Nach Faktoren investieren und den Dax schlagen


Was ist ein Pfandbrief? Erwartet der Anleger zum Beispiel eine Rendite von jährlich acht Prozent, so scheiden sehr sichere Geldanlagen wie Tages- und Festgeld definitiv aus. Wir machen Sie fit für die Börse!

"Insider-Infos" für Baufinanzierer, Immobilien-Besitzer heute und Immobilien-Besitzer morgen


Es macht einen Unterschied ob man in Optionsscheine oder Staatsanleihen bzw. Die Laufzeit und die mögliche Rendite einer Lebensversicherung unterscheidet sich sicherlich von der Investition in die Aktien eines neugegründeten Start-Up-Unternehmens. Bei allen Investitionen ist gesunder Menschenverstand, wirtschaftliches Denken, und finanztechnisches Hintergundwissen fast unverzichtbar. Verlässt man sich bei der Auswahl seiner Geldanlage auf externe Hilfe eines Finanzberaters oder Geldinstitutes, dann kostet dies natürlich Gebühren und Provisionen, die den eigenen Gewinn mit Sicherheit um ein paar Prozent minimieren.

Sein Geld kann man in die unterschiedlichsten Anlagemodelle investieren. Man kann beispielsweise auf dem Energiesektor in Windkraftfonds investieren, in die neu börsennotierten Aktien eines Start-Up-Unternehmens, welches in eine Zukunftsbranche mit einem innovativen Produkt auf den Markt drängt, oder sein Geld in Gold, Silber , Schmuck oder Autos investieren, weil man hierin eine Wertsteigerung erwartet.

Möglicherweise ist aber auch ein Weinfonds aufgrund einer bestimmten Tatsache eine gewinnbringende Investitionsform, oder auch der Hersteller eines Premiumswassers, wie zum Beispiel die Sanpuro Aktie , weil der Markt für Premiumwasser durch bestimmte Umstände starke Wachstumschancen bietet.

Ausschlaggebend für eine Investition seines Geldes können aber auch steuerliche Gründe sein, politische Entscheidungen oder aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf der ganzen Welt. Letztendlich muss jeder Anleger für sich selbst die bestmögliche Anlageform finden, und dies möglichst nicht blind aufs Geratewohl, sondern fundiert und nach rationalen Überlegungen.

Aktien sind zwar jederzeit verfügbar, jedoch kann der Verkauf an der Börse natürlich mit Verlusten verbunden sein. Es gibt nur wenige Anlageformen, die im Prinzip gar nicht vor Fälligkeit verfügbar sind. Dazu zählen das Festgeld, Sparbriefe oder auch geschlossene Fonds. Bei nahezu allen anderen Geldanlagen ist eine Verfügbarkeit vorhanden — jedoch mitunter nur mit Verlusten. Auch die Flexibilität ist bei den Geldanlagen oftmals ein wichtiger Faktor.

Unter Flexibilität versteht man zum Beispiel, wie unkompliziert etwas an der Anlage verändert werden kann oder in welcher Form man das Anlageprodukt kaufen oder wieder verkaufen kann. Aktien gelten zum Beispiel als sehr flexibel, da man diese jederzeit über die Bank oder den Broker auch online kaufen und verkaufen kann. Während eine private Rentenversicherung beispielsweise relativ unflexibel ist, trifft auf einen Fondssparplan genau das Gegenteil zu.

Insofern lassen sich die in Frage kommenden Geldanlagen auch anhand der Frage nach der Flexibilität eingrenzen. Möchte man sich zum Beispiel nicht um die Anlage kümmern, so wäre unter Berücksichtigung der Antworten auf die übrigen Fragen beispielsweise ein Investmentfonds oder auch ein Festgeld geeignet.

Denn beim Fonds kümmert sich der Fondsmanager um die Anlage und beim Termingeld Festgeld kann sich während der Anlagedauer ohnehin nichts ändern. Möchte man sich hingegen aktiv mit der Geldanlage beschäftigen, so sind zum Beispiel Aktien sehr gut geeignet. Denn hier können die Kurse täglich verfolgt werden und man kann bei Bedarf Aktien kaufen oder verkaufen. Wenn Sie sich bei der Umsetzung des eigenen Vermögensaufbaus von Experten beraten lassen wollen, dann können Sie eine solche Beratung kostenlos hier anfordern:.

Aktien, die mit einem Abschlag zu ihren Fundamentaldaten gehandelt werden. Institutionelle Anleger und aktive Manager nutzen seit Jahrzehnten Faktoren für das Portfoliomanagement. Heute haben Daten und Technologie faktorbasiertes Investieren demokratisiert, sodass alle Anleger diese historisch beständigen Renditetreiber nutzen können.

Sie bietet Anlegern die Möglichkeit, bewusst und direkt Ideen zu nutzen, die ihnen dabei helfen, ihre finanziellen Ziele zu erreichen. Head of Factor-Based Strategies. BlackRock bietet eine Reihe von Lösungen, die darauf ausgelegt sind, das Potenzial von Faktoren zu nutzen. Anleger können fortschrittliche Faktorstrategien nutzen, welche die aktiven Erkenntnisse von BlackRock berücksichtigen, in verschiedenen Anlageklassen investieren, eine Hebelung durch Fremdkapital einsetzen und Short-Positionen eingehen.

Anleger können diese Strategien nutzen, um nach absoluten Renditen zu streben oder Hedgefonds und traditionelle aktive Strategien zu ergänzen.

Faktor basierte Investitionen können sich auf makroökonomische Faktoren beziehen welche die Renditen über Anlageklassen hinweg beeinflussen oder auf Stilfaktoren die sich auf die Renditen innerhalb von Anlageklassen auswirken und mit oder ohne Hebelung durch Fremdkapital umgesetzt werden.

Bei faktorbasierten Strategien haben die Anleger viele Optionen. Jede Strategie ist auf eine einzigartige Weise aufgebaut und kann unterschiedliche Risiken bergen. Es ist wichtig, dass die Anleger verstehen, welche Risiken mit den einzelnen Strategien verbunden sind und wie diese in ihr Gesamtportfolio passen könnten.