Kulturschock Indien: Das müssen Indien-Reisende wissen

Wir reden viel über asiatische und arabische Kulturen. Aber warum denken und handeln fremde Kulturen so anders als wir? In Form eines kurzweiligen Reiseberichts beleuchtet K.-J. Gadamer das scheinbar Fremde, das wir oft genug in unserer eigenen Vergangenheit wiederfinden.

CDU-Politiker sieht Zuwanderungspolitik kritisch. Erstaunlich immer wieder die Freundlichkeit der Menschen, selbst von Seiten der dort Ärmsten der Armen.

Bitte loggen Sie sich ein

 · Wenn man in Indien nicht verhandelt, dann wird man mit Sicherheit über den Tisch gezogen. Egal ob im Taxi, auf dem Markt, bei Tuc Tucs dem Bazar oder bei Straßenhändlern.

Originally Posted by saiftauheed. Originally Posted by 4xpipcoun Ter. Ich denke, die meisten guten Händler würde mit mir übereinstimmen, dass der Handel nicht über die Ziele ist Das einzige Ziel, das sein sollte, ist eine solide Handelsmethodik zu entwickeln, dann entwickeln Fähigkeiten Fähigkeiten Fähigkeiten, dann haben die Mentalität, um eine starre Reihe von Regeln zu haben immer Handel von mir wurde in einem anderen Thread zitiert, wenn man sagte, dass jemand mit einer kleinen Menge an Geld beginnen und reich werden könnte.

Dieser Teil von ihm steht zu Grund, denn wenn der Händler an einem starren Prozentsatz des Eigenkapitals an jedem Handel haftet, dann um so mehr Das ist in der Rechnung gewonnen, je mehr das gemacht wird Es gibt Grundsätze im Hinblick auf den Handel, die erfüllt werden müssen, und bis das der Fall ist, ist es nur träumen Der Grund, warum ich denke, die meisten Händler machen keine Ziele, wie x Menge von Pips über einen bestimmten Raum der Zeit, oder x Menge an Dollar in einem Zeitraum der Zeit gemacht werden, ist, weil bei dem Versuch, diese Ziele zu erreichen, schlechte Gewohnheiten entwickeln Trader in Trades und bleiben länger als sie sollten, oder sie Ignoriere ihr Geldmanagement Nt Regeln, nur um ihre Ziele zu erreichen Nur meine 2 Cent wert Wenn es eine Gegenüberstellung ist, ich möchte es hören.

Was ist die Strafe für den Devisenhandel in Indien. Sie wurden die ganze Zeit gesetzt, also wann immer sie hereinkommen, werde ich in diesen Trades sein. Mehr Forex Markt News. Mar 14 13 02 Singapore s Regulierungsbehörde warnt vor Gefahren der unregulierten binären Optionen Broker.

Mar 14 11 56 Mar 06 10 44 Mar 02 14 46 UK senioren, oder die Menschen über 55 Jahre alt, um genauer zu sein, haben durchschnittlich Feb 28 13 05 Offshore Destinationen sind berühmt für seine leichte Touch-Regulierung, wenn überhaupt Sie sind attraktive Standorte zu Forex Und binäre Optionen Broker, da es relativ einfach und kostengünstig für Start-ups zu registrieren und führen ein Brokerage-Geschäft Lesen Sie mehr. Feb 27 10 15 Feb 23 12 52 Feb 21 12 58 Feb 10 11 26 Forecast von Trump s Auswirkungen auf die Forex Markets.

Feb 06 17 53 Popular posts from this blog. Wir haben diese Route auch in unseren Beispiel-Reisen aufgeführt. Diese Tour führt euch fernab von ausgetretenen Touristenpfaden von Delhi nach Darjeeling. Zwar liegen mit Agra und Varanasi auch zwei Touristenhochburgen auf dem Weg, auf dem Rest der Route werdet ihr aber kaum auf andere Touristen treffen.

Hier wartet das echte Indien auf euch! Neben den konventionellen Highlights Agra und Varanasi erwarten euch beeindruckende historische Festungs- und Palastanlagen in Gwalior und Orchha. Ihr seid weit weg von den Touristenmassen, die Rajasthan zur Hauptsaison anzieht und erhaltet Einblicke in ein ländlicheres, unberührteres Indien. Zum Abschluss der Tour warten die fantastischen Teeplantagen und grünen Hügel Darjeelings auf euch und laden zum Wandern ein.

Viele sagen, dass hier wächst der beste Tee der Welt wächst. Die Bergwelt von Sikkim ist wunderschön. Überlegt ihr eine Woche dranzuhängen ist Sikkim im Nordosten ein absoluter Geheimtipp!

Solltet ihr alleine reisen, wird es hier deutlich schwieriger andere Backpacker kennen zu lernen manch einer sieht dies natürlich als Vorteil. Die Entfernungen sind teilweise weit und die Koordination der einzelnen Zugfahrten kann etwas kompliziert werden. Gerade in günstigeren Zugklassen kann es allerdings kniffelig sein, alle nötigen Zugtickets zu ergattern. Aus unserem englischen Blog: Aber nichts überbietet die überragenden Panoramaaussichten Ladakhs.

Unbeschreiblich schöne, unvergleichliche Landschaften! Unglaublich freundliche Bewohner und einladende Dörfer! Spektakuläre Hikes wenn ihr fit genug seid und pure Bergluft! Die Region Ladakh an sich ist ein einziges Highlight.

Ihr fragt euch sicher, wenn India Someday so von Ladakh schwärmt, warum zieht es dann nicht mehr Touristen dorthin? Es gibt einen kleinen Haken: Auch wenn ihr als Backpacker unterwegs seid, werdet ihr in Ladakh etwas tiefer in die Tasche greifen müssen! Wenn ihr per Flugzeug anreisen wollt und ihr euch in den wenigen, vorhandenen Komfortunterkünften wohler fühlt werden rund EUR pro Person fällig. Luxus-Unterkünfte uns Hostels findet man hier eher nicht. Aus unserer Sicht sind 14 Tage Ladakh trotzdem eine Investition, die sich absolut lohnt!

Wenn euch eine dieser Reiserouten gefällt und ihr Hilfe bei der Planung und Umsetzung benötigt oder selbst, wenn ihr euch eine ganz andere Reiseroute in Indien vorstellt: Dazu kommt, dass die meisten Preise in Indien für einen Europäer so gering sind, dass man eigentlich kaum handeln braucht. Aber man wird dazu von Reiseführern, Mitreisenden und anderen Personen direkt zum Handeln genötigt — nicht zuletzt von den Indern selber, die immer verhandeln wollen.

Zudem ist es in Indien meist so, dass das erste Angebot derart unverschämt ist, dass man es einfach nicht annehmen kann und deshalb doch ins Handeln gerät.

Meistens ist handeln in Indien aber sehr charmant und man bekommt als Kunde einiges geboten. Ein wunderschönes Beispiel dafür war am Devaraja-Markt von Mysore. Wir betraten den Markt am zweiten Tag, kurz nachdem wir unseren Rikscha-Fahrer verloren hatten und schon am ersten Stand wurden wir von einem kleinen Jungen angesprochen.

Der rief uns von einem Verkaufstresen zu, auf dem sich die berühmten Farbtürme befanden, die man in Reiseführern zu Mysore immer zu sehen bekommt. Er hatte sein Opfer gleich erkannt und wandte sich direkt an meine Frau.

In recht gutem Englisch erklärte er ihr stolz, dass er selber Räucherstäbchen aus Sandelholz herstelle und er ihr zeigen wolle, wie das funktioniert. An anderen Ständen vorbei führte er uns zu einem kleinen Marktstand in dem verschiedenste Parfüms verkauft wurden.

Während der Kleine alles vorbereitete, wurden wir auf einen Tee eingeladen, bis der Bub fertig sei und man unterhielt sich mit uns. Ehe es wir uns versahen, zeigten uns die jungen Männer, die den Stand betrieben, ihre Duft-Essenzen, die in Europa von berühmten Marken wie Hugo Boss kopiert werden würden. Dabei zeigten sie uns auch ein Buch, in dem andere Österreicher Lob über den Stand und die Produkte hineingeschrieben hatten.

Dutzende weitere Bücher deuteten darauf hin, dass dieser Stand nicht nur bei Österreichern sehr beliebt ist. Es folgte die Vorführung des kleinen Jungens, der ein paar Räucherstäbchen herstellte und sie uns dann verkaufen wollte. Die Standbesitzer machten uns verständlich, dass er sich sehr freuen würde, wir aber natürlich nicht verpflichten seine.