der verwendeten Software zuständig? Stellen Sie sicher, dass die Aufgaben aufgeteilt sind, so dass nicht die ganze Last an einer Person hängt und die Sicherheit auch dann bestehen bleibt, wenn diese Person krank oder im Urlaub ist.

Wie stellen Sie sicher, dass sich die Mitarbeiter beispielsweise beim Surfen im Internet an die Richtlinien halten? Vertrauen Sie ihnen und verlassen Sie sich darauf, dass sie ehrlich sind und die Regeln befolgen? Oder installieren Sie im Rahmen der gesetzlichen Anforderungen passende Filtertechnologien? Automatische Lösungen können die Antwort auf einige Fragestellungen dieser Liste sein, sodass sich der Verwaltungsaufwand für die Mitarbeiter verringert.

Sie können zum Beispiel den Zugriff mithilfe einer Identitätsverwaltung kontrollieren, die an Mitarbeiter, die sich am Unternehmensnetzwerk anmelden, ein Sicherheits-Token ausgibt. Wahrscheinlich gibt es einen Spam-Filter für Ihre E-Mails, und es ist stark davon auszugehen, dass auch Anti-Malware-Updates bis zu einem gewissen Grad automatisch ausgeführt werden. Möglicherweise wollen Sie auch alle Daten, die das Haus verlassen, automatisch verschlüsseln. Sie können auch einen URL- oder Website-Filter installieren, sodass die Mitarbeiter nur auf die Webseiten zugreifen können, die für ihre Arbeit angemessen sind.

Das verringert nicht nur das Risiko einer 30 IT-Sicherheit Für Dummies Sicherheitslücke, sondern erhöht auch die Produktivität der Mitarbeiter — wenn sie nicht auf MySpace zugreifen können, können sie ihre Arbeitszeit auch nicht damit verbringen, ihr Profil zu aktualisieren.

Sicherheitsfunktionen auslagern — die Hosted-Option Letzten Endes sollte die technische Umsetzung der Sicherheitsrichtlinie nicht Aufgabe des Unternehmens sein.

Hier kommt das Hosting ins Spiel: Hosted Security eignet sich nicht für alle Bereiche, funktioniert aber besonders gut in den beiden, mit denen wir uns in den nächsten Abschnitten beschäftigen.

Bis zu 95 Prozent aller gesendeten E-Mails sind Spam. Diese zu sortieren kostet Arbeitszeit, Produktivität, Netzwerkbandbreite und Speicherplatz. Spam ist auch eine beliebte Methode zur Verteilung von Malware, sei es durch Phishing-Mails mit Links zu infizierten Websites oder durch fragwürdige Anhänge. Vorsicht ist jedoch auch hier geboten. Es is ärgerlich, wenn der Spam-Ordner durchsucht werden muss, weil eine E-Mail fälschlicherweise herausgefiltert wurden.

Noch schlimmer ist es allerdings, wenn Sie gar nicht erst bemerken, dass Sie diese E-Mail erhalten haben — und es könnte sich ja um etwas Wichtiges handeln, wie zum Beispiel Informationen über ein neues Geschäft. Am Anfang steht die Sicherheitsrichtlinie 31 Bilanz hinsichtlich der Fehlalarme achten: Wie viele E-Mails werden irrtümlich als Spam markiert?

Es kann sogar sein, dass der Anbieter in einem Service Level Agreement eine bestimmte niedrige Anzahl von Fehlalarmen festlegt. Sie können dann also finanzielle Entschädigung fordern, wenn die Anzahl der Falschmeldungen über dem vereinbarte Grenzwert liegt. Viele dieser Geräte sind bereits mit Sicherheitsprodukten für Privatanwender ausgestattet, denen jedoch die Eigenschaften fehlen, die im geschäftlichen Umfeld verlangt werden.

Das bedeutet Unterschiede bei den Ablaufterminen, Lizenzen und Konfigurationseinstellungen. Ihr Systemadministrator muss daher mehrere unterschiedliche Produkte beherrschen. Schwerer wiegt jedoch die inkonsistente Sicherheit zwischen den einzelnen Geräten. Es kann auch vorkommen, dass Benutzer die auf ihren Desktops installierten Produkte selbst verwalten, wichtige Updates ausschalten und Ihr Unternehmen dadurch unnötigen Bedrohungen aussetzen. Nehmen die Mitarbeiter dann auch noch ihre eigenen Laptops aus dem Büro mit, entgleitet die Sicherheitsverwaltung völlig Ihren Händen.

Eine gute Lösung zur Vermeidung dieses verwaltungstechnischen Albtraums — insbesondere für kleinere Unternehmen — bietet der Umstieg auf einen HostingAnbieter. Dessen Lösungen lassen sich unkompliziert auf mehreren Geräten einrichten. Es muss kein Sicherheitsserver betrieben werden, und jeder hat konsistenten, hochwertigen Schutz.

Eine webbasierte, zentrale Management-Konsole bietet einen Überblick über den Zustand jedes einzelnen Gerätes, entdeckte Bedrohungen und vieles mehr. Einige von Ihnen nutzen Sie wahrscheinlich schon seit Jahren, andere sind Ihnen vielleicht neu. Sie sind aber alle gleich wichtige Details, aus denen sich Ihr gesamter Schutz zusammensetzt. Alles, was auch nur im Entferntesten verdächtig scheint, wird daran gehindert, in das Unternehmensnetzwerk zu gelangen oder es zu verlassen.

In anderen Bereichen werden die Benutzer hingegen durch Lösungen für Privatanwender geschützt, wie zum Beispiel durch vorinstallierte Antiviren-Software. Solange aber alle diese Sicherheitselemente nicht aufeinander abgestimmt sind, vermitteln Ihnen diese Insellösungen ein falsches Gefühl der Sicherheit. Wie ist zum Beispiel geregelt, wer die Firewall-Einstellungen überschreiben kann?

Und gibt es eine zentrale Management-Konsole für die Sicherheitslösung die bei einem kleinen Unternehmen vielleicht vom IT-Service-Provider gehostet wird? Ein koordiniertes Abwehrsystem aufbauen 33 In diesem Kapitel behandeln wir jeden dieser Bereiche etwas genauer.

Es geht uns nicht um eine lückenlose Abhandlung, sondern darum, Ihnen einen Überblick zu verschaffen, damit Sie verstehen, wie alle diese Teile zusammenpassen. Den Zugriff kontrollieren Zugriffskontrollsysteme stellen sicher, dass die Benutzer, die auf Ihr System zugreifen, wirklich diejenigen sind, die sie vorgeben zu sein.

Darüber hinaus wird sichergestellt, dass sie Ihre Systeme nicht mit Viren oder anderer Malware infizieren und keine Daten entwenden können bzw. Zugriffswerkzeuge beinhalten Systeme zur Authentifizierung, zur Identitätsverwaltung, für Rechte, Benutzernamen und Kennwörter. Ohne Zugriffskontrolle hat ein Hacker leichtes Spiel, in das Netzwerk Ihres Unternehmens einzudringen — aber sofern Ihr Unternehmen nicht mit hochwertigen Gütern handelt, brauchen Sie sich hier auch nicht gleich verrückt machen zu lassen.

Allerdings haben die meisten kleinen Unternehmen einen pragmatischeren — und erschwinglicheren — Ansatz zur Identitätsverwaltung. Beides benötigen Sie, um an den Computer zu gelangen, mit dem Sie arbeiten wollen. Mit einem weiteren Kennwort melden Sie sich am Unternehmensnetzwerk an, mit einem anderen an bestimmten Anwendungen, wie zum Beispiel der Buchhaltung, und vielleicht mit noch einem anderen am Bereich mit sensiblen Unternehmensdaten.

Das alles versteht man unter dem Begriff Zugriffskontrolle. Selbst jemand innerhalb des Unternehmens könnte versuchen, etwas ausfindig zu machen, was nicht für sie oder ihn bestimmt ist, wie zum Beispiel das Gehalt und die Zusatzleistungen eines Vorgesetzten.

Die Authentifizierung einer Benutzeridentität basiert in der Regel auf vier Faktoren: Benötigt Ihr System drei der vier Faktoren, dann ist es wirklich so gut wie uneinnehmbar. Gute Kennwörter wählen und pflegen Da es sich bei Benutzernamen und Kennwörtern um die grundlegende Stufe der IT-Sicherheit handelt, ist es wichtig, dass Sie alle Mitarbeiter dazu auffordern, nur schwer zu erratende Kennwörter zu wählen.

In der folgenden Liste finden Sie Merkmale für schwer zu erratende Kennwörter: Zu den grundlegenden Punkten für den korrekten Umgang mit Kennwörtern gehören: Vielleicht möchten Sie den Zugang in Ihrem Unternehmen so einrichten, dass er auf Rollen basiert, wie das zum Beispiel auch bei der Genehmigung von Ausgaben der Fall ist. Geht nun der Leiter der Personalabteilung in Urlaub oder wird jemand anderem seine Rolle übertragen, übernimmt diese Person seine Zugriffsrechte auf die Personalakten.

Was einige Unternehmen allerdings nicht mit in Betracht ziehen, ist die Tatsache, dass sie nicht nur ein, sondern viele Netzwerke schützen müssen. Neben dem Internet-fähigen Netzwerk gibt es auch noch das Telefonnetzwerk, ein Intranet und manchmal sogar ein Extranet.

Es ist die Vernetzung dieser verschiedenen Netzwerke, die das Ganze so kompliziert macht. Wenn zum Beispiel Ihre Internet-Verbindung nicht funktioniert, hätten Sie in der Vergangenheit wahrscheinlich einfach zum Telefon gegriffen und weitergearbeitet. Nutzen Sie aber ein IP-Telefonsystem Voice-over-Internet-Protocol , mit dem Sie sozusagen über das Internet telefonieren, kann es sehr wohl sein, dass auch das Telefon nicht mehr funktioniert.

Ein koordiniertes Abwehrsystem aufbauen 37 Um Telefonnetzwerke herumtelefonieren Die guten alten Telefonsysteme, insbesondere die Nebenstellenanlagen, waren schon immer das Ziel von Hackern und somit dem Risiko ausgesetzt, abgehört zu werden. Aber nur wenige Kriminelle verfügten über die Technologie und das Fachwissen, um solche Angriffe zu organisieren.

Heutzutage allerdings schalten viele Unternehmen ihre Telefonnetzwerke auf IP-Telefonie VoIP um, da sie dadurch eine deutlich niedrigere Telefonrechnung haben und das gleiche Netzwerk wie für ihre Daten nutzen können. Und das wiederum bedeutet weniger Infrastrukturkosten und weniger Verwaltung. Illegal in ein VoIP-System einzudringen oder es zum Erliegen zu bringen ist einfacher, da es im selben Netzwerk wie das Computer-System ausgeführt wird. VoIP-Systeme sind also angreifbar für: Wie bei einem ComputerSystem rufen hier Computer mit Sprachausgabe ununterbrochen verschiedene Nummern an.

Ziel ist es, jemanden zu einem betrügerischen Kauf oder sinnloser Zeitverschwendung zu verleiten. Bedenken Sie jedoch, welches Risiko mit dem Ausfall der Telefonleitung verbunden ist. Sie müssen wissen, dass heutige drahtlose Verbindungen spezielle Sicherheitsrisiken bergen, die sich in vier Kategorien aufteilen: Andere Benutzer verbinden sich über Ihren Zugang mit dem Internet, haben dadurch vollständigen Zugriff auf das Netzwerk und seine Ressourcen und beeinträchtigen die Leistungsfähigkeit Ihres Systems.

Zu dieser Situation kommt es, wenn keine Authentifizierung oder Verschlüsselung aktiviert ist. Ein Cyberkrimineller hindert befugte Nutzer, auf das drahtlose Netzwerk zuzugreifen. Ein Hacker richtet einen falschen Zugangspunkt ein, über den er Ihren gesamten Netzwerkverkehr abhören und falsche, aber seriös erscheinende Nachrichten einschleusen kann.

Es kommt sogar noch besser: Die Gerätehersteller haben dieses Sicherheitsprotokoll nämlich so konzipiert, dass es ganz einfach einzurichten ist. So können Sie Ihr drahtloses Netzwerk in nur wenigen einfachen Schritten absichern.

Das Problem mit Technologien für die Computersicherheit ist, dass Sie Ihr Unternehmen so vollständig abschotten, dass kein normaler Geschäftsbetrieb mehr möglich ist, da Sie jeden Alarm für einen Angriff halten. Gehen Sie zu weit in die andere Richtung, macht es fast keinen Sinn mehr, diese Technologie einzusetzen. Dabei handelt es sich in der Regel um kleine, eigenständige Hardware, die das kleine Unternehmen buchstäblich nur noch kaufen und installieren muss und dann vergessen kann.

Ein Unternehmen mit externen Benutzern, die sich mit dem Firmennetzwerk verbinden wollen, oder eine Firma, die Zweigstellen mit dem Hauptnetzwerk verbinden will, kann ein virtuelles privates Netzwerk VPN einrichten, das mit unterschiedlichen Methoden eine gesicherte Verbindung aufbaut.

Was passiert zum Beispiel, wenn ein Benutzer seinen Laptop im Zug liegen lässt? Könnte ein Fremder den Computer an sich nehmen und auf Ihr Firmennetzwerk zugreifen? Stellen Sie daher sicher, dass Sie die wichtigsten organisatorischen Aufgaben, die für Ihre geschäftliche IT-Infrastruktur erforderlich sind, durchführen. So muss beispielsweise gewährleistet sein, dass die Software auf dem neuesten Stand ist und Patches übernommen werden — ein wichtiger Bereich, da immer mehr Fehler in einer Vielzahl von Systemen und Software entdeckt werden.

Zugleich kann es die Aufgabe der Sicherheitsverwaltung sein zu überprüfen, ob die Benutzer die neueste Version der Sicherheitsupdates erhalten. Zero-Day-Angriffe vermeiden Zero-Day-Sicherheitsangriffe, die Schwachstellen in Softwaresystemen ausnutzen, noch bevor der Anbieter einen Patch verteilen kann, nehmen zu.

Dabei sind vor allem Webbrowser zu einer bevorzugten Zielscheibe geworden. Dieser stellt sicher, dass die Microsoft Software immer auf dem neuesten Stand ist und aktualisiert automatisch Viren- und Spyware-Datenbanken. Sie können sogar einige der in Ihrer Sicherheitsrichtlinie enthaltenen Regeln durchsetzen, indem Sie zum Beispiel den Zugriff auf bestimmte Anwendungen für bestimmte Arten von Benutzern sperren. Den Benutzerzugriff einschränken Sie können solche Einschränkungen auch in Ihre Internet-Nutzungsrichtlinie mit aufnehmen.

Zum Beispiel, dass es zwischen 9 und 13 Uhr sowie 14 und 18 Uhr nicht gestattet ist, auf die Websites sozialer Netzwerke zuzugreifen. Ein Beispiel für allgemeine Nutzungsbedingungen finden Sie in Kapitel 2. Aber wie setzen Sie diese Bedingungen durch? Sie können nicht auf Patrouille durch das Büro gehen und überprüfen, was sich die Mitarbeiter so auf ihren Desktops anschauen.

Die Sicherheitsrichtlinie enthält auch Angaben zu Funktionen und Verantwortungsbereichen — eine Art Organisationsdienstplan. In einem kleinen Unternehmen kommt es aber eher selten vor, dass dies die Hauptaufgabe eines Mitarbeiters ist.

Daher ist es wichtig sicherzustellen, dass diese Aufgabe wie festgelegt durchgeführt wird. Es handelt sich hier auch um eine voll ausgereifte Technologie, bei der sich die führenden Produkte nur wenig unterscheiden.

Mehr dazu in Kapitel 5. Viele Malware-Infektionen werden dadurch verursacht, dass der Benutzer wissentlich oder unwissentlich Software herunterlädt. Er wird zum Beispiel zum Download eines vermeintlichen Updates für eine bestimmte Anwendung verleitet und muss dann feststellen, dass die UpdateBenachrichtigung eine Fälschung war und er sich in Wirklichkeit einen Wurm oder einen anderen Virus heruntergeladen hat. Systemadministratoren würden die Desktop-Umgebung am liebsten so absichern, dass die Benutzer nur minimale Änderungen an der Konfiguration vornehmen können und alle diese Änderungen am Ende einer Sitzung wieder gelöscht werden.

Dieser unberührte Zustand vereinfacht es den Administratoren, einen Überblick über die Software zu behalten und minimiert, zumindest theoretisch, die meisten Infektionsquellen. Derart abgesicherte Desktop-Umgebungen sind für öffentliche Bereiche oder Geräte geeignet, die von wechselnden Benutzern verwendet werden.

Ein koordiniertes Abwehrsystem aufbauen 43 und vielleicht sogar mobile Anwender. Ob sie allerdings das Richtige für das gesamte Unternehmen sind, ist eine andere Frage.

Unternehmen sollten das Ausleihen von Laptops durch Mitarbeiter in einer entsprechenden Richtlinie festlegen. Das Absichern der Desktop-Umgebung kann hier bei der Durchzusetzung helfen. Allerdings müssen Sie berücksichtigen, ob Sie dadurch nicht die Produktivität Ihrer Mitarbeiter beeinträchtigen. Datensicherheit gewährleisten Bei der Datensicherheit geht es um den kontrollierten Zugriff auf Daten und deren Schutz vor Missbrauch.

Das Thema sorgt immer wieder für Schlagzeilen, wenn Politiker und Staatsangestellte ihren Laptop im Zug oder Flugzeug vergessen und persönliche Daten dadurch jedermann zugänglich machen. Jenseits der Schlagzeilen geht es den Unternehmen aber ganz einfach um den Schutz vertraulicher Kundendaten und um ihre juristische Verantwortung, die persönlichen Daten ihrer Mitarbeiter vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Die Reichweite von Datenbanken erkennen Aufgrund der Vernetzung heutiger Systeme können Sie nicht davon ausgehen, dass Daten in einem eigenständigen System sicher sind — die Datenbank selbst muss geschützt werden, genauso wie alle Anwendungen, die auf sie zugreifen.

Cyberkriminelle waren und sind sehr erfolgreich darin, Datenbanken auszubeuten, wenn die zugehörige Webanwendung mit veraltetem Code und veralteten Werkzeugen arbeitet. Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Datenbank und die Webanwendung, die mit dieser Datenbank kommuniziert, hat eine Schwachstelle. Dann kann jeder, der die Schwachstelle ausnutzt, eine entsprechende Anfrage stellen, Zugriff auf die Datenbank erhalten und theoretisch alle dort gespeicherten Daten einsehen.

Doch für das Unternehmen kann dies katastrophale Folgen haben und die Geschäftsleitung harter Kritik aussetzen. Allerdings sollte eine vernünftige E-Mail-Richtlinie das Unternehmen vor den meisten derartigen Problemen schützen. Kapitel 2 erörtert allgemeine Nutzungsbedingungen. Sorgfältig mit Daten umgehen Oft gehen Daten verloren, wenn Informationen in einem Unternehmen weitergeleitet werden — auf einem USB-Stick zum Beispiel, oder wenn jemand einen Teil einer Datei zum Analysieren ausschneidet und es dann nicht mehr vom Laptop entfernt.

Datenlecks entstehen eher dann, wenn Daten übertragen werden — oder wenn Mitarbeiter sich nicht an die vom Unternehmen festgelegten Richtlinien halten. Auch hier kann Automatisierung hilfreich sein, indem zum Beispiel Daten automatisch verschlüsselt werden, sobald sie auf einen USB-Stick übertragen werden.

Alternativ kann Kapitel 3: Ein koordiniertes Abwehrsystem aufbauen 45 zum Beispiel auch eine Lösung angewendet werden, die gewährleistet, dass Daten auf einem Laptop automatisch verschlüsselt werden. Physische Sicherheit bereitstellen Die Sicherung des Firmengeländes, der Einrichtung, der Mitarbeiter, der Computersysteme und anderer Vermögenswerte erfordert wahrscheinlich die meiste Arbeit bei der Sicherheitsverwaltung.

Wenn Sie jetzt vielleicht denken, dass physische Sicherheit in einem Buch über IT-Sicherheit nichts zu suchen hat, dann liegen Sie falsch. Physische Sicherheit stellt die erste Verteidigungslinie für IT-Systeme dar und ist eine wesentliche Voraussetzung dafür — der einfachste Weg für einen Cyberkriminellen, Daten zu stehlen oder Systemen zu schaden, besteht darin, physischen Zugriff auf die Daten bzw.

Nicht nur aufgrund des Gerätewerts, sondern auch wegen der dort gespeicherten Daten und wegen der Störung, die bei einem Systemausfall für den Geschäftsbetrieb entstehen würde. So ist zum Beispiel ein gesicherter Zugang zum Serverraum, wenn Sie denn einen haben, ein wesentlicher Punkt. Jeder, der diesen Raum betritt oder verlässt, sollte durchleuchtet werden, denn nur so können Sie sicherstellen, dass er oder sie nicht ein mobiles Medium bei sich trägt, auf das Daten kopiert werden können.

Schlösser, Safes, Alarmsysteme und Sicherheitsbeamte sind bewährte Sicherheitsmethoden, und modernere elektronische Geräte können ebenfalls helfen: Für danach planen Keine Sicherheitsrichtlinie kommt ohne Plan zur Stabilisierung des Betriebsablaufs und zur Wiederherstellung aus.

Zu planen, wie man auch angesichts einer Katastrophe geschäftsfähig bleibt, hat für jedes Unternehmen höchste Priorität. Dabei ist es egal, ob es sich um eine technische Störung, den Ausfall der Website oder eine Naturkatastrophe handelt, wie z.

Die Stabilisierung des Betriebsablaufs konzentriert sich darauf, eine Unterbrechung der Geschäftstätigkeit auch angesichts einer solchen Katastrophe zu vermeiden, während die Wiederherstellung sich damit beschäftigt, die IT-Systeme nach einem solchen Zwischenfall wieder in den ursprünglichen Zustand zu versetzen..

Da es aber relativ unwahrscheinlich ist, dass Ihr Unternehmen mit einer Naturkatastrophe oder einem Terrorangriff konfrontiert wird, ist es besser, sich den Plan für den Erhalt der Business Continuity wie einen Schutzschild für alle tagtäglichen Szenarien vorzustellen.

Ein koordiniertes Abwehrsystem aufbauen 47 Wenn Sie sich die Frage stellen, ob der Erhalt der Business Continuity wirklich wichtig ist, sollten Sie sich vor Augen halten, dass die meisten kleinen Unternehmen ein Worst-Case-Szenario nicht überstehen: Bei denen jedoch, die fortbestanden — und darunter gibt es einige bemerkenswerte Beispiele — lief der Geschäftsbetrieb bereits wenige Tage nach der Katastrophe wieder stabil.

Aber Northgates Pläne zur Stabilisierung des Betriebsablaufs gewährleisteten, dass die Kunden nicht zu viel Schaden erlitten, und am Monatsende hatte das Unternehmen alle seine internen Systeme und die überwiegende Mehrheit der Daten wiederhergestellt. Hackerangriffe und die Manipulation von Daten erscheinen im Vergleich dazu ziemlich unbedeutend. Aufgrund der Störung, die sie bei der Geschäftskontinuität verursachen, finden sie sich dennoch in der Liste der schwerwiegendsten Bedrohungen.

Zu den allgemein üblichen Bedrohungen stabiler Betriebsabläufe gehören: Viele Unternehmen hören mit der Formulierung des Plans auf, in der Annahme, dass sie jetzt geschützt seien. Dies ist aber nicht der Fall. Tests und Wartung der Pläne ist entscheidend für ihre Wirksamkeit im Katastrophenfall. Im Ernstfall funktionieren Pläne zur Wiederherstellung nach schwerwiegenden Ereignissen Desaster Recovery am effektivsten.

Pläne zur Behebung eines Systemausfall, eines Angriffs auf Websites oder einer Malware-Infektion sind hingegen meist weniger effektiv. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie weniger strikt strukturiert sind und nicht so rigorose Abläufe definieren. Während die Betriebsleitung also davon ausgeht, dass die bewährten Methoden befolgt werden, wissen die Mitarbeiter nicht einmal, dass es diese bewährten Methoden gibt. Wenn Sie Ihren Mitarbeitern die Pläne und Richtlinien nicht mitteilen, wie sollen sie sich dann daran halten können?

Nur wenige Menschen wollen einem Unternehmen absichtlich schaden oder es unnötigen Risiken aussetzen, aber es kann sein, dass Mitarbeiter Ihr Unternehmen durch Unkenntnis über die Richtlinien in Gefahr bringen.

Ein koordiniertes Abwehrsystem aufbauen 49 überwachen und zu lenken, liegt diese Verantwortung letztendlich bei jedem einzelnen Mitarbeiter. Menschen sind oft das schwächste Glied in der IT-Sicherheit. Aufklärung und fortlaufende Sensibilisierung sind das I-Tüpfelchen bzw. Cyberkriminalität ist nämlich meist so konzipiert, dass sie die Benutzer zu einer Aktion verleitet, die dann ihrem Unternehmen schadet.

Dabei handelt es sich meist um eine Aktion, die die Benutzer nicht durchgeführt hätten, wenn sie vorher darüber nachgedacht hätten. Die Publikation von Sicherheits — und Mitarbeiterrichtlinien, ergänzt durch Aufklärung über ihre Wichtigkeit, gewährleistet zumindest eine grobe Einhaltung der Regeln.

In Trainings sollte immer wieder auf den Grundsatz des geringsten Vertrauens hingewiesen werden: Kontinuierliche Sensibilisierung und Trainings sind aber auch wichtig, um den Cyberkriminellen immer einen Schritt voraus zu sein.

Das gilt insbesonders, da sich Richtlinien ändern können, aber auch, um den Mitarbeitern gegenüber das beständige Engagement der Geschäftsleitung für einen starken Schutz deutlich zu machen. Cyberkriminelle suchen nach immer neuen Wegen, um die Benutzer zu Dingen zu verleiten, die sie eigentlich nicht tun sollten. Daher ist es wichtig zu gewährleisten, dass jeder stets auf der Hut ist — und wenn etwas verdächtig aussieht, dann ist es das wahrscheinlich auch.

Von den massenhaften Ausbrüchen, die zu Beginn des Jahrzehnts Schlagzeilen machten, bis zu den heimlicheren, untereinander vernetzten Internet-Bedrohungen von heute. Auch bei der Anzahl der Bedrohungen ist ein enormer Anstieg zu verzeichnen. Die Menge allein macht es schon schwieriger, Bedrohungen zurückzuverfolgen und sie zu bekämpfen, aber auch die Cyberkriminellen im Untergrund sind heute andere als früher.

Während es damals nach Ruhm strebende Amateure waren, ist es jetzt eine profitorientierte Schattenwirtschaft. Kleinere Unternehmen sind anfälliger für gezielte Angriffe, da sie oft nicht über die IT-Ressourcen zur Abwehr verfügen und nicht entsprechend reagieren können. Die beste Strategie zur Verteidigung gegen diese sich entwickelnden Bedrohungen ist es, seinen Gegner zu kennen. Das folgende Kapitel untersucht die Bedrohungen von heute und die Kriminellen, die dahinter stehen, nun etwas genauer.

In den folgenden Jahren entstanden weitere zahlreiche Wurm- und Virenvarianten, die zumeist Schwachstellen in Microsoft Systemen ausnutzten wegen deren weiter Verbreitung.

Mit der Zeit nahm die Schlagkraft ihrer Schadteile jedoch ab: Mithilfe von PhishingTechniken, also dem Versenden seriös aussehender E-Mails, wollten sie nichts ahnende Benutzer dazu verleiten, ihre Bankverbindungen und andere persönliche Angaben preiszugeben.

Auch diese Spam-Flut konnte durch technisch ausgereiftere SpamFilter etwas eingedämmt werden. E-Mails werden jetzt nicht nur wegen verdächtig erscheinender Betreffzeilen oder Absender als Müll eingeordnet, sondern auch aufgrund ihres Inhalts. Eine Weiterentwicklung sind gehostete Anti-SpamTechnologien: Anti-Spyware-Komponente und die meisten Unternehmen werden jetzt geschützt.

Wäre die Mannschaft vollzählig.. Micha Kann ich Dir fast Recht geben, aber gegen Leverkusen da war was und das meine ich. Was für eine Art Psychologe macht so einen Job? Dan, reicht dir das? Apo muss zugeben kann eine naive Vorstellung sein bin nicht vom Fach aber eventuell in Verbindung entweder mit anderen medizinischen Aufgaben das ist durchaus nicht unüblich! Vielleicht für die Südamerikaner?!

Kann naiv sein aber bei den etlichen Millionen des Personalerats kann das nicht der springende Punkt sein und heutzutage wohl auch eher normal als abwegig oder? Ein Vodoo-Priester für die Gegner wär wohl zielführender. Ich gehe davon aus das unsere Spieler das Thema längst abgehakt haben und im Kopf nur der nächste Zahlmeister herumgeistert.

Da hilft wohl auch kein Psychologe. Nachdem es auf Schalke beendet wurde hoffe ich das man sich wenigstens gegen Babbelheim mit Würde verabschiedet. Wenn der Abstieg feststeht könnten sie es ja evtl. So, wie es Hertha rein struktuell gehandhabt hat, ist es genau richtig.

Ob er gut ist oder überhaupt in Anspruch genommen wurde weis ich nicht, gehört auch nicht an die Öffentlichkeit. Eine Gruppe zu motivieren etc-dafür sollte in der Regel das Trainerteam das beraten wird vollkommen ausreichen. An dem sind nacheinander Funkel, Babbel und zuletzt Rehhagel verzweifelt.

Ist eh wohl ab Sommer nicht mehr relevant, diese Frage. Wieviel kassieren wir denn nun eigentlich noch für Rob Friend nach dem Aufstieg der Eintracht.

Ist das jetzt klar? Dann braucht Otto nur die richtige Taktik gegen Schalke üben und alles wird gut. Wenn das nicht klappt dann geht Raul nach hinten und erkämpft sich die Pille und ab gehts wieder vor Krafts Tor. Verteidigung findet ja mangels IV bei uns nicht statt.

Hab den Aufnäher bei Pepe gekauft, ist immer noch auf meiner Hertha kutte die im Schrank hängt und mir mittlerweile nicht mehr passt. Apo denke zwar absolut anders, kenne auch seriöse übrigens auch sehr angesehene Psychologen die dazu noch Allgemeinmediziner etc. Aber gut seriöse P. Hmmm wie selbst gemachten Bouletten meiner Frau wieder schmecken.

Und das Malzbier kille ich auch noch. Wir haben uns beide auf den Abend gefreut. Kommst halt zum Finale Bayern gegen Chelsea. Ich tippe eher auf nen 3: Reichelt hat übrigens das Spandauer im Sortiment ;-D pax:?? Seid ihr dann bei der EM eigentlich auch gegen Deutschland, denn es werden wohl auch einige Bayern in der N11 stehen?!?

Die Mannschaft als charakterlos Micha zu bezeichnen, ist zu einfach um den derzeitigen Einsatzwillen zu beurteilen. Gegen Leverkusen war doch der Charakter ok oder? Irgendetwas hemmt diese Truppe, vielleicht die Zukunft, die Berater, vielleicht die Erwartungshaltung von uns?? Ich hoffe nur das am Samstag eine Mannschaft auf dem Platz steht, die ihr bestes für Verein und Fans zu geben bereit ist.

Die Fans haben es verdient, endlich mal mit Freude zu diesem Verein stehen zu können. Ich erwarte eine kämpferische, spielfreudige Mannschaft die auswärts mal wieder die Kohlen aus dem Feuer holt. Und dann gegen Hoffenheim den Sack zu macht. Das würde uns für einiges entschädigen. Ich hoffe der Wille dazu ist noch vorhanden. Das ist doch was völlig anderes. Wenn es um Deutschland geht ist es natürlich Patriotismus.

Aber den deutschen Vereinen, denn ich sonst die Pest an den Hals wünsche, auf einmal in den internationalen Wettbewerben die Daumen drücken, dass ist einfach nur Heuchelei. Ich sehe den Abstieg als unausweichlich an; möchte aber gerne den furchtbareen Eindruck des letzten Spiels korrigiert sehen.

Es gibt bei dieser derzeitigen Konstellation wirkich die Möglichkeit der Blockade. Kennen wir von dieser Gruppe ja schon lange,sogar in Liga 2 hatten sie zuweilen zuhause irgendwie mental Schwierigkeiten. Babbel wurde dafür verspottet, wenn er nach seltsamen Einbrüchen mitten im Spiel nach Erklärungen suchte ; aber es stimmte einfach und leider ist bis heute nicht der Schlüssel gefunden worden.

Jeder hat einen Verdacht-ich ja schon seit der personelle Schnitt Pante, Joe etc vollzogen wurde,-aber ne Lösung ist nicht in Sicht. Garantiert und erst recht nicht jetzt. Spielen sie auswärts wieder couragierter, ist es wohl tatsächlich eine Art Heimkomplex..

Würde mich freuen pax. Den Schuh mit der Erwartungshaltung ziehe ich mir nicht an Herthaber. Platz 14 habe ich vor der Saison gehofft, mehr nicht. Es wurde wortreich darüber diskutiert, was dieser Truppe alles fehlt und was sie hemmt.

Ich bin froh, wenn es vorüber ist, und ich ähnlich wie mattze um Für mich ist das nicht etwas völlig anderes. Liegt aber wahrscheinlich auch daran, dass ich keinem anderen Verein die Pest oder ähnliches wünschen würde. Freundschaften sind für mich etwas persönliches, so dass ich per se gar nicht jemand nur deshalb mögen kann, weil er Fan eines bestimmten Vereines ist.

So sehe ich das auch. Noch ist alles drin. Reals Abwehrverhalten ist eigentlich abenteuerlich. Ansonsten habe ich wieder vieles verstanden. Wenn man aber ein CL-Event anguckt, dann muss man für Bayern sein. Pepe hat den Elfer verschuldet lol Hoffe die Bauern schaffen es noch Am Bild arbeite ich noch, klappt irgendwie nicht? Lösen die in der Schweiz die zweite Liga auf. Oder steigen 5 — 7 Team von Liga zu Liga auf? Alaba hat Lahm verdrängt.

Der spielt dafür jetzt rechts. Rafinha sitzt dafür nur noch auf der Bank. Für mich ist ds eine Tätlichkeit, keine Chance auf den Ball. Rafinha Slaver nehme ich auch, obwohl er kein Bayern- Gähn hat. Aber das wars, der NAme hat mir gefehlt obwohl RV , danke. Ist mir gerade so eingefallen. Oder kriegen wir so einen? Ja Dan, Rafinha hat mir gefehlt.

Dass Lahm links spielen kann und Boateng rechts und Buyten fehlt und so…. Rafinha war es, auf den ich nicht gekommen bin. Wenn schon der Scheich kommt, dann will ich CR7! Hat sich zum Mannschaftsspieler entwickelt…. Also hat doch gestern heftig geregnet. Ich gestern auf der Heimfahrt um Da es aber ein kongeniales Paar ist, will ich auch R2-D2. Der kann mit seinen Stromstössen, den Spielern Beine machen. In der Buli hätte es schon Rote gegeben guter schiri international härte und jetzt Gelb für meckern na ja und Verlängerung.

Ja und wir haben hier ein Kasperletheater wegen Kobi, weil der 11er gehalten wurde. Alaba, Luiz Gustavo und Badstuber wären im Finale schon gelbgesperrt. Bei Chelsea fehlen auch 4 Spieler gesperrt. Dan, Dieter, Hauptsache nicht Ost-Berliner.

Hab ja nicht gesagt wieviele Kilometer. In der Buli wäre es wieder Rot gewesen gegen Badstuber. Ich hoffe unsere Schiris schauen zu und lernen. Magst du die nicht? Weder Gelb noch Elfer. So hätte man bei Kobi auch entscheiden müssen. Ich würde viel wetten, dass Bayern das Elfmeterschiessen gewinnt. Das ist einfach ein Club, und davor habe ich Respekt, der sagt, wir müssen ins Finale, und dann machen die das. Das macht die Bayern aus, Glückwunsch. Sie werden nie mein Lieblingsverein sein, haben aber meinen vollen Respekt!

Alle einen gute Nacht. Der einzige Grund, warum ich es Bayern gönne ist, dass sie es immer wieder schaffen mit einem herausragenden Managment, ohne Schulden im Vergleich zu Barca, Real, Manchester, Chelsea oben in der CL wohlgemerkt! Bayern ist ein Ausnahmeverein in vielerlei Hinsicht für mich.

So ab der Der macht in der Aber ich habe extremen Respekt den Bayern gegenüber, dass sie mitspielen können ohne Mio Schulden und mehr im Vergleich zu den anderen Top-Konkurrenten zu haben. Glückwunsch an die Bayern — saubere Arbeit. Interessant wird nur sein, ob unsere Schiedsrichter endlich mal was merken und sich mal anschauen wie man auch ein Spiel leiten kann.

Da waren zwar etliche kleine Fehlentscheidungen. Aber alle unwesentlich und bei einheitlicher Linie. Damit kann ich viel eher leben als mit den Wichtigtuern bei uns. Man muss sie abwählen. Nach den schlampigen Elfern von Kroos und erst recht Lahm, dachte ich schon, die geben das Heimspiel nach weg.

Wenn Ramos bereit 40 Tore in Pflichtspielen gemacht hätte und heute, wie Gometz, intensiv gearbeitet hätte, würde ihm auch bei uns der Kopf dran gelassen. Nicht alle, aber einige. Nun, ist ja noch mal gut gegangen und das ist auch schön so. Wer hätte das gedacht. Hab grade keine Ahnung, wer bei Hertha fit ist, oder nicht, ist eh egal. Meine Wunschelf gegen S Wenn die gesund, in Form wären: Franz statt Lell Ramos statt Ruka.

Danach spiele ich für mich den Song von den Hosen. Arroganz-Stadion und durch den Finaleinzug wurde diese Arbeit gekrönt.

Ich mag die Bayern national ja nicht, aber international drücke ich Ihnen die Daumen, da Sie hier auch für Deutschland spielen. Respekt habe ich allerdings vor den Bayern und da insbesondere vor dem Management. Sie haben es geschafft, ohne Schulden wenn man die für das Stadion mal ausnimmt und ohne einen Geldgeber als Scheich oder Abramowitsch eine Mannschaft aufzubauen und diese International zu etablieren.

Gibt es eigentlich noch einen Verein, der das geschafft hat? Ich glaube nicht wirklich. Die Uefa sollte mal überlegen, wie Sie diesbezüglich wieder ein Gleichgewicht herstellt und somit einen fairen Wettbewerb schafft. Anscheinend wird bei Hertha weiter so gearbeitet, wie unter DH. Immer schön die Zukunftseinnahmen vorher ausgeben. In dem Artikel steht unterm Strich nur, dass die Bahn wahrscheinlich durch Etihad als Trikotsponsor abgelöst wird.

Wenn ich es richtig gelesen haben, hat Hertha die 8 Mio nur erhalten, wenn Transferrecht abgeben wurden. Das kann ich im Sinne des Investor verstehen. Hier wurden aber wieder Zukunftseinnahmen verpfändet.

Jetzt soll der Investor sein Geld erhalten und wenn ich es richtig verstehe, soll das Geld der neuen Investoren die Differenz ausgleichen. Weiterhin frage ich mich, wieso dem ersten Investor ein Verlust ausgeglichen werden muss, wenn Hertha nicht die angegebene Summer an Transfererlösen erhält. Das ist halt das Risiko des Investors.

Dafür bekommt er ja dann auch Zinsen wenn ich es richtig verstanden habe. Ich verstehe das nicht. Hat uns nicht ubremer immer gesagt, dass wären keine Schulden sondern eine Erhöhung des Eigenkapitals?

Schetzt müssen wir Anteile an Hertha verkaufen, um unser Eigenkapital auszulösen? Wenn ich ehrlich bin, verstehe ich die Finanzgebaren und die Finanzstruktur von Hertha nicht mehr. Weder ist zu erkennen, wieviel Schulden Hertha wirklich hat bzw. Hier wäre es vielleicht auch man angebracht, mit offenen Karten zu spielen, damit die Fans auch verstehen können, warum Hertha von Jahr zur Jahr am Abgrund steht. Wenn ich das richtig verstehe, müsste der Investor jetzt weniger erhalten, wenn der Marktwert der Spieler gesunken ist.

Dann würde Hertha doch das Geld des neuen Investors nicht benötigen, um den alten Investor auszuzahlen oder? Der Tagesspiegel -Michael Rosentritt, Der Hertha BSC e. Hintergrund könnte ein anderes Investment sein. Interessant waren im Vorjahr die Bedingungen, unter denen der Investor bei Hertha eingestiegen war.

Betroffen war eine Gruppe von bis zu sieben Spielern. An diesen Spielern erhielt der Investor zwischen 30 und 50 Prozent. Zugrunde gelegt wurde der aktuelle Marktwert dieser Spieler. Bei einem Verkauf des Spielers würde der Investor prozentual partizipieren inklusive einer Verzinsung seines Anteils. Die Höhe der Verzinsung wäre abhängig von der Höhe des tatsächlichen Transfererlöses und von dem prozentualen Anteil des Investors an diesem Spieler.

Erst in diesem Sommer träte diese Regelung in Kraft. Insofern müsste Hertha den Alt-Investor auslösen. Und dafür könnte das Geld des neuen Investors dienen. Das ist doch total schwammig. Desweiteren, wenn ich mich Recht erinnere, kann der Investor auch die Spieler wechseln. Wenn er zum Beispiel damals 1. Darüber freuen sich nun also die Herthafans. Bin jetzt schon gespannt was die Herthaner sagen, wenn die Bayern am letzten Spieltag mit einer C-Mannschaft in Köln verlieren, da sie sich für die Finalspiele schonen.

Schon gegen Mainz und gegen Bremen spielten sie nur mit einer B-Mannschaft. Jetzt werden garantiert noch mehr Stammspieler nicht eingesetzt. Aber wäre es von Hertha nicht Sinnvoll, zumindest mal darzulegen, wie es sich nun alles verhält? So etwas wird gerne als Transparenz bezeichnet. Ich kann Dich oder jeden anderen der das fordert aber voll verstehen insgeheim fände ich das auch klasse.

Während nach dem Stuttgart-Spiel jeweils eine volle Woche Erholung liegt. Ganz sicher wird Bayern seine erste Elf 14 Tage ohne Spielpraxis lassen. Diese sind, wie man in dieser Saison sieht, aber so nicht planbar und völlig spekulative Werte, wie man hier im Blog angesichts gewisser Vorstellungen einiger Blogger auch sieht. Woran ich mich aber erinnern kann, ist der Aspekt, dass diese Darstellung von den Blogpappies damals bereits aufgezeigt wurde und somit nicht unbekannt ist.

Nur im Fall unserer Hertha mehr als ungewöhnlich, oder? Bereitet möglicherweise unser Präsi seinen Abgang vor? Mit 8 Mios den Profibereich gerettet, auf Zeit gespielt, nun einem echten Investor für 10 Mios das marode, leckgschlagene Herthaschiffchen verscherbeln. Was mich stört sind Berichte, wonach diese Schweizer Investorengruppe ausdrücklich Mitspracherecht einfordert.

Bei Hauptsponsor Etihad bin ich gespannt, wie sich das Interesse im Abstiegsfall darstellt, glaubt man den Berichten, begannen die Verhandlungen zu einem Zeitpunkt, als ein Abstieg noch nicht in Sicht, bzw. Auf der Suche nach Teamgeist und der letzten Chance. Wenn es schlecht läuft, ist der Abstieg am Wochenende besiegelt. Ist es charakterlos sich nach neuen Arbeitgebern umzuschauen?

Mein Vertrauen in die Führungsspieler, oder die, die uns als solche verkauft werden, ist bei Null angekommen. Schade für die Kämpfer, Jungherthaner und das engagierte Trainertrio, von uns Fans ganz zu schweigen.

Das beruhigt zumindestens die Gemüter, dass nach dem sportlichen Niedergang nicht auch noch der finanzielle Niedergang droht. In mir drinne hoffe ich extrems, dass sie am Weekend gegen Schaalke siegen.

Dennoch wird es schwer bzw. Ich war am Wochenede im Stadion um meinem Sohnemann nochmal Bundesliga zu zeigen! Jedoch habe ich es nach 5 Minute bereut mit ihm dahin gegangen sein. ICh war deprimiert und der Kleine auch! Die haben noch immer nicht kapiert das es um die ganze Stadt geht! Naja die Hoffnung stirbt zuletzt! ICh finde das mit dem OHV schon irgendwie ein wenig passend im ersten absatz! Dan Jein, beim Haupt Brust sponsor ist es durchaus möglich, dass ein Verein ohne einen solchen die Lizenz vorläufig erhält und in die Saison startet.

Dafür gibt es Beispiele, das jüngste dürfte sein. Einnahme Hauptsponsor — 3 Mio, da a der bisherige Sponsor noch nicht abgesprungen ist, b ein möglicher zukünftiger Sponsor 3,5 Mio zahlen möchte. Zu Gegenbauer, nur mal angenommen die schwammige Rosentritterklärung trifft zu, also der 8 Mio-Geheiminvestor wird vom Schweizerischen Investor ausgelöst, was mache ich dann mit meiner Annahme, dass es sich bei dem Geheimen um Werner himself handelt?

An seiner Wiederwahl habe ich mangels Gegenkandidaten keinen Zweifel, da braucht es auch keine Bonbons. Apr um Nachdem die Bayern am Eben Exil, der Vertrag mit der Bahn läuft auf jeden Fall bis zum Wie bereits geschrieben, auch ohne Hauptsponsor sind Erst- und Zweitligisten mit Lizenzen versehen worden, zwar mit Auflagen, aber auch die wären für uns nichts Neues.

Das Szenario, dass Hertha werbefreier Zweiligist wird, ist für mich nicht unwahrscheinlich. Aber Etihad und zweite Liga? Lach- und Spottverein Hertha und die Bahn? Liga gehen würde und damit kein Problem hätte, wenn die Perspektive stimmt. Rangnick soll sich mal mit Kraft zusammensetzen, wenn die Finanzen geklärt sind. Denn die Meisterschaft hatten sie nach dem BVB Spiel abgehakt theoretische Rechnereien machen nur Abstiegskandidaten, die Bayern sind da realistischer….

Jetzt haben sie aber zwei Ligaspiele vor der Brust und danach zwei essentiell wichtige Finalspiele. Bayern hat im drei bis vier Tage Takt in den letzen Wochen gespielt. Dies ist mit dem Spiel gegen Stuttgart beendet. Ich bezweifle daher, dass Bayern nach dem Stuttgart — Spiel seine erste Elf bis zum Pokalendspiel ohne Wettkampfpraxis ausruhen lässt.

Ich gehe auch davon aus, dass Bayern gegen Köln seine erste Elf auflaufen lääst, damit die Spieler nicht aus dem Rythmus kommen. Wahrscheinlich werden Sie lieber 3 Spieler füher auswechseln um die zu schonen. Badstuber, Alaba und Gustavo müssen ja eh nicht geschont werden.

Schweinsteiger braucht sowieso Spielpraxis und in der Abwehr haben die Bayern ja auch nicht zuviel Alternativen. Wenn jetzt anstelle für Gomez für den geht es auch noch um die Torjägerkanone der Olic stürmt, ist das auch keine so schlechte Alternative. Hat die DFL ggf. Oder eine Erklärung der DB vorlegen, dass sie nicht zurückziehen?

Denn das tendiert doch eher dazu, dass die DB signalisierte auszusteigen. Aber dies nur auf den wirklich schlecht dargestellten Artikel von Rosentritt herzuleiten, ist ein wenig flach. Denn es wird nur ein Horrorszenario aufstellt und sämtliche anderen Möglichkeiten aus diesem Investorenvertrag werden nicht beleuchtet. Allein die Andeutung, dass ggf. Ausserdem verstehe ich den TSP — Artikel eh nicht richtig. Denn wenn Spieler wie Ramos, Raffa oder Hubnik den Verein per Ablöse verlassen, dann ist es doch genau das was dieser Investorenvertrag abdeckt.

Wo ist also das Problem, wenn Spieler den Verein verlassen, wenn sie absteigen? Bei einer Marktwertsenkung, schmilzt ggf. Aber der Investor geht doch mindestens mit parri und Zinsen raus. Sehe ich wie Du. Wenn ich mich recht erinnere, gab es doch auch nur Geld aus den Transfers, wenn ein gewisser Wert erzielt wird, oder?

Umso schlimmer der Artikel von Rosentritt, der die Umstände und Möglichkeiten des Vertrages beschrieben hat und am Ende darauf hinweist:. Also so wie ich das verstanden habe, macht der Investor kein Minus.