Allianz-Aktie mit Schock im Industriegeschäft? Das sollten Investoren jetzt wissen


Wie allgemein erwartet wurde, kam es diese Woche zur fünften Fed-Zinssatzerhöhung.

Market Cap Weighted


Zur Debatte stehen die folgenden Erklärungen. Am Goldmarkt dreht sich noch immer alles um den Dollar. Grund dafür ist die Hegemonie der amerikanischen Währung und ihre erwähnte Rolle als globale Reservewährung.

Doch was bedeutet das für den Rest der Welt, z. Wenn jemand beispielsweise in der Schweiz Schweizer Franken gegen Gold tauscht, wird der Goldpreis in der Währung der Eidgenossenschaft angegeben. Das scheint ziemlich eindeutig zu sein. Nur Goldman Sachs ist skeptisch. Und leider sollte man die Dusties auch immer ein wenig ernst nehmen! Es ist schwer zu sagen, wieviele Hände man bräuchte, um die Experten abzuzählen, die sich sicher waren: Hebt die Fed die Zinsen an, dann crasht Gold.

Aber das Gegenteil ist geschehen. Federal Reserve raised interest rates by an expected 25 basis points for the second time in three months. It is, in fact, the largest, most destructive financial crime in history. Die Wende am Silbermarkt und das entscheidende Preisniveau. Der Platinpreis liegt nun schon seit Monaten unter dem Goldpreis, was extrem ungewöhnlich ist.

Mit meiner jährigen Erfahrung an den Metallmärkten würde ich sagen, dass dieser Trade normalerweise ein Kinderspiel ist, wenn Platin günstiger ist als Gold. Es gibt dabei praktisch kein Risiko. Eine weitere Prognose diese Art: Dow Jones Punkte. Auch dies wird langfristig eintreten. Schon alleine wegen der Inflation, die in einem Fiat System fast immer positiv ist und damit für das Eintreten solcher Ziele sorgen wird.

Die Frage ist eher: Werde ich das noch erleben? Ich bin 45 Jahre alt. Dazu kann natürlich niemand konkrete Aussagen machen, denn es hängt davon ab, wie sich die Inflation entwickeln wird und wie alt ich werde.

So einfach würde ich das nicht sehen! Was, wenn es zu einer ohnehin dringend nötigen Währungsreform kommt? Dann werden wir nie die Kommentare 1 bezgl des Goldpreises bitte bedenken: Die Erwartungen bezüglich einer exorbitanten Goldpreiserhöhung können möglicherwiese vorerst nicht erfüllt werden.

Wahrscheinlich ist hingegen, dass das untergehende Regime bis zum Schluss an der Manipulation des Goldpreises festhält und sich der Währungscrash entgegen aller Erwartungen länger als gedacht also nicht urplötzlich hinzieht. Dies könnte den Goldpreis - vorerst - noch einige Zeit gedrückt halten über einen Zeitraum von wenigen Jahren. Ergo ist es denkbar, dass der Goldpreis entgegen aller Hoffnungen beim Crash erst einmal kräftig abschmiert, bevor er sich langfristig erholen wird.

Folglich ist eine Investition in Gold auch aus heutiger Sicht als "langfristige Investition" zu tätigen. Wer hofft, demnächst in kürzester Zeit mit Gold den fetten Reibach machen zu können, könnte auch erst einmal enttäuscht werden. Man sollte dies als mögliche Entwicklung mit auf seinem Radar haben. Ob man das noch erleben wird, spielt keine Rolle, denn wenn es eintritt und man nicht in Position ist, sind die Ersparnisse weg.

Wenn man es allerdings nicht mehr erlebt, weil man gestorben ist, stellt sich die Frage was hat man verloren. Gold und Silber kurz vor entscheidendem Wendepunkt. Normalerweise schenke ich der technischen Analyse nicht viel Aufmerksamkeit, aber in diesem Fall stehen wir kurz vor einem kritischen, charttechnischen Ausbruch.

Die Arbeitsmarkdaten heute werden gut ausfallen und die Krisenangst noch weiter verdrängen. Mir graust schon davor, was heute mit Gold passieren wird, Inflationsschutz sieht anders aus.

Finanzkrise in die Ferne gerückt und immer bessere Einstiegskurse bei den Edelmetallen. Hat sich das Blatt am Silbermarkt gewendet? Eine zur rechten Zeit gestellte Frage eines langjährigen Abonnenten hat dazu geführt, dass sich eine Idee herauskristallisierte, die bislang nur in der fernen Peripherie meiner bewussten Gedanken umhergeisterte.

Das Tolle an dieser Idee ist, dass sie alle Daten mit einbezieht, die ich bis zum heutigen Tag präsentiert habe. Doch seien Sie gewarnt - obwohl alle wichtigen Fakten miteinander verknüpft zu sein scheinen, muss die Prämisse zum jetzigen Zeitpunkt noch als spekulativ gelten. Sollte sie sich jedoch als zutreffend erweisen, könnte das für Silber und Gold eine echte Wende bedeuten.

And despite many predictions about the demise of China, their steel output remains very robust — not exactly a sign of weak demand. This may be another reason to expect commodity inflation may pickup in , with the caveat being potential weakness in crude oil because of commercial short positions.

Die Rückkehr der Stagflation und ihre Bedeutung für die Edelmetalle. Ich empfehle Ihnen, seine Beiträge und Analysen zu lesen, falls Sie das noch nicht getan haben. Auch ich habe noch einige Anmerkungen zu diesem Thema. Geht langsam die Munition aus für die Manipulation? Wir werden sehen was die Ereignisse alles zu bedeuten haben.

Schwarzer Montag, Trump, Gold und Minenaktien: Zuletzt zeigte sich eine zunehmend negative Divergenz zwischen Gold und Minenwerten. Wir konnten beobachten, dass Gold zunächst seinen kurzfristigen Widerstand bei 1. Es war frustrierend mit anzusehen, dass sich die meisten Goldaktien negativ vom Goldpreis abkoppelten. Diese negative Divergenz sorgte für entsprechende Verunsicherung im Markt, die den Absicherungsbedarf der Anleger, insbesondere über Stop-Loss-Orders, erhöhte.

Peru is the second largest silver producing country in the world, trailing Mexico by approximately 40 million oz, but now leading third-ranked China by a wide margin. Neue Allzeithochs bald in greifbarer Nähe? Gold scheint sich mit dem Ausbruch auf über 1.

Auf den Ausbruch über die 1. Der Goldkurs gab dieser Linie einen letzten "Abschiedskuss" und scheint nun bereit für neue Bewegungen. Turbo-Start der Rally steht kurz bevor. Doch ausgerechnet die Tradergruppe, die üblicherweise die treibende Kraft hinter den Kursgewinnen zu Beginn einer Rally ist, nahm in den letzten Monaten kaum am Marktgeschehen teil.

Seit der Bodenbildung des Goldpreises haben die Spekulanten an den Goldterminmärkten keine signifikanten Käufe mehr getätigt. Wenn diese Trader wieder beginnen in Gold zu investieren, haben sie einiges nachzuholen. Gold hält sich wieder einmal nicht an die Theorie. Was für Gold in der Praxis funktioniert, funktioniert selten in der Theorie: Die letzten drei US-Zinserhöhungen haben sich nicht negativ, sondern positiv auf das Edelmetall ausgewirkt.

Wie es nun weitergehen könnte. Der Goldguerilla Betrachtet man den Zeitraum seit ca. Trotz unzähliger manipulativer Eingriffe in die natürliche Preisbildung des Goldes seitens verbrecherischer Politiker, Beamten und Zentralbanker hat sich der Goldpreis auf seinem Weg nach oben nicht beirren lassen. Das Argument der Krisenangst als eine der wichtigsten und wesentlichsten Motivationen in Gold zu sparen, anzulegen und zu investieren fand in vergangenen Tagen weit mehr Verbreitung in der Gesellschaft als heutzutage.

Auch die Verblüffung über die positive Korrelation von Zinsen und Goldpreis als volkswirtschaftliches Phänomen ist hinkend. Denn zumindest solange wir es mit negativen Realzinsen zu tun haben, wird sich auch der Goldpreis nach oben bewegen.

Erst wenn es wieder zu positiven Realzinsen kommen sollte, wäre eine Überdenkung der individuellen Golfanlagestrategie angesagt. Der vergangene Freitag bescherte uns an den europäischen Kapitalmärkten gleich drei Überraschungen auf einmal: Die Aktienkurse brachen entgegen den Erwartungen der meisten Anleger ein, die Kurse der Bundesanleihen schossen in die Höhe, und plötzlich kochte die Diskussion um einen Europäischen Währungsfonds hoch.

On Feb 6th I warned of a heightened risk of a gold price reset based upon evidence that the all-important physical markets are increasingly influencing the price setting synthetic markets at time we are experiencing extremely strong physical demand into tight immediately deliverable supplies. Im Laufe der Zeit hat mit der Markt also Sie wieder und wieder verschiedene Einblicke gewährt, sodass ich mit Blick auf die Mehrheit der privaten Marktteilnehmer im Silbersektor einige Überzeugungen gewonnen habe.

Finanzprofi warnt vor Mega-Krise: Goldpreis wird sich bald verzehnfachen. Merkwürdigkeiten — und die Kaufempfehlung von Alan Greenspan. Gold hat in den letzten Wochen zugelegt, trotz möglicher, ja wahrscheinlicher Zinsanhebungen durch die amerikanische Notenbank:. Kommentar Ich würde Alan Greenspan unbedingt ins Redaktionsteam aufnehmen.

Vielleicht mit Nicknamen "Der Goldkäfer". Hmmm las vor längerer Zeit dass er ebenfalls reger Besucher vom Bohemian Grove war This week, the prices of the metals mostly moved sideways. There was a rise on Thursday but it corrected back to basically unchanged on Friday. This will again be a brief Report, as yesterday was a holiday in the US. Below, we will show the only true picture of the gold and silver supply and demand fundamentals. But first, the price and ratio charts. Definition der Goldbasis bzw.

So reagierte der Goldpreis auf die letzten US-Präsidenten. Seither stieg der Goldpreis um knapp 3 Prozent. Wir blicken auf die Zeit seiner Amtsvorgänger zurück. Want to trade gold rally?

It's good to see the gold uptrend continuing, but the upside target delivers 5. Rather than trade gold, there are more effective and profitable ways to trade this rebound. Gold's companion, silver, has similar characteristics but offers a higher return for the same behavior. In den letzten Tagen zeigt sich eine ungewöhnliche Mischung an Umständen, die mich persönlich ein wenig nervös werden lässt. Zum einen ist da der Anstieg von Gold.

Gold und Aktien vertragen sich nicht sonderlich gut. Gold kann vor allem gewinnen, wenn die Inflation hoch ist. Aktien haben in solchen Zeiten eher zu kämpfen. Starker US-Dollar, teures Gold. Es ist eine Nachricht, die vermutlich viele Anleger noch nicht erreicht hat: Wird er eine Abwertung des Greenbacks anstreben? Warum Silber viel höhere Gewinne verspricht als Gold. Warum ist das so? Die Fundamentaldaten zeigen, dass die Investitionsnachfrage das Silberangebot weit mehr unter Druck setzt als das Goldangebot.

Marktlage so bullisch wie schon seit Jahrzehnten nicht mehr. Wie Sie vielleicht wissen, habe ich das an der Hochschule, bei der Ausbildung zum CFA und in meinen 16 Jahren an der Wall Street gelernt, bis der Wirtschaftscrash und die "Interventionen" der Regierung meinen Beruf praktisch unmöglich machten und mich zwangen, in der Bergbaubranche eine zweite Karriere zu beginnen - die ebenfalls von der Regierung zerstört wurde.

Den kann und wird die Regierung trotz aller unablässigen Bemühungen nicht zerstören. With continued uncertainty around the globe, today the man who has become legendary for his predictions on QE, historic moves in currencies, told King World News that gold is rallying because Western central bank vaults are running out of physical gold.

Gold - Das Comeback steht an. Seit Dezember steigt der Goldpreis wieder an. Und das geht laut Marktexperten Folker Hellmeyer auch weiter. Zwar erwartet er nicht sofort explodierende Edelmetall-Preise, jedoch einen stetig steigenden Markt. Welche Rolle dabei politische Unsicherheiten spielen und wie Sie sich jetzt positionieren sollten, um von dem steigenden Goldpreis zu profitieren, erfahren Sie in diesem Interview.

Silber-Manipulationsklage gegen JP Morgan wird neu aufgerollt. Der Ungarn-Korrespondent Neeee, wirklich. Der Silberpreis wird manipuliert? Und der Goldpreis auch? Was Sie schon immer über Platin wissen wollten.

Der Platinpreis hat nach den Verlusten im vierten Quartal seinen Aufwärtstrend im Januar wieder aufgenommen. Dadurch wurde Gold als sicherer Hafen wieder gefragter, was sich auch positiv auf Platin auswirkte. Kommentar Mal ehrlich, ich will eigentlich gar nix über Platin wissen. Da kein Geldmetall ist. Mit sowas im Extremfall einen angemessenen Umtauschwert zu haben ist wahrscheinlich schwer. Damit auf den normalen Wegen Handel zu betreiben ist sicher nicht einfach.

Wenn man auf Krieg spekuliert sicher eine Möglichkeit. Doch man bedenke um kleiner der Markt um so besser kann man es verbieten bzw.

Wenn wir davon ausgehen, dass der Goldpreis auf 7. Wenn wir andererseits erwarten, dass sich der Goldkurs künftig schwach entwickelt und womöglich sogar auf unter 1. Kommentare 1 Wir können es auch so sehen. Gold ist die stabilste Aktie der Welt. Noch nie wertlos geworden. Viele sagen ja, man sollte Aktien lange liegen lassen. Oft wird Beispiel von MS gebracht und wie dadurch reich geworden ist.

Gold brennt brennt nicht, Aktien schon. Virtuelle Aktien brennen zwar auch nicht, sind jedoch mit einer Del-Taste ohne merkbare Umweltbelastung zu löschen. Zudem brauche ich keinen Zahlenpreis, sondern es zählt alleine das, was man für eine Zahl in echten Waren bekommt. Ob diese , oder 70 Tsd ist egal. Eigentlich müsste es im Artikel heisen, fällt Gold auf 0 oder steigt es auf Das wäre aber irrational, da eben Gold noch nie auf 0 gefallen ist.

Wenn Gold schmilzt, ist Papier längst verbrannt. Doch Gold kühlt dann nur ab und wird wieder fest. Papier hingegegen ist im nicht greifbaren nichts. Ich würde mal schätzen: Mit dem Bruch einer kurzfristigen Aufwärtstrendlinie startete bei Gold im Dezember eine steile Erholung, die erst an der Hürde bei 1.

Dieser führt das Edelmetall aktuell wieder an den zentralen Widerstand. Bei einem Marktkollaps geht alles ganz schnell - bereiten Sie sich jetzt vor! Der einfachste Weg ist die Durchschnittspreismethode, bei der Sie jeden Monat unabhängig vom aktuellen Kurs eine bestimmte Menge kaufen.

Wenn Sie versuchen, all die Kursschwankungen und Rücksetzer genau abzupassen, haben Sie am Ende nur mehr Sorgen und machen es sich unnötig schwer. Der Denkansatz ist in sich nicht richtig. Letztendlich treffen wir Endscheidungen immer auf Logik und Gefühl. Doch selbst das ist eine Illusion, denn ich treffe Entscheidungen nur deshalb, weil ich mir vertraue. Und Vertrauen nach Aussen wie nach innen ist schlicht ein Gefühl. Ich traue mich, eine Entscheidung zu treffen.

Nicht umsonst gibt es das Sprichwort, mit Herz Gefühl und Verstand. Natürlich sollte man langfristigte finanziellen Entscheidungen immer wieder mit Verstand und Gefühl überprüfen. Doch in Wirklichkeit geht es immer darum vertraue ich mir selbst und mache meine Entscheidungen nicht rein vom Aussen abhänigig, das ja sehr trügerisch sein kann.

Das sich dann im Wachbewusstsein, als Gefühl äussert. Dabei ist es eine Fähigkeit die jeder Mensch grundsätzlich hat. Er braucht diese nur nutzen, falls er sie nicht negiert und dem Verstand die Oberherrschaft lässt. Gold stieg zuletzt aber weiter an. This led to a remarkable question: Globale Unsicherheit und Volatilität: Edelmetalle sind die Gewinner. Unsere jüngsten Analysen über das weitere Aufwärtspotential, welches an den US-Märkten aufgrund verschiedener fundamentaler und technischer Faktoren besteht, führen uns zu der Frage, wie es an den Gold- und Silbermärkten weitergehen wird.

Unserer Ansicht nach wird die zunehmende Volatilität und Unsicherheit jedoch dazu führen, dass im Edelmetallsektor starkes Potential für aufwärts gerichtete Preisbewegungen entsteht.

Genau vor einem Jahr wiesen wir auf die Trendwende im Rohstoffsektor hin Quelle: Neben dem zyklischen Kaufsignal, läuteten wir gleichzeitig auch das Finale der säkularen Rohstoff-Hausse und damit einhergehend das Finale des Inflations- und Geldentwertungs-Zyklus ein siehe hierzu bitte Rohstoffpreisentwicklung seit dem Jahrtausendwechsel in Abb. Atempause nach Kursrally eingelegt.

Der Goldpreis hat im Zuge starker Aktienmärkte und der feiertagsbedingten Abstinenz chinesischer Investoren den Rückwärtsgang eingelegt. Bis zum Handelsschluss am vergangenen Freitag ist der Open Interest bei fallendem Goldpreis aber stark zurückgegangen.

Der Goldpreis sollte 20mal höher sein. Offiziellen historischen Dokumenten zufolge sollte der Goldpreis 20mal höher sein als der aktuelle Marktpreis. Viele Edelmetallinvestoren haben zwar von der Idee gehört, das gelbe Metall auf Grundlage der in Umlauf befindlichen Fiatgeldmenge neu zu bewerten, doch meine Analyse konzentriert sich auf die globalen Reserven an monetärem Gold im Verhältnis zur weltwirtschaftlichen Gesamtleistung.

Sind Goldanleger die Trump-Profiteure? Kommentar Der Herr im Video ist bullish für Gold, wie wir auch. Er empfiehlt aber auch Zertifikate aller Art. Das ist keine Krisenabsicherung. Nur EM in physischer Form ist wirkliche Krisenabsicherung. Silber hingegen fliegt noch völlig unter dem Radar der Allgemeinheit, steigt aber nach meinen Beobachtungen mindestens so stark wie Gold.

Eine Währungsabsicherung wie im Video empfohlen ist meiner Meinung nach nicht notwenig, der Euro dürfte zum Jahresende unter 1,05 zum Dollar notieren, somit ein weiterer Gewinn für Goldanleger in Euroland.

Der neue Goldrausch Eine Frage, die sich Goldinvestoren aktuell stellen, lautet: Wird für das gelbe Metall ebenso spektakulär wie das Jahr ? Die kurze und erfreuliche Antwort darauf lautet 'Ja! Der Goldkurs befindet sich derzeit allerdings noch in einer "komplexen ausgleichenden Korrektur" und erlebt einen letzten Rücksetzer, bevor er wieder nach oben drehen kann. Für Chartisten - Goldtechnik schaut recht positiv aus! Alles steht und fällt mit den Papiergoldmärkten. Die Antwort finden wir an den Terminmärkten, an denen 24 Stunden am Tag gehandelt wird, und die von kapitalstarken Glücksspielern und Hedgefonds bevölkert sind.

Im Laufe des letzten Monats hat sich der Goldpreis stark erholt und das gelbe Metall hat sich Anfang als Investment mit der besten Performance an die Spitze aller Assetklassen gesetzt. Normalerweise gehen derartige Kursgewinne mit umfangreichen Käufen seitens der Spekulanten an den Terminmärkten einher.

Diese sucht man derzeit jedoch vergeblich - sie haben bislang kaum Kapital in Gold investiert. Zusammengenommen sind ihre Wetten am Goldmarkt noch immer sehr bearish. Der Goldpreis verbessert sich im gestrigen New Yorker Handel von 1. Die Goldminenaktien entwickeln sich weltweit freundlicher.

Die Papiermärkte stecken in Schwierigkeiten. Das in den letzten 17 Jahren aufgelaufene Silberdefizit von 1,8 Milliarden Unzen lässt vermuten, dass das leicht verfügbare Silber sich mittlerweile in den Händen von Investoren befindet, die es so schnell nicht mehr hergeben. Keith Neumeyer über Preismanipulationen und "enorme Engpässe" am Silbermarkt.

Die Hebelwirkung, von der wir bei steigenden Preisen profitieren, ist ziemlich gut. The Silver Market will experience a significant trend change in the future due the unraveling of the paper markets. Already we are witnessing a lot of political turmoil and havoc as President-elect Donald Trump gets ready to take over the White House in the next few days.

A Hint of Gold Backwardation must read!!! Last month, we noted that there could be a trend change in progress. Not only are the prices of the metals rising which is just a mirror-image of the dollar falling, from But the scarcity of gold as we measure it, using the spread between the price of gold in the spot and futures markets, has been rising. Die Goldpreise werden gehackt. Die Zahl der entsprechenden Enthüllungen wächst seit der Finanzkrise immer weiter an.

Hunderte Milliarden Dollar an Geldstrafen und Vergleichen wurden gezahlt. Der Betrug, die Preismanipulationen, die Lügen, der Diebstahl - all das, was früher als Verschwörungstheorie angesehen wurde, sind jetzt unwiderlegbare Verschwörungsfakten. Warum der Goldpreis woanders viel schneller steigt.

Der Ungarn-Korrespondent Ach, in der Türkei müsste man leben! Nicht wegen des Wetters! Die Goldpreise dort steigen wie eine Silvesterrakete. Goldbugs bekommen feuchte Augen.

Wir leben hier nur im falschen Land! Woanders fallen die Rekorde täglich. Nichts wie auf und dorthin! Im Falle Mexikos bin ich mir nicht sicher, ob die steigenden Goldpreise nicht auch ien Ausdruck für die allgemeine soziale Unsicherheit ist. Also, dorthin will man im Moment, so glaube ich, nicht! Goldpreis steigt auf 7-Wochen-Hoch. Der Neujahrs-Aufschwung bei Gold und Silber hält an.

Der Goldpreis überstieg am Vormittag wieder die Marke von 1. Spätestens in der zweiten Jahreshälfte sollte es zu einem Ausbruch nach oben aus dem seit Juli andauernden Abwärtstrend kommen. Wie tief wird der Silberpreis an den Papiermärkten im Jahr fallen, wie hoch wird er steigen?

In Anbetracht des Einflusses, den die Zentralbanken, Politiker, Hochfrequenz-Trader, Algorithmen, Bullionbanken und JP Morgan auf die zunehmend kontrollierten Märkte haben, ist das unmöglich zu beantworten - und vielleicht ist es ohnehin die völlig falsche Frage.

Supply, Demand, and Trump. After regressing in the second half of , gold should return to strength in Warum die Manipulation der Silberpreise enden muss. Eine Sache, die jeder Silberinvestor wissen will, ist wann die Manipulationen des Silberkurses endlich der Vergangenheit angehören werden. Man kann ihnen keinen Vorwurf machen.

Da bin ich doch eher skeptisch. Das bedeutet in der Regel auch steigende Aktienkurse. Auch für Deutschland wird ein passables Wirtschaftswachstum mit steigenden Unternehmensgewinnen erwartet. Auch hier wohl erst mal kein Crash am Aktienmarkt. Gut, solche Prognosen können auch irren, aber wahrscheinlich ist doch, dass die Inflation anzieht und das bedeutet höhere Güterpreise und damit höhere Gewinne.

Kommentar zum Kommentar darüber Ich dachte wir lesen TB um uns darauf vorzubereiten, das der Crash kommt? Ich denk mal unwillkürlich an den "naiven Realismus" und an den Turmbau zu Babel. Wir haben nach wie vor so viele Fronten, wo ein Crash herkommen kann, das ich mir eine Aufzählung erspare.

Doch ich setz trotzdem einige Indizien hin, welche dafür sprechen können. Die weltpolitsche Lage ans sich, die Bankenkrise, die Finanzsystemkrise überhaupt, die inzwischen offen manipulierten Märkte. Den Stand vom Baltic Dry Index. Die Lage der Transport, Schwer und Automobilindurstrie.

Und die Aktienkurse welche inzwischen mit fundamentalen Gründen gar nichts mehr zu tun haben, sondern rein vom Gelddrucken ect. Und werter Leser wenn die Güterpreise stiegen, fällt der Umsatz schon alleine dadurch, das sich die Masse das nicht mehr leisten kann. Was wir an der Werbung bzw. Ob das höhere Gewinne generiet, ist deshalb zweifelhaft. Und deshalb sind wir jetzt beim Frosch angelangt, die Temperatur im Topf ist schon sehr hoch und hier besteht ohne Zweifel die Wahrscheinlichkeit, das er demnächst stirbt.

Doch ficht uns das nicht an. Wir kennen ja die Losung und skandieren weiter fröhlich, wir schaffen das, der Endsieg ist sicher. Sonst hätte ich gleich bei HG bleiben können.

Es kann genauso gut die nächsten zehn Jahre aufwärts gehen, einiges spricht dafür. Das ist sicher nicht im Sinne von TB. Entgegnung TB mit dem Orginell zu vergleichen, ist schon sehr gewagt und entbehrt jeder Grundlage. Ebenso nicht, das uns ein Kaiser rettet. Retten können wir allenfalls selber. Der Crash ist keine Spekulation, sondern eine Entwicklung die wir seit z. Mit Angst hat das wenig zu tun, vielmehr mit der Einsicht, das jede Fahnenstange hier unten, ein Ende haben wird.

Im übrigen kann man kein Geld verlieren, da wir kein "Geld" haben. Mein Rat an sie, verkaufen sie EM, falls sie eines haben und gehen sie long mit Luftgeld wo auch immer. Sie können nur gewinnen? Damit das sie sich dem "positiven naiven Realismus" hingeben oder das sie sich in die Position bringen um hinterher nicht die Erfahrung machen zu müssen, wenn man etwas nicht sehen will, heisst das noch lange nicht, das es nicht da ist. Kommentar zur Entgegnung Sie haben mich irgendwie falsch verstanden.

Würde mir nicht im Traum einfallen! Man kann sich auch auf beides vorbereiten, auf den Crash und auf den Nicht-Crash, sofern man mit etwas Hausverstand und Weitsicht gesegnet ist. Eine Entweder-Oder-Mentalität ist nie gut. Das untescheidet uns von Mitbewerber-Plattformen! Trends, Faktoren und Prognosen. Gold verhält sich wie immer ein wenig unberechenbar.

Wo stehen Gold und Silber am Jahresende? Setzt der Goldpreis den steigenden Trend in diesem Jahr fort? Dominik Kettner präsentiert seinen Gold- und Silber-Jahresausblick Schuldenkrise, Energiekrise und Peak-Silber - eine Wende steht bevor. Basierend auf den Fundamentaldaten sind die aktuellen Entwicklungen im Edelmetallsektor und an den Aktienmärkten völlig irrsinnig.

Letztere steigen gerade auf bislang unbekannte Höhen. Angesichts der Fundamentaldaten ist die derzeitige Performance der Gold- und Silberkurse absurd. Nach dem am Mittwochabend veröffentlichten Fed-Protokoll geriet der Dollar unter Druck und verhalf dadurch dem Goldpreis auf den höchsten Stand seit vier Wochen. Anzahl der Aktiengesellschaften und mit steigendem Handelsvolumen in Aktien das. Bedürfnis nach einem Wert auf, welcher die Entwicklung der Gesamtheit aller Kurse.

Dabei beschreibt ein Index allgemein ,,die zeitliche Ent-. Der weltweit erste Aktienkursindex wurde von Charles Henry Dow am 3. Aufgrund der enormen Bedeutung. Später erhielt dieser seine noch bis heute gültige Bezeichnung ,,Dow Jones. Einige Jahre später entwickelte Dow den weitaus bekann-. Bruchteil des heutigen Indexstandes ist siehe Abbildung 1. Mitgründer waren zudem Edward D. Die ursprünglichen 12 im Dow Jones enthaltenen Werte stiegen auf 20 und. Dow kam mit der Entwicklung seiner Aktienindizes zum.

Somit war das Verlan-. Die Geschichte der Indexierung in Deutschland gestaltet sich dagegen ein wenig an-. Dieser unter dem Na-. Grund hierfür war die Hy-. Dabei wurde er eingeführt, um als geeignetes Basisinstrument für Ter-. Bis zur Gründung des ersten Investmentfonds im Jahre konnten Anleger nur in. Die Möglichkeit einen ganzen Index zu ,,kaufen". Charakters nicht direkt handelbar. Zwar begann man schon ab den frühen 30er Jahren, kurz nach dem Aufkommen akti-.

Indexfonds halten hunderte Wertpapiere und die täglichen Zu- und Abflüsse. Index kontinuierlich korrekt abzubilden. Ein zweiter Grund war, dass die damaligen. Transaktionskosten auf einer fixen Gebührenstruktur beruhten und somit selbst bei. Schlussendlich wurden Investmentfonds über. Broker vertrieben, welche hierfür eine hohe Provision erhielten. Investoren nicht dazu bereit, diese auch bei einem simplen Indexfonds zu bezahlen. Andererseits wollten die Broker natürlich vornehmlich die Produkte verkaufen, bei.

Darüber hinaus passten kostengünsti-. Kurz darauf folgte dann aber auch. Jahr bis auf derzeit über 1 Billionen US-Dollar gestiegen. Anteil der passiv anlegenden Privatpersonen ist dagegen mit 10 bis 15 Prozent um. Wichtige Anbieter von Indizes. Indizes gibt es mittlerweile für so ziemlich alle Asset-Klassen, Länder, Regionen,.

Branchen, Anlagestile und andere. Jahr wurde dann aus der ehemals öffentlich-rechtlich geführten FWB die heuti-. Mittlerweile gehört die Deutsche Börse Gruppe, wie aus Abbildung 2 hervorgeht, mit. An der Börse Frankfurt sind zur Zeit die Aktien von mehr als Den Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen, den sogenannten strukturierten.

Neben den strukturierten Produkten können seit April die immer mehr in den. Seitdem ist die Anzahl der ETFs dort. Fondsvermögen von mehr als 75 Milliarden Euro siehe Abbildung 3. Der Aktienmarkt hingegen ist in drei unterschiedliche Segmente aufgeteilt, die sich. Im Prime Standard, dem oberstem Segment, zählen zusätzlich zu den. Zulassungsfolgepflichten des General Standards, Quartalsberichte in deutscher und.

Durchführung mindestens einer Analystenkonferenz pro Jahr. Zulassungsfolgepflichten des regulierten Marktes zählen der Jahresabschluss und ein.

Unternehmensnachrichten und eines Unternehmenskurzportraits beschränken. Dagegen richtet sich der Entry Standard vorwiegend an kleine und mittlere.

Unternehmensmeldungen, die den Aktienkurs potenziell erheblich beeinflussen können. Unternehmen, die einen kostengünstigen Zugang zum Kapitalmarkt suchen. Hierzu zählen der DAX. Deutscher Aktienindex als wichtigster Indikator für die wirtschaftliche Entwicklung. Aktienmarktes durch den Index abgedeckt. Neben den etablierten Indizes bietet die.

Da sämtliche Indexmarken national und international geschützt sind, werden. Lizenzen zur Nutzung der Indexkonzepte vergeben.

Eine genauere Betrachtung dieser. Lizenzierungsmodelle sowie der vorhergenannten Indizes findet in Kapitel 5 und 6. Die Indexaktivitäten von Dow Jones sind in. Dow Jones Indexes gebündelt. Der weltweit bekannteste Index, den Dow Jones berechnet und veröffentlicht, ist der. Gegründet von Charles Dow im Jahr ist.

Portfolios mit mehreren unterschiedlichen Asset-Klassen, abbilden. Des Weiteren partizipiert Dow Jones über die prozentige Mitbeteiligung. Unternehmen aus Europa und der Eurozone und fungieren somit als Gradmesser für. Stoxx Indexes sind an mehr als Unternehmen vergeben und gelten als Basis für. Bildung und Informationsmedien tätig ist. Dow Jones Indexes a. Hierzu zählt nicht nur die. Bonitätsprüfung und Analyse von Anleihen, ganzen Staaten und Unternehmen aus. Weltweit sind rund 32 Billionen US-Dollar an aus-.

Darüber hinaus gehört das Unterneh-. Indexanbieter auch, werden nicht nur eine Vielzahl von Aktienindizes, sondern auch. Dollar wird mit den Indizes verglichen. Bandbreite an Indizes sowie Risiko- und Performance-Analyse von institutionellen. Dabei ist letzterer Geschäftsbereich in dem akquirierten Unterneh-. Hierbei werden die Aktienindizes noch. Vor allem die Länderindizes erlangten bei den Investoren und als.

Underlying für Indexprodukte besondere Beliebtheit. Grund hierfür ist, dass sie nicht. Aktienfonds oder von anderen globalen Investoren als Benchmark genutzt. Vietnam, Ukraine, einige Länder aus Afrika und dem Mittleren. Osten befinden sich in einem noch früheren Entwicklungsstadium als die Schwellenlän-. Aktiv versus passiv gemanagte Fonds.

Die Investmentaktiengesellschaft in ihrer Eignung als Investmentveh Aktionärsaktivismus durch Hedge Funds. Hedge Funds als Assetklasse. Konstruktion und Anwendung von Hedgefonds-Indizes. Indizes des deutschen Aktienmarktes. Betrachtung eines Marktsegments aus Sicht der Bewertung von Anzeigenwerbung für die Zielgruppe Best-Ager. Ganz wichtig ist, den Beruf des Lehrers in den Mittelpunkt zu rücken vor allem die Berufsentscheidung.

Darum ist ein Aufnahmeverfahren am Studienbeginn unverzichtbar, damit die Geeigneten die Ausbildung machen. Entscheidend ist mir ein gemeinsames Curriculum. Eines ist evident, die Pädagogischen Hochschulen sind zu Prozent auf die Aus- und Fortbildung der Lehrer und Lehrerinnen ausgerichtet. An der Uni Wien macht der Lehramtsbereich zehn Prozent aus. Die Ausbildung zum Lehrer darf nicht eine Nebenbeschäftigung für eine Institution sein, sondern sie muss im Mittelpunkt stehen. Da dürfte es nicht allzu förderlich sein, dass die Beziehung zwischen Ihnen und der Lehrergewerkschaft seit dem doch ziemlich eskalierten Streit um zwei zusätz- liche Lehrverpflichtungsstunden wir brauchen österreichweit ein heillos zerrüttet wirkt.

Das erlebe ich Schulsystem. Das darf nicht so. Wir sind in natürlich nicht wie es guten Vorbereitungsgesprächen in Deutschland der Fall zum neuen ist in die Verantwor- Dienst- und Besoldungsrecht.

Verhandlungen gehen Bundeslehrer können. Wenn es um bleiben Bundeslehrer, die Detailverhandlungen Landeslehrer Landes- geht, müssen logilehrer, aber wir ver- scherweise Bundeskanzleramt und Finanzministerium mit am Tisch sein. Wenn wir wollen, dass Schulen mehr Verantwortung haben, brauchen wir andere Steuerungsinstrumente.

Dann müssen wir uns vom Matrix-Modell ein Lehrer, eine Stunde, ein Fach verabschieden und in andere Arbeitszeitmodelle kommen. Landeslehrer auch so eine kostspielige Anomalie aufnehmen? Ja, ständigen uns auf ein gemeinsames Personalverrechnungs- und Controllingsystem, dem sich alle Bundesländer und der Bund verpflichtet fühlen.

Das schafft jeder mittlere Konzern in der Wirtschaft. Mein linker, linker Platz ist leer, drum wünsch ich mir vergeblich jemanden von der ÖVP zum Reden her: Thema Eine andere Schule Sa. Wir lernen zu wenig und oft das Falsche 63 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher gehen davon aus, dass an unseren Schulen wesentliche Bildungsziele verfehlt werden. Und sogar 79 meinen, dass Talente und Fähigkeiten der Schüler übersehen werden. Besonders jene, die selbst noch in Ausbildung stehen oder Schule und Studium erst in den letzten Jahren abgeschlossen haben, geben der österreichischen Schule gute Noten die schlechteste Einschätzung kommt von jenen, deren Ausbildung schon mehr als 25 Jahre zurückliegt.

Im EU-Vergleich stehen unsere Schulen also gut da, auch wenn 28 Prozent sagen, dass es anderswo besser wäre. Bei näherem Nachfragen zerbröselt das Bild von der guten Schule aber. Wird heute an den Schulen im Wesentlichen die richtige Bildung vermittelt, oder werden wesentliche Bildungsziele vernachlässigt? Und da kommt es dick: Eltern mit schulpflichtigen Kindern im Haushalt urteilen zwar etwas milder, sind aber auch mehrheitlich der Meinung, dass Wesentliches vernachlässigt würde. Was das sein könnte, wurde von Market in einer Liste abgefragt: Q 65 Prozent meinen, dass an unseren Schulen mehr Wert auf Naturwissenschaften und Technik gelegt werden sollte wobei den konkreten Schulfächern, die die Grundlagen vermitteln sollen, deutlich weniger Gewicht gegeben wird.

Nur 45 Prozent würden der Physik mehr Raum geben 43 Prozent sagen, darauf solle weniger Wert gelegt werden , bei der Chemie sind sogar nur 41 Prozent für eine Ausweitung, aber 47 für einen geringeren Wert. Auffallend ist, dass die Chemie besonders von den Schülern und Studenten selbst besonders schlechte Noten bekommt.

Biologie und Umweltkunde erfreuen sich dagegen hoher Wertschätzung: Die zugrunde liegende Mathematik interessiert schon etwas weniger: Auch hier sind es wieder die Schüler und Studenten, die besonders matheskeptisch sind. Wirtschaftskunde wird von 74 Prozent für besonders wichtig gehalten und hier sind die noch in Ausbildung stehenden Befragten wieder besonders dabei. Q Der Komplex der Sprachausbildung wurde sehr differenziert abgefragt: Absoluter Spitzenreiter mit 92 Prozent, die mehr Wert darauf legen würden, sind die internationalen Sprachen wie Englisch, Französisch oder Spanisch.

In scharfem Kontrast dazu steht die Einschätzung der Sprachen unserer östlichen Nachbarländer: Noch schlechter steht es um die eher als exotisch angesehenen Sprachen Japanisch, Chinesisch und Arabisch sowie die alten Sprachen Latein und Altgriechisch, die jeweils nur von elf Prozent für bedeutsam gehalten werden. Die deutsche Sprache wollen 87 Prozent aufgewertet wissen. Klar ist das Urteil, dass die Schule auf die Kinder zu wenig eingeht.

Nur 18 Prozent sagen, dass die meisten Talente gefördert werden, 79 Prozent meinen, dass viele Talente ungenutzt blieben. Ob das mit falschen Schullaufbahnen zusammenhängt? Quer durch alle Bevölkerungsgruppen sagt nur jeder Zehnte, dass das mit zehn Jahren nach der Volksschule passieren sollte.

Schlechte Noten für die Schule Frage 1: Das ist ja vielleicht nicht ganz leicht zu beurteilen, aber was Sie so aus eigener Erfahrung, als Eltern oder von Verwandten und Bekannten wissen: Wie sieht das Ihrer Meinung nach heute aus?

Wird heute an den Schulen im Wesentlichen die richtige Bildung vermittelt oder werden wesentliche Bildungsziele vernachlässigt? Und wenn Sie an die Schüler denken: Kinder haben ja unterschiedliche Talente und Fähigkeiten. Glauben Sie, dass heute die meisten Talente und Fähigkeiten der Schüler erkannt und gefördert werden oder werden viele Talente und Fähigkeiten der Schüler übersehen und bleiben ungenutzt?

Thema Eine andere Schule 4 der Standard Sa. Juni Was man von Pisa-Vorzugsschüler Finnland lernen kann Am zweiten Schultag alleine durch die russische Zone Mein erstes Schuljahr verbrachte ich in einer Zeit, in der Österreich noch in vier Besatzungszonen geteilt war.

Der zweite Bezirk war Teil der russischen Zone, und ich war mächtig stolz darauf, schon nach dem ersten Tag, an dem mich meine Mutter begleitet hatte, alleine in die Schule gehen zu dürfen vor den Russen brauchst du dich nicht fürchten, erklärte mir meine Mutter, die für mich während einer Krankheit als Kleinkind oft Schokolade zum Aufpäppeln bekommen hatte.

Es folgten Gymnasium und Lehrerausbildung. Die jungen Finnen sind Seriensieger beim Pisa-Test. Geformt werden sie in einer Schule, wo Lehrer ausgesiebt, Klassenzimmer abgeschafft und Sorgenkinder nicht abgeschoben werden.

Kein Lehrer stört die drei bei ihrer Spielerei, sie erledigen ihre Hausaufgaben wie andere Kinder auch. Nur dass sie eben nichts in Hefte kritzeln, sondern Videos am Computer fabrizieren. Es ist kein Elitegymnasium, in dem da ein Apple-Laptop auf jedem Pult steht. Schmutzig-grau sticht der geduckte Betonbau aus dem Birkenwäldchen nordöstlich von Helsinki hervor, so manches Klassenzimmer schreit nach Renovierung.

Vietnamesen, Somalier oder Russen gehen hier, im Vorort Jakomäki, zur Schule, der Ausländeranteil ist höher als im Landesschnitt, die Arbeitslosigkeit sowieso. Doch gerade ihre Underdogs rücken die Finnen gerne ins Rampenlicht. Die Topschüler matchen sich mit ihresgleichen aus Südkorea oder der Schweiz; die finnischen Nachzügler aber sind unbestritten die besten der Welt. Wir sind nur fünf Millionen, da können wir uns nicht leisten, je- Büffeln in der Hängematte statt Lernbulimie: Klassen als Open Space, wo Verlaufen erlaubt ist.

Jakomäki- Grundschule manden zurückzulassen, sagen finnische Pädagogen mit einer Überzeugung, die in fremden Ohren fast pathetisch klingt. In Jakomäki versuchen rund 70 Lehrer und Assistenten dieses Glaubensbekenntnis in die Tat umzusetzen. Nichts soll hier vom Glück des Elternhauses abhängen, angefangen bei den Grundbedürfnissen. Die Schüler, die in der Regel bis drei oder vier am Nachmittag bleiben, erhalten täglich ein Gratismittagessen.

Auf Wunsch auch laktosefrei und ohne Gluten. Die Lehrer viele lassen sich mit dem Vornamen ansprechen sitzen in der Kantine neben den Kindern, dafür gibt s in den Klassen Sonderbehandlung.

Zuwandererkids bekommen Unterricht in der Muttersprache, schwierige Fälle sogar persönliche Studienpläne verpasst. Abschieben geht nicht mehr, seit der Nordstaat in 60ern und 70ern die Gesamtschule eingeführt hat. Während ein Gutteil der österrei- chischen Kinder schon mit zehn in die Hauptschule, also in die zweite Liga, verfrachtet wird, gehen alle jungen Finnen von sieben bis 16 Jahren gemeinsam in die Peruskoulu 90 Prozent setzen den Bildungsweg danach Richtung Reifeprüfung fort.

Auch in Finnland wehrten sich einst konservative Politiker und Lehrer, doch heute hält Bildungswissenschafter Jarkko Hautamäki für bewiesen, dass die Gesamtschule die soziale Kluft am Wachsen hindere: Man kann seine Kinder in jede beliebige Schule schicken, die Qualität ist die gleiche. Privatschulen, wo Mütter im BMW vorfahren, gibt es praktisch nicht.

Dafür tauchen neugierige Gäste auf, um das nordische Wunder zu bestaunen, so viele, dass sich Hautamäki manchmal wünscht, wir wären nur die Fünftbesten. Unsere Schüler akzeptieren, den Stift in die Hand zu nehmen. Die Kunst der Motivation Wie motiviert man Halbwüchsige zu etwas, das sie eigentlich nicht wollen, nämlich Lernen? Heerscharen von Gelehrten zerbrechen sich im forschungsfanatischen Finnland über diese Schlüsselfrage den Kopf.

Bulimisches Lernen, bei dem Kinder unreflektiert auskotzen, was stur eingetrichtert wurde, hält Kirsti Lonka für das Grundübel. Die Bildungspsychologin tüftelt an ausgeklügelten Tools, die Digital Natives zum Büffeln verführen etwa indem sich Rechenergebnisse per MMS dem Lehrer schicken lassen, der auf Knopfdruck die Erfolgsquote ausrechnen kann. Deshalb trägt noch lange nicht jeder finnische Knirps ein Notebook unterm Arm. Die Lehrer stört es nicht, wenn ihre Schützlinge dabei auch einmal miteinander chatten oder sich im Internet verlieren.

Beim Austausch über informelle Kanäle, meint Vähäsarja, lernen sie genauso viel wie aus einem Buch. Den schönsten Raum haben die Kinder zweigeteilt und nach ihrem Gusto umgemodelt. Auf der einen Seite locker platzierte Tische und Sessel in kühlem Blaugrau. Auf der anderen fläzen Schüler in gelborangen Hängematten und roten Polsterecken. Wir haben viel Freiheit, eigene Ideen umzusetzen, sagt Vähäsarja.

Die Schule hat ihren eigenen Lehrplan entworfen, die Lehrer entscheiden, ob sie Noten verteilen oder nicht selbstverständlich im Rahmen der nationalen Vorgaben. Wer Probleme hat, mitzukommen, wird in der Schule von Jakomäki mit langem Atem gefördert. Gerade zwei Prozent der Schüler müssen ein Jahr wiederholen. Die Schulen können auch Lehrer feuern, und schon der Zugang ist schwer genug. Infolge einer beinharten Auslese vor dem Studium bleiben 90 Prozent der Anwärter auf der Strecke, umso höher ist das Ansehen der Erfolgreichen ein weiterer Baustein des finnischen Gesamtkunstwerks.

Lutheranisches Arbeitsethos, das rundum akzeptierte Vorschuljahr oder der Zwang zum Englischlernen, weil es kaum Filme auf Finnisch gibt und die noch relativ wenigen Zuwanderer, die das Niveau kaum drückten.

Ja und nein, antwortet Hautamäki auf die Ausländerthese. Zwar schnitten Finnlands Immigranten bei Pisa etwas schlechter ab als die Alteingesessenen, aber immer noch besser als im Rest der Welt. Eines ist nicht schuld: Ob es an der schlanken Verwaltung oder moderaten Lehrergehältern liegt Finnland gibt pro Schüler weniger aus als Österreich. Es geht dabei um Eigenverantwortung und Chancengleichheit.

Wunsch und Realität klaffen aber auseinander. Nicht ganz so üblich ist ihr Programm: Kein Schüler ist wie der andere jeder muss individuell gefördert werden, sagt Hans Ahlenius, Mitbegründer und Projektleiter der Futurum-Schule, die seit zehn Jahren entsprechend dem schwedischen Konzept Schule das Ziel verfolgt, Schüler besser auf die Zukunft vorzubereiten. Der Lehrer am Pult vor der Klasse das gibt es kaum noch in der kommunalen Schule, in die Kinder aller sozialen Schichten und auch mit zum Teil schwerwiegenden Lernproblemen gehen.

Wer einfach einmal Ruhe braucht, der kann in der Pentry in der Mitte des Gemeinschaftsraums ein Cola köpfen oder sich in einen der kleineren Räume zurückziehen. Wer voranpreschen will, wird ermutigt; wer nicht hinterherkommt, kann sich in einem Sonder-Lernstudio bei Spezialpädagogen Hilfe holen.

Ich habe gelernt, selbstständig zu arbeiten, und der Zusammenhalt mit den Schulkameraden über alle Jahre hinweg hat mir Sicherheit gegeben, sagt die Neuntklässlerin Kristin Hökerberg.

Ich würde meine Schule allen empfehlen. Doch Wunsch und Realität sind nicht dasselbe. Zwar fühlt sich das Gros der Schüler in der Schule wohl. Dass der Begriff Schule in Schweden selbst heute gleichwohl vorwiegend negativ besetzt ist, resultiert laut Lehrerverband vor allem aus zwei Reformen vom Anfang der er-Jahre: Damals trat der Staat die Verantwortung für die Schule an die vielfach vom Sparzwang beherrschten Kommunen ab, und es wurde möglich, in freier Trägerschaft Schulen mit öffentlichen Mitteln zu betreiben.

Im Ergebnis entstand eines der weltweit am stärksten dezentralisierten Schulsysteme, das durchaus eine Vielzahl erfreulicher Inseln aufweist, insgesamt aber enttäuscht: So zementiert die Schule laut einem aktuellen Bericht des Zentralen Schulamtes zunehmend das Bildungsgefälle zwischen sozialen Gewinnern und Verlierern.

In den Pisa-Studien ist Schweden in den vergangenen Jahren stetig abgesackt. Die Probleme der Schule spiegeln sich im gesunkenen Status des Lehrerberufs wider: Auf einen Studienplatz kommen nur 1,4 Bewerber; 17 Prozent der Lehrer in kommunalen und gar 50 Prozent der Lehrer in freien Gymnasialschulen verfügen über keine adäquate Ausbildung. So wurden landesweite Leistungstests in den ersten Schuljahren eingeführt, auf längere Sicht sollen nur noch ausgebildete Lehrer unterrichten.

Petra Stuiber sprach mit ihm. Schweden und Finnland haben sehr ähnliche Schulsysteme, dennoch funktioniert das finnische offenbar besser. Schweden hat einen hohen Anteil an Schülern ohne Abschluss, schwedische Schüler haben Wissenslücken bei Naturwissenschaften. Es gibt mehrere Gründe. Einer ist, dass finnische Lehrer einen viel höheren Status haben als schwedische. Wir haben nicht genug Studenten, die Lehrer werden Manche bleiben zurück, und manche langweilen sich wollen.

Ein zweiter Grund ist wohl, dass Migration in Finnland ein junges Phänomen ist, während wir hier immer einen relativ hohen Anteil an Migrationsbevölkerung hatten, der uns vor andere Herausforderungen stellte.

Ein Problem ist die Wohn-Segregation. Migranten leben zumeist in sehr abgeschlossenen Wohngebieten und sehen kaum Schweden weil Schweden wegziehen, wenn ein Stadtteil zum Migrantenviertel wird. Es gibt nicht zu viele Migranten, es gibt zu wenige Schweden in bestimmten Gegenden. Warum sind schwedische Schüler Mathematik-Muffel? Weil wir sie nicht so drillen wie die Finnen. Bei uns legen die Schulbehörden viel Wert auf Diskurs, wir sind sehr interessiert an der Mobilität unserer Schüler, unterstützen Auslandsaufenthalte.

Die meisten Schulen, leider nicht alle, ziehen da mit uns an einem Strang. Über schwedische Schüler wird in ganz Europa gesagt, sie wirkten sehr erwachsen, vertreten ihre Meinung und hätten keine Angst vor dem Chef. Dafür sind sie nicht so gut in Mathematik. Was macht man da? Was man immer macht: Geld in die Hand nehmen. Die Regierung hat bereits einige Projekte gestartet, vor allem in Vorschulen, um das Verständnis für Zahlen bereits in jungen Jahren zu fördern.

Ich persönlich meine, man sollte die Sache cooler nehmen, die Resultate der schwedischen Schüler sind nicht so schlecht. In Österreich ist Mathematik oft ein Gender-Problem: Mädchen sind besser in Sprachen, Buben besser in den Naturwissenschaften.

Wie ist das in Schweden? In Schweden sind Mädchen in allem besser. Es gibt zu wenige männliche Lehrer. Die unabhängigen Schulen nehmen oft nur Schüler mit guten Noten. Das sind zumeist Mädchen, auch jene mit Migrationshintergrund. Dadurch gibt es gute Schulen, die fast nur von Mädchen besucht werden und Bubenschulen, die keinen so guten Ruf haben.

Das führt zu Segregation. Was würden Sie am schwedischen System verbessern? Jeder Schüler ist eine eigenständige Persönlichkeit. Also müssen wir uns bemühen, das Schulsystem so individuell wie möglich zu gestalten. Jeder sollte in seiner eigenen Geschwindigkeit lernen dürfen. Wir haben eine durchschnittliche Lerngeschwindigkeit vorgegeben, manche bleiben zurück, und manche langweilen sich. Wir brauchen mehr und besser ausgebildete Lehrer.

Und kleinere Gruppen, vor allem in den Vorschulen. Schüler werden erst spät benotet ist das ein Problem? Es sollte Noten geben, und es sollte sie früher geben. Das wird durch das neue Gesetz geändert, und das ist gut so. Buchen Sie jetzt unsere günstigen Sommerpreise für Aufenthalte bis zum September in über 80 Ländern und das Beste ist: Alle Preise verstehen sich inklusive Frühstück.

Buchen Sie noch heute und die Vorfreude kann beginnen. August für Aufenthalte bis zum September Die Buchung muss mind. Vollständige Buchungsbedingungen unter hilton. Manchh Ländern gelingt es sogar, mit weniger finanziellen Mittelnn herausragende Ergebnisse bei internationalen Schülervergleichsstudien wie Pisa zu erzielen. Es ist ein komplexes Gefüge aus Budgetierung, Lehrerausbildung und Schulstruktur, das über den Erfolg eines nationalen Schulsystems entscheidet.

Seither gibt es für diese Agenden ein eigenes Ressort. Ein Jahr wurden die GratisS ch h hr später wu rden d d ie G ratisi Schulbücher Lehrmittelfreiheit Sc Sch h tel telfreiheit elfr frei eihe heit it eingeführt.

Vier Jahre späterr n, konnte auch im Sekundarbereich Hauptschulen, n. AHS-Unterstufe integrativ unterrichtet werden. Für die vierte Deutsch, Mathematik und 33 die achte Schulstufe Deutsch, 51 Mathematik, Englisch werden setzlich verankert.

Thema Eine andere Schule 8 der Standard Sa. Brasilien, Luxemburg und Österreich übrigens schneiden alle drei bei der Pisa-Studie sehr schlecht ab. Am besten gefiel mir Naturwissenschaftsunterricht in Brasilien.

Alle zwei Wochen mussten wir selbstständig ein Thema erarbeiten. Meine erste Aufgabe war: Wie wurde entdeckt, dass die Erde rund ist? Eben kein Auswendiglernen, ohne zu wissen, wozu das gut ist.

Wir haben alles probiert, sagt Sharon Markowich, seine Tante. Er kommt einfach nicht zurecht mit diesen strikten Strukturen, diesem Auswendigpauken von Zeug, das er nicht versteht. Er lernt schnell, spielt gern Saxofon, ist klug und aufgeweckt, nur eben kein Muster an Disziplin, ein ganz normaler Jähriger in einer ganz normal schwierigen Phase. Das mit der Disziplin hat man Logan auf drastische Art beizubringen versucht.

Von einer katholischen wechselte er auf eine halbmilitärische Schule, deren Absolventen später zur Luftwaffe gehen. Manchmal kam er zu spät zur Messe in der Kapelle, wofür er streng bestraft wurde, mit endlosem Marschieren im Kreis und Arrest in der Einzelzelle. Die Oma, Logans Vormund, hatte genug von drakonischer Härte.

Sie war bereit, die radikale Alternative zu wagen der Junge sowieso. Die Alternative, das ist die Fairhaven School. Romantisch wie ein Waldhotel liegt sie zwischen hohen Pappeln, in einer Schlucht rauscht ein Bach, ein Paradies vor den Toren von Washington.

Gitarrenklänge erklingen, im Computerkabinett spielen sie Videospiele Dungeons and Dragons. Almuth Köhler spüren, was für ein gelassenes Selbstbewusstsein die Schüler haben, eine völlig ungezwungene Art, Ältere um Rat zu fragen. Wer Popcorn verstreut und das Aufkehren vergisst, wird zu einem Ästhetikjob verdonnert, Staubsaugen oder Fensterputzen, je nachdem.

Wer rennt, wo man nicht rennen darf, wer raucht oder andere schubst, fliegt von der Schule, meist für einen Tag. Wer stiehlt, muss für immer gehen, es sei denn, er kann die anderen überzeugen, dass der Vertrauensbruch ein einmaliger Ausrutscher war. Täglich tagt der Rechtsausschuss, das Herzstück Fairhavens, stundenlang wird debattiert.

Ein Aushang skizziert, was dort demnächst auf der Agenda steht: Gavin hat ein Fossil im Bach gefunden, darf er es behalten? Jeder hat eine Stimme, der fünfjährige Neuzugang wie der Schulgründer.

Lehrer werden auf zwölf Monate angestellt, danach bestimmt das Kollektiv, ob sie bleiben dürfen. Und die achttausend Dollar, die Eltern pro Spross fürs Jahr berappen müssen, klingen für amerikanische Verhältnisse bescheiden: An den teuersten Privatschulen ist locker das Dreifache fällig. Er hat selber mitgezimmert am ersten Gebäude, einer rustikalen Blockhütte.

Wir beginnen mit der Freiheit, persönlicher Freiheit und Respekt für individuelle Rechte. Ausgestattet mit einem Harvard-Diplom, unterrichtete er lange an normalen Schulen. Den Ausschlag für den Bruch gab die Erfahrung in der eigenen Familie.

Ein Neffe, hochintelligent und dabei hyperaktiv, wurde mit Tabletten vollgestopft, um sich im Klassenzimmer konzentrieren zu können. Die Initiative ging von Schülern aus, die fanden, dass sie nun genug am Computer gespielt hatten und endlich lernen müssten, wie man gute Aufsätze schreibt.

McCaig vermittelt es ihnen wer will, kann mitmachen, verschiedene Altersstufen. Seine Philosophie beginnt bei Aristoteles. Menschen streben von Natur aus nach Wissen, zitiert er den antiken Griechen. Menschen lernen am besten, wenn sie allein entscheiden, was sie lernen, lautet die Sudbury-Maxime.

Spielen ist die erste Lernmethode. Wer spielt, wird klüger. Wozu also Kindern Formeln eintrichtern, die sie bald wieder vergessen? Der herkömm- Im selbstgezimmerten Schulgebäude tagt täglich der Rechtsausschuss.

Lehrer werden nach einem Jahr vom Kollektiv verlängert oder nicht. Was wir heute ansteuern, ist die kreative Ökonomie. Schnelles Reagieren, flexible Karrieren. Wer arbeitet denn heute noch in einer Fabrik? Fairhaven-Schüler werden gern genommen an Universitäten: Aufnahmetests und Gespräche ersetzen das formale Zeugnis. Dennoch, es gibt auch welche, die Fairhaven vorzeitig verlassen, und sei es nur, weil sie in einer guten Schulmannschaft Basketball spielen wollen.

Es gibt Eltern, die irgendwann die Angst packt, dass sich ihr Kind seine Zukunft vermasselt. Es gibt gute Nachrichten von Ehemaligen. Aryeh Grossman, schwarzer Hut, karibisch buntes Hemd, ist ein unverwechselbarer Typ. Ab der Mittelstufe kam er nicht mehr klar mit dem Druck einer traditionellen Lehranstalt. Heute, mit 16, sagt er, dass er endlich er selbst sein kann.

Bevor er nächstes Jahr seinen Abschluss macht, muss er aufschreiben, wie er sich sein Leben vorstellt, beruflich und privat. Es ist, sagt er, die beste Schule fürs Leben, die er sich vorstellen kann. Endlich er selbst sein: Für den jährigen Aryeh Grossman re. Ich habe mir tatsächlich keine Veränderung gewünscht. Das Einzige, das ich mir gewünscht hätte, konnte mir das französische Bildungssystem nicht erfüllen: Nach der Matura war ihr nur klar, dass ich studiere.

Tibetologie bei einem Mönch im braunen Filznachthemd, am Ende: Linguistik und romanische Literatur. Zu Wochenbeginn hatte Israel begonnen, die Wareneinfuhren in das von der radikalislamischen Hamas beherrschte Küstengebiet erheblich zu erweitern.

Die Frage der Blockade ist auch mit dem Schicksal von Gilad Schalit verknüpft der vierte Jahrestag der Verschleppung des damals jährigen Soldaten durch die Hamas war gestern zentral. Erst vor wenigen Tagen hatte der deutsche Entwicklungsminister Dirk Niebel verärgert reagiert, als Israel ihm die Einreise in den Gazastreifen verweigerte. Das war seit gut drei Jahren konstante Politik gewesen.

In allen Fällen ging es nicht um offizielle Besuche bei Funktionären der Hamas, die von der EU ja als Terrorgruppe geächtet wird, sondern um die Inspektion von Projekten und humanitären Einrichtungen. Das Motiv hinter Liebermans Vorschlag soll nun sein, die EU-Politiker sich selbst davon überzeugen zu lassen, dass es im Gaza keine humanitäre Krise gebe. Die Minister würden dabei etwa auch das oft von Raketen beschossene israelische Städtchen Sderot und den Hafen von Aschdod besuchen, wo für den Gazastreifen bestimmte Waren ausgeladen werden.

Kommentatoren sehen aber auch einen Zusammenhang mit einem möglichen israelischen Plan, sich längerfristig völlig vom Gazastreifen abzukoppeln, um die Debatte über die Blockade zu beenden. Der Gazastreifen müsste sich dann autonom über Ägypten und auf dem Seeweg versorgen. Dreifache Lieferung Vorläufig soll aber der Umfang der Lieferungen über Israel in den kommenden Wochen nach und nach von zuletzt rund auf rund Lastwagenfuhren pro Tag circa verdreifacht werden.

Netanjahu habe mit dieser Entscheidung vor der Hamas kapituliert, meinte Livni, die Hamas gewinnt Legitimität, und Israel verliert sie. Auch Noam Schalit, der Vater des entführten Soldaten, zeigte sich enttäuscht, weil ein Druckmittel für die Befreiung der Geisel verlorengegangen sein: Diese Blockade war eines der Instrumente, leider ist sie schon zerbröckelt und existiert nicht mehr.

Über die Jahre sind Anläufe, ihn im Tausch gegen hunderte palästinensische Gefangene freizubekommen, gescheitert. Human Rights Watch warf der Hamas gestern vor, sie verletze das Kriegsrecht und handle grausam und unmenschlich, weil sie seit vier Jahren keinen Kontakt zwischen Schalit und seiner Familie zulasse. Die israelische Luftwaffe hat am Freitag Ziele im Gazastreifen angegriffen und damit auf Raketenbeschuss vom Vortag reagiert.

Kampfflugzeuge hätten ein Munitionsdepot und einen Schmugglertunnel attackiert, erklärte die israelische Armeeführung. Mindestens zwei Menschen starben. Das zeigt sich auch bei seiner Bildungspolitik. Anfang dieses Jahres verlangte er aus heiterem Himmel, dass die Eliteschulen des Landes künftig 30 Prozent Stipendiaten namentlich aus den sozial benachteiligten Vorstädten und Immigrantenvierteln aufnehmen sollten.

Der Einwanderersohn Sarkozy will das nun ändern. Allerdings verzichtet er darauf, das verbindlich festzulegen. Das liefe auf eine Banlieue- Quote hinaus, und Sarkozy war schon immer gegen jede Form von positiver Diskriminierung. Auch kritisieren viele Pädagogen, dass Sarkozy den Eliteschulen bis Zeit gibt.

Warum nicht 20 Prozent bis ? Die Debatte ist lanciert. Für dieses Querlegen muss er harte Kritik einstecken. Mit einem Argument liegt der Eliteschulverband aber nicht ganz daneben: Er weigert sich, Sündenbock für die blockierten Aufstiegschancen des gesamten Bildungssystems zu spielen.

In Frankreich greift die soziale Selektion schon im Vorschulalter, das die begüterten Sprösslinge in privaten Etablissements absolvieren. Mit Vertretern bieten die Eliteschulen den Freipass zu einer Spitzenkarriere, während die 1,5 Millionen Studenten der normalen Massenuniversität häu- fig auf ihren Diplomen sitzenbleiben und sich beim Arbeitsamt einschreiben.

Auch Sarkozy macht in seinem Kabinett keine Ausnahme davon. Sein Vorschlag mit den 30 Prozent Stipendiaten dürfte deshalb kaum vollständig umgesetzt werden. Besser als diese versteckte, staatlich verordnete Förderung Nicolas Sarkozy will, dass Frankreichs Eliteschulen 30 Prozent Stipendiaten aufnehmen. Deren Vorsteher, Richard Descoings, hat spezielle und konkrete Auswahlverfahren eingeführt, dank derer in den letzten zehn Jahren immerhin etwas mehr als Vorstadtjugendliche aufgenommen werden konnten.

Descoings durchbricht das gut geölte Elitesystem damit wirkungsvoller, als es Sarkozy mit seinem Vorschlag vorhat. Jetzt sei es an Teheran, eine Antwort vorzulegen, sagte er zu Julia Raabe. Der Uno-Sicherheitsrat hat neue Sanktionen gegen den Iran verhängt. Es gibt keine offizielle Mitteilung vom Iran. Aber ich habe Medienberichte gelesen, wonach der Iran das Niveau der Zusammenarbeit im Falle neuer Sanktionen reduzieren wolle.

Aber die Kontrollen von Atomanlagen, Anm. Haben Sie inoffiziell Signale vonseiten des Iran, die Kooperation einzuschränken? Ich habe Medienberichte darüber gelesen das ist alles. Das habe ich von der iranischen Seite jedenfalls nicht gehört.

Ich habe weiterhin volles Vertrauen in die Berichte unserer Inspektoren. Habe nie gesagt, dass Iran eine Bedrohung ist. Die Türkei und Brasilien haben einen Kompromissvorschlag vorgelegt, um einen im Oktober gescheiterten Deal mit dem Iran doch noch möglich zu machen.

Ziel ist die Anreicherung iranischen Urans im Ausland für Brennstäbe für einen iranischen Forschungsreaktor. Wie beurteilen Sie den Vorschlag? Ich warte noch auf eine Antwort des Iran, ich erwarte, dass sie bald kommt, aber es gibt keine Frist. Es ist eine gute Gelegenheit, mit dem Iran zu sprechen und ich hoffe, dass der Iran positiv antwortet. Der Brief war dem Vorschlag gegenüber kritisch. Es waren hauptsächlich technische Fragen.

Unter welchen Bedingungen also ist ein Deal noch möglich? Wir brauchen eine Antwort des Iran dann müssen beide Seiten klären, ob sie noch Interesse an dem Vorschlag haben. Glauben Sie, dass ein Abkommen noch möglich ist? Das glaube ich, ja. Allerdings ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass es so aussehen wird, wie im Oktober vorgeschlagen. Anstatt das Uran nach Russland zu schaffen, will der Iran es in die Türkei bringen wie im türkischbrasilianischen Vorschlag vorgesehen, Anm.

Die Skeptiker des Deals argumentieren, dass sich die Ausgangsbedingungen geändert haben. Der Iran hat jetzt mehr und höher angereichertes Uran. Wo liegt für Sie der Wert eines Abkommens: Das Ziel ist für mich klar: Mir ist wichtig, unparteiisch zu sein, meine Hilfe zur Verfügung zu stellen und dem Iran zu helfen, die Brennstäbe zu erhalten.

Bei Ihrem Amtsantrittt haben Sie gesagt, dass es keine Indizien für ein iranisches Nuklearwaffenprogramm gebe, jetzt sprechen Sie von einer möglichen militärischen Dimension. Das war etwas unglücklich. Ich habe auf eine Pressefrage, ob ich zustimme, dass der Iran ein Nuklearwaffenprogramm betreibe, geantwortet, dass ich niemals ein solches Statement in einem offiziellen IAEO-Dokument gesehen habe.

Hier sage ich dasselbe. Ich habe nie gesagt, dass der Iran eine Bedrohung sei oder ein Nuklearwaffenprogramm betreibe. Die Worte in meinen Berichten sind sorgfältig gewählt. Es gibt einige Aktivitäten, die eine militärische Dimension haben könnten, die wir klären möchten. Wir sind besorgt, aber wir wissen es nicht.

Diese Möglichkeit ist auch in früheren Berichten oft erwähnt worden. Ich bin neu, und es gibt viele neue Botschafter. Ich wollte die Berichte lesbarer machen. Das war mein bescheidenes Bemühen: Er wird auch nicht mehr als CDU-Landeschef antreten. Russland plant keine Entsendung von Soldaten in das zentralasiatische Land. Es handelt sich dabei um die erste demokratische Wahl in dem unabhängig gewordenen Land.

Dies könnte auf einen Raketentest hindeuten. Sie nützten die Ergebnisse für eine effektive Imagekampagne und als Argument gegen interne Kritiker, die Missstände wie die niedrigen Lehrerlöhne und den allgemein hohen und undifferenzierten Leistungsdruck kritisieren. Einen alternativen Verlauf der Bildungsdebatte konnte man in Dänemark beobachten.

Die liberal-konservative Regierung in Kopenhagen nahm sich bereits die ersten Resultate zum Anlass, im Jahr unter Einbindung der Opposition einen nationalen Bildungskompromiss auszuverhandeln.

Darin wurden mehrere Reformen am dänischen Einheitsschulmodell Folkeskole vorgenommen, darunter landesweit einheitliche Prüfungen, neue Prüfungsformen und ein neues Benotungssystem. Nach der im selben Jahr veröffentlichten Pisa-Studie wurden in Dänemark kritische Stimmen über die OECD-Erhebungsmethoden laut, weil bestimmte Aspekte wie soziale Kompetenz, die in dänischen Schulen traditionell stark gefördert wird, in den Studien kaum oder keinen Niederschlag fanden.

Heute ist es als mediales Reizwort mausetot, wie es eine dänische Journalistin unlängst drückte. Das Thema Bildung steht dafür ganz oben auf der politischen Agenda. Danach wurde eine unabhängige Kommission eingesetzt und durchs Land zu den Schulen geschickt. Diese legte vergangene Woche einen Katalog mit zehn Empfehlungen vor.

Die wichtigsten davon sind: Es ist die Prüfung überhaupt. Hunderte von und Jährigen sitzen an Einzeltischen in riesigen Sälen. Konzentriert warten sie auf die Prüfungsbögen. Kein Scherz, kein Wort ist zu hören. Nach einer Woche ist die Matura vorbei.