Öl billiger als Gas: 40 Prozent weniger Heizkosten

Im vorigen Winter war Öl billiger als Gas. Woran das lag – und ob es jetzt klug ist sich eine Ölheizung zuzulegen.

Gibt es eine einfache Faustformel, mit der man beurteilen kann, ob eine Aktie aus fundamentaler Sicht günstig bewertet ist?

gr_Header_Servicelinks

Öl-Brennwertheizungen haben die höchste Energieeffizienz und lassen sich ideal mit erneuerbaren Energien wie Solar oder Kaminholz kombinieren. Wenn die zur Verfügung stehen, springt die Ölheizung nicht an und erzeugt damit auch keine laufenden Kosten. Solche kombinierten Heizsysteme nennt man Hybridheizungen.

Weiterentwicklungen auf den Gebieten der Computer-Modelle, der Materialien, der Anwendung statistischer Daten und der Wahrscheinlichkeitsrechnung haben im Verlauf der letzten Jahrzehnte neben Technologien wie dem Richtbohren oder dem Enhanced oil recovery - oder auch EOR-Verfahren das Instrumentarium der Erdöl- und Erdgas-Ingenieure erheblich verbessert. Dabei hat man mit arktischen Bedingungen ebenso zu kämpfen wie mit extremer Hitze. Hochtemperatur- und Hochdruck-Umgebungen sind dabei inzwischen fast alltäglich und verlangen vom Erdöl- und Erdgas-Ingenieur den sicheren Umgang mit so weitreichenden Themen wie Thermohydraulik , Bodenmechanik und intelligenten Systemen.

Das Verständnis und die Berücksichtigung solcher besonderen kommunikativen Anforderungen in der Zusammenstellung dieser Mannschaften sind dabei seit jeher entscheidend für diesen Beruf.

Den Studiengang des Petroleum engineers gibt es an 17 Universitäten in den USA und in vielen anderen Ländern — vor allem in erdölproduzierenden Staaten — aber nicht nur bei den Top-Produzenten gibt es vergleichbare Studiengänge. Sogar einige Ölfirmen verfügen über beachtenswerte Trainingsprogramme für Petroleum engineers. In einem Artikel vom 4. Juni berichtete Forbes. Ingenieurwissenschaft Erdölfördertechnik Erdöl- und Erdgaswirtschaft.

Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Im kommenden Winter kann das dann zu einer Lage führen, in der Gas vergleichsweise knapp ist. Knapp ist dabei wirklich relativ zu sehen. Grafik 3 zeigt die Produktion, den Verbrauch und den Lagerbestand. Verbrauch und Produktion driften stark auseinander. Das ist insbesondere denkbar, weil die Lager im Vergleich zu den Vorjahren nicht besonders gut gefüllt sind.

Die gelagerte Menge liegt unter dem Durchschnitt der letzten Jahre. Bei Öl ist es genau umgekehrt. Insgesamt aber sind die Gaslager genauso ausgelastet wie die Öllager ca. Von Knappheit kann also überhaupt keine Rede sein. Darauf kommt es allerdings auch nicht an. Es geht um den Trend und wenn der Trend bei der Produktion nach unten zeigt, dann steigen die Preise relativ rasant an.

Quartalszahlen, Konjunkturdaten, Interviews und Expertenkommentare - mit unseren Nachrichten steht Ihr Investment auf einem soliden Fundament. Preistreibende Marktenge ist nicht in Sicht - Gold: Wenig Hoffnung - Kupfer fällt auf Siebenwochentief - Palladium: US-Gasvorräte legen weiter zu.

Allerdings von Entwarnung noch keine Spur ist und somit lohnt der Blick. Hierbei ist auch unverändert der Loonie bzw. Natürlich ist nicht alles Gold, was glänzt — auch nicht am Edelmetallmarkt. Aber auf alles, was die Rohstoffmärkte bewegt, sind Sie künftig glänzend vorbereitet.

Gibt es eine einfache Faustformel, mit der man beurteilen kann, ob eine Aktie aus fundamentaler Sicht günstig bewertet ist? Sie berücksichtigt sowohl den Substanz- als auch den Ertragswert eines Untern Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen.

Ohne Javascript ist die Funktionalität der Seite stark eingeschränkt. Kommentare Sie benötigen einen aktuellen Browser mit aktiviertem Javascript, um die Kommentar-Funktion nutzen zu können.