Wie Dividendensätze berechnen


Bei anderen Kapitalgesellschaften, wie der GmbH oder der Genossenschaft , gibt es Gewinnausschüttungen. Markttransparenz wird vor allem durch die Börsenkurse und die Veröffentlichungen der Unternehmensdaten durch Emittenten geschaffen. Daneben gibt es Verbundaktien als Sonderkonstruktionen, die mehrere Gesellschaften in einer Aktie verbriefen, sowie Fonds aus Aktien verschiedener Gesellschaften.

Inhaltsverzeichnis


Diese zählen nämlich zur eigentlichen Rendite und können somit durchaus den jährlichen Ertrag verdoppeln. Praktischerweise werden für die Berechnung der Dividendenrendite nur zwei Werte verwendet. Einerseits gilt es, die vermutliche Dividende zu recherchieren. Meistens erklären die Unternehmen dies schon einige Zeit vor der Hauptversammlung , auf der die Höhe der Dividende in der Regel beschlossen und danach ausgezahlt wird.

Ist die Dividende in Euro bekannt, muss jetzt nur noch der aktuelle Aktienkurs betrachtet werden. Dieser ist deutlich leichter zu finden. Praktisch jede Internetseite über Börsenkurse gibt den täglichen Stand wieder, wenn auch nicht immer live, sondern einige Minuten verzögert.

Zur Berechnung ist das aber völlig ausreichend. Während viele Anleger fast automatisch davon ausgehen, dass die Dividendenrendite für die meisten Unternehmen ähnlich hoch ausfällt, ist die Realität eine ganz andere. Hohe Dividenden klingen natürlich verlockend und werden natürlich auch genau aus diesem Grund ausgeschüttet. Unter Umständen kann es so dazu kommen, dass einige Aktiengesellschaften aufgrund besonders hoher Ausschüttungen attraktiv für Anleger werden wollen, nur um von schlechten Unternehmenszahlen abzulenken.

Aus diesem Grund ist die Dividendenrendite nicht als alleiniges Hilfsmittel geeignet und sollte in Verbindungen mit anderen fundamentalen Daten zum Unternehmen analysiert werden.

Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses. Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen. Ermöglichen Ihnen das Teilen von Websites in sozialen Netzwerken. Ermöglichen Ihnen, Kommentare zu posten. Ergebnis je Aktie 1.

Bereinigtes Nettoergebnis je Aktie 1. Cash Flow aus laufender Geschäftstätigkeit fortgeführter Aktivitäten je Aktie 1. Dividendenrendite der Stammaktie 2. Dividendenrendite der Vorzugsaktie 2.

Kurs zum Ende des Geschäftsjahres. Zahl der im Umlauf befindlichen Aktien Jahresdurchschnitt. Dividendenrendite je Stammaktie 2.