Tagesgeldvergleich 01/2019

Diese Spalte gibt den maximalen Zinssatz pro Jahr an. Beim Festgeld ist das oftmals – aber nicht immer – die längste angebotene Laufzeit. Laufzeiten in Monaten Die beiden Spalten geben die kürzeste angebotene Laufzeit (minimal) sowie die längste angebotene Laufzeit (maximal) des jeweiligen Festgeldangebotes an.

Bei Zinserhöhungen informieren wir Sie automatisch per Email.

So starten Sie unseren Vergleich.

Das sind exemplarische Fragen die sich stellen könnten, wenn man sich auf die Suche nach den höchsten bzw. besten Sparzinsen in Österreich macht. Wir möchten ein paar dieser Fragen beantworten und haben zu ausgewählten Banken und deren Sparzinsen einen eigenen Beitrag dazu verfasst, um mehr über die Sparzinsen und die Formalitäten bei der jeweiligen Bank zu berichten.

Zusätzlich schützen einige Banken das Geld ihrer Kunden über eine freiwillige Einlagensicherung in Millionenhöhe. Unabhängig von der Maximaleinlage der jeweiligen Bank empfehlen wir, nicht mehr als die gesetzlich abgesicherte Summe — in der Regel sind das Die privatwirtschaftlichen Sicherungssysteme leisten auf freiwilliger Basis.

Sind deren Entschädigungstöpfe leer, gehen Sparer auch anteilig leer aus. Ein Festgeldkonto ist generell kostenfrei. Weder für die Kontoeröffnung noch Kontoführung sind Gebühren fällig. Die Kündigung eines Festgeldkontos bleibt ebenfalls gebührenfrei. Die Zinsgutschrift beim Festgeld erfolgt entweder monatlich, jährlich oder einmalig am Ende der Laufzeit. In der ersten Variante tritt der Zinseszinseffekt ein, d.

Die Spanne reicht von 30 Tagen bis 10 Jahren. Über die gewählte Laufzeit wird der Zinssatz garantiert. Viele Banken bieten eine automatische Wiederanlage an. In diesem Fall wird - sofern keine andere Vereinbarung besteht - das Festgeld nach Fälligkeit erneut über die gleiche Laufzeit angelegt allerdings zum dann gültigen Zinssatz. Ist eine Wiederanlage nicht vorgesehen oder wird diese nicht gewünscht, erfolgt zum Termin der Fälligkeit die Auszahlung des Anlagebetrags auf das Referenzkonto.

Bei vielen Banken muss der Sparer vor der Fälligkeit fristgerecht kündigen, um eine Wiederanlage zu verhindern. Wir empfehlen, sich vorab über die entsprechenden Modalitäten des Anbieters zu erkundigen. Die Kündigung des Festgelds erfolgt schriftlich bzw.

Alternativ ist die vorzeitige Verfügung des Anlagebetrags mit Zinsverlust oder einer Gebühr verbunden. Unser Festgeldvergleich ist in zwei Bereiche gegliedert: Testsieger sowie weitere Festgeldangebote. Oberhalb des Vergleiches finden Sie unsere Eingabemaske für den Festgeldrechner, mit dem Sie die Zinssätze aller von uns verglichenen Banken für beliebige Anlagesummen und Laufzeiten berechnen können.

Wenn Sie wissen wollen, welches Festgeldangebot für eine bestimmte Kombination aus Anlagesumme und Laufzeit das beste ist, nutzen Sie einfach unseren Festgeldrechner:. Vergleiche Tagesgeldvergleich Festgeldvergleich Zinsvergleich.

Impressum Über uns Datenschutz Newsletter. Unsere Empfehlungen im aktuellen Vergleich Festgeld 6 Monate. Unser Festgeldrechner zeigt es Ihnen: Laufzeiten in Monaten min. Ein Blick in unseren Rechner zeigt, um welche Banken es sich dabei handelt: Redaktionelle Festgeld-Tests mit Echtzeitbewertung Wenn Sie mehr als nur Zinsen vergleichen wollen, zeigt Ihnen unser Festgeld-Test, welche Angebote im redaktionellen Test am besten abgeschnitten haben.

Dabei können Sie sowohl die Gesamtbewertungen als auch unsere Bewertungen in den Kategorien "Zinsen und Konditionen", "Sicherheit", "Kontoeröffnung", "Kontoführung" und "Service" aller getesteten Banken vergleichen - natürlich tagesaktuell: Unsere redaktionellen Festgeld-Tests - stets aktuell mit Echtzeitbewertung Wir testen für Sie die beliebtesten Festgeldangebote und bewerten neben den Zinsen u.

Und das in Echtzeit bei jeder Konditionsänderung Festgeld ist eine der beliebtesten Formen der Geldanlage Festgeld gehört zu den beliebtesten Anlageformen der Deutschen. Ratgeber rund ums Thema Festgeld Von der Entscheidung für oder gegen ein Festgeldkonto über die Auswahl der in Frage kommenden Angebote bis hin zur Verlängerung oder Kündigung eines laufenden Festgeldkontos finden Verbraucher Antworten auf zahlreiche Fragen in unserem Ratgeberbereich: Wichtige Ratgeber auf einen Blick Tagesgeld oder Festgeld?

Die wichtigste aller Fragen Festgeld oder Anleihe? Wir vergleichen aber nicht nur die Zinssätze, sondern auch alle anderen Konditionen wie Einlagensicherung, Zinsgarantie, Intervall der Zinszahlung und andere Merkmale, die für Sparer von Bedeutung sind. In der aktuellen Niedrigzinsphase empfehlen wir Festgeld mit sechs oder zwölf Monaten Laufzeit als Alternative zum Tagesgeld. Festgeld EUR 12 Monate. Festgeld EUR 6 Monate. Alle mehr als von uns verglichenen Angebote finden Sie auch in unserem Tagesgeldrechner:.

Welche Rendite die hier vorgestellten Tagesgeldkonten für unterschiedliche Laufzeiten und Anlagesummen abwerfen, können Sie mit unserem Tagesgeldrechner auf der folgenden Seite berechnen:. Für alle hier vorgestellten Tagesgeldkonten gilt, dass die Kontoführung absolut kostenlos ist und dass die Einlagen der Kunden sowie die ausgeschütteten Zinsen durch Mitgliedschaft des Kreditinstitutes in einem der Einlagensicherungsfonds in ausreichender Höhe abgesichert sind.

Weiterführende Informationen dazu finden interessierte Leser in unserem Ratgeber zum Thema Einlagensicherung. Neben der Einlagensicherung spielt auch das Rating einer Bank eine wichtige Rolle in der Beurteilung über deren Sicherheit. Aus aktuellem Anlass können wir die in den letzten Wochen zahlreich an uns herangetragene Frage "Wie sicher ist mein Geld auf einem Tagesgeldkonto" mit einem "absolut sicher" beantworten.

Am Sonntag, dem Oktober gab die Bundesregierung eine Komplettgarantie für die Einlagen privater Verbraucher auf Girokonten, Tages- und Festgeldkonten inländischer Kreditinstitute bekannt. Damit können diese Sparformen wieder als absolut sicher angesehen werden, was aufgrund der Finanzkrise in letzter Zeit immer wieder angezweifelt wurde. Diese Garantie gilt jedoch nur für Angebote inländischer Banken oder inländischer Filialen ausländischer Banken, welche der deutschen Einlagensicherung unterliegen.

Für die Einlagen deutscher Privatanleger bei ausländischen Banken gilt dies nicht, weshalb dort nicht mehr Geld angelegt werden sollte, als gesetzlich abgesichert ist. Unsere Empfehlung für Ihre Sicherheit: EU-weit sind dies