Gold als Geldanlage, gerade in der EU-Wirtschaftskrise?

Das Tückische an dieser Krankheit ist, dass man zuerst gar nicht merkt, dass man sich etwas eingefangen hat. In der Regel wird es den Erkrankten erst bewusst, wenn der .

Der Goldpreis ist verschiedenen Faktoren ausgesetzt, die ihn nach oben oder nach unten treiben können. Oftmals wird hierfür eine Gesellschaft in München gegründet, welche dann als Vertragspartner für die verschiedenen Finanzprodukte auftritt. Die Zinsen wurden gesenkt und Gelder von Investoren und Spekulanten flossen ab. Der werte Herr Gillmeier hat das Geld, das er vorgibt zu haben, ganz einfach nicht.

Bastian Yotta: Sein Vermögen 2019 - Wie reich ist er wirklich?

Allerdings scheinen manche Brücken auch reine Prestigeobjekte zu sein und nicht unbedingt dringende verkehrstechnische Notwendigkeiten. Vor allem bei Rekordbrücken, wie z.B. der Russki-Brücke bei Wladiwostok, drängt sich dieser Verdacht auf.

Allerdings ist der Einmalaufwand dafür hoch und erfordert eine gewisse Erfahrung. Zudem muss der Filter ständig durch immer neue und verbesserte Methoden an die immer neuen Methoden der Spammer angepasst werden. Filter haben das Manko, dass durch die besprochenen Fehlerraten die immer vorhanden sind der Benutzer die E-Mails, die herausgefiltert wurden, im Zweifelsfall noch einmal kontrollieren muss und sich damit der eigentliche Zweck des Filters darauf beschränkt, eine Vorauswahl für den Benutzer darzustellen.

Umgekehrt muss dem Empfänger klar sein, dass auch die manuelle Filterung von E-Mails ein erhebliches Potenzial für false positives aufweist.

Es kann — speziell bei hohem E-Mail-Aufkommen — effizienter sein, sich auf einen guten Spamfilter zu verlassen, als von Hand zu filtern. Rechtlich ist das Filtern unter bestimmten Umständen kritisch: Filtert der Provider oder Arbeitgeber ohne Einwilligung des Empfängers, ist dies nach verbreiteter Rechtsprechung ein Straftatbestand siehe dazu unten die rechtswissenschaftliche Literatur.

Dieses Problem lässt sich in gewissen Grenzen umgehen, indem als Spam erkannte E-Mails bereits beim Empfang abgewiesen werden. Die E-Mail gilt dann nach überwiegender Auffassung als nicht zugestellt, der Absender bekommt eine Unzustellbarkeitsnachricht und kann somit das Problem beheben, umgehen oder den Empfänger auf andere Weise kontaktieren. Wenn die direkte Beschwerde beim Spammer nichts bewirkt, so kann man sich beim Provider des Spammers beschweren.

Sollte auch danach die gewünschte Wirkung ausbleiben, bleibt nur der Rechtsweg: Durch die entstehenden Verfahrenskosten und zu zahlenden Ordnungsgelder kann der Versand von Spam möglicherweise langfristig teuer werden. Allerdings verursacht dieser Weg bei manueller Bekämpfung sehr viel Arbeit. Weniger Arbeit hat man, wenn man die Beschwerden so gut es geht automatisiert, um möglichst viele pro Tag zu bearbeiten. Der Provider kann solche Meldungen auch als Spam einstufen, wenn ihn zu viele von einem Absender erreichen.

Die sinnvollere Alternative kann daher eine von Hand geschriebene Beschwerde sein, die sich auf mehrere zeitnah empfangene Spamsendungen aus gleicher Quelle bezieht.

Zu analysieren ist der Header der E-Mail, der von vielen Mail-Clients nicht automatisch angezeigt wird. Diese stehen in Headerzeilen, die mit dem Schlüsselwort Received anfangen. Das Format, mit dem die einzelnen Whois-Server antworten, ist nicht einheitlich. Da jeder selber eigene Server aufsetzen kann, können Provider und Täter identisch sein.

Die meisten Provider haben eine eigene Beschwerde-Adresse, die jedoch nicht immer im Whois-Server eingetragen ist. Um zu ermitteln, welches die richtige Beschwerde-Adresse zu einer bestimmten Domain ist, kann man Abuse. Möglichkeiten zur Automatisierung dieses Ermittlungs- und Beschwerdeprozesses bieten Dienstleister wie beispielsweise SpamCop. Dezember hatte sich der Verbraucherzentrale Bundesverband e. Dezember , in einem Versuchsprojekt um die Verfolgung und Ahndung unerwünschter E-Mails gekümmert.

Er hatte sich zum Ziel gesetzt, Spam mit allen juristischen Mitteln unprofitabel zu machen. Der Service war kostenlos und war nur für Privatpersonen gedacht. Die Sache zeigte Wirkung. Der Vorteil gegenüber Spam-Filtern lag hierbei darin, dass die Versender von Spam belangt werden, Spammen illegalisiert wird und somit langfristig das Versenden von Spam zurückging. Der Nachteil war der, dass die Spam-Mails vorerst weiter im Postfach landeten und das Weiterleiten inklusive des erweiterten Headers zeitaufwendig war.

Diese werden auf Unterlassung verklagt, mit dem Ziel, dass es keine Spam-Mails über die Firma mehr gibt. Dazu muss man nur Spam-Mails, die sich für eBay bzw. Man erhält dann eine Antwort, ob die Mail echt war oder nicht, sowie allgemeine Informationen zum Thema.

Neben technischen Möglichkeiten gibt es noch weitere Methoden, den Täter an der Ausführung seiner Geschäfte zu hindern. So können Empfänger von UCE z. Dies bewirkt beim Händler, dem der Täter zuarbeitet, eine Flut von Fehlern bei Bestellungen von Kunden, die vom Täter angeworben wurden.

Das führt möglicherweise sogar zur Beendigung des Geschäftsverhältnisses. Dieses Vorgehen lässt sich automatisieren beispielsweise mit Proxys , ist rechtlich aber höchst fraglich. Absendern von Phishing -E-Mails kann man auch die Arbeit erschweren, indem man falsche Bankkontodaten eingibt. Absender von Nigeria-Connection -Mails Vorschussbetrüger kann man einfach durch Antworten und das Führen zielloser Diskussionen beschäftigen, das sogenannte Scambaiting.

Dies bindet beim Täter Zeit, ist aber unter Umständen gefährlich, da man Kriminelle stört, die in der Regel über Verbindungen nach Europa und Nordamerika verfügen.

Scambaiting sollte nur von erfahrenen Personen oder unter ihrer Anleitung durchgeführt werden, um die Übermittlung von Daten, die zur Identifizierung führen können, zu vermeiden.

Australien hat eine sehr komfortable und effektive Methode zur Bekämpfung entwickelt. Diese identifiziert den Spammer und informiert die zuständigen Strafverfolgungsbehörden. Unter sehr eingeschränkten Bedingungen sehen einige Autoren zumindest Unternehmen als haftbar an, für Privatpersonen verneint die Literatur überwiegend eine Haftungsverpflichtung. Ein Unterlassungsanspruch gegen versehentliche Wurmversender wurde bislang noch nicht durchgesetzt. Aus unerwünschter E-Mail-Werbung kann sowohl ein wettbewerbsrechtlicher als auch ein privatrechtlicher Unterlassungsanspruch des Empfängers an den Versender erwachsen.

Es ist dabei unerheblich, ob und wie häufig der Spammer schon spammte: Ein Unterlassungsanspruch entsteht ab der ersten E-Mail. Das neue UWG seit regelt unmissverständlich die Ansprüche, die an E-Mail-Werbung gestellt werden, damit sie wettbewerbsrechtlich einwandfrei ist. Dazu gehört insbesondere, dass der Empfänger in die Zusendung von Werbung per E-Mail vorher eingewilligt hat. Unterlassungsansprüche aus dem UWG stehen allerdings nur Wettbewerbern des Spammers zu, auch wenn der Begriff Wettbewerber weit ausgelegt wird.

Dafür wirkt ein wettbewerbsrechtlicher Unterlassungsanspruch auf den gesamten geschäftlichen Verkehr. Der Spammer darf also auch keinem Dritten mehr unerwünschte Werbung zusenden. Würde er dabei erwischt, droht ihm die Zahlung eines Ordnungsgeldes an die Staatskasse oder sogar Ordnungshaft.

Weniger umfassend, dafür individuell schützend und ohne Wettbewerber-Position lässt sich auch aus dem allgemeinen Haftungsrecht ein Unterlassungsanspruch gegenüber dem Spammer herleiten. Für Privatanwender wird dann auf das allgemeine Persönlichkeitsrecht , das sich aus dem Grundgesetz herleitet, rekurriert, der geschäftliche Anwender sieht einen ebenfalls grundrechtlich geschützten Eingriff in das Recht am eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb. Vermehrt wird in letzter Zeit auch diskutiert, den Absender von unerwünschter Werbe-E-Mail strafrechtlich zu verfolgen.

Allerdings ist die Rechtsprechung dazu noch uneinheitlich, insbesondere sehen die Staatsanwaltschaften derzeit noch keinen Handlungsbedarf, da es die Gesetzeslage der Staatsanwaltschaft nicht erlaubt, strafrechtlich ohne Gesetz gegen Spam vorzugehen. Der Deutsche Bundestag hatte am Das Gesetz wurde in der Legislaturperiode des Deutschen Bundestages nicht mehr verabschiedet und konnte in der Legislaturperiode als eigenständiges Gesetz nicht in Kraft treten. Das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb schützt Verbraucher seit aber auch unabhängig umfassend vor Belästigung durch unerwünschte Werbung.

Aufgrund unerbetener Kommunikation kann daher auf Unterlassung und Schadenersatz geklagt werden. Eine vorherige Zustimmung für elektronische Post ist ausnahmsweise nicht notwendig, wenn die folgenden fünf Voraussetzungen vorliegen:.

Diese Ausnahme gilt nur für elektronische Post, nicht aber für Telefonate und Faxe. Für diese gilt uneingeschränkt das Zustimmungsgebot. Laut Gesetz gilt elektronische Post mit mehr als 50 Empfängern als Massensendung, auch wenn sie keine Werbung zum Inhalt hat.

Nicht jede Massenmail ist rechtswidrig. Für Interessenvertretungen gibt es gesetzliche Sonderbestimmungen. Auch die massenhafte Versendung an einen einzigen Empfänger gilt als Massensendung z. Massen-Mails an mehrere Dienststellen eines Empfängers. Die Zustimmung kann ausdrücklich vom zukünftigen Empfänger erteilt werden, indem er eine Erklärung unterschreibt.

Jede Direkt- Werbung in elektronischer Kommunikation muss als solche gekennzeichnet werden. Die Worte können frei gewählt werden, jedoch sollte für den Empfänger ersichtlich sein, dass es sich um Direktwerbung handelt. Für Aussendungen, die mindestens vier Mal im Kalenderjahr in vergleichbarer Gestaltung elektronisch verbreitet werden z. Darüber hinaus ist eine Offenlegung im Newsletter selbst oder per Link auf eine Website anzuführen. Die konkrete Umsetzung in das jeweilige nationale Recht ist in den jeweiligen Ländern unterschiedlich.

Internationale Regelungen und alternative Lösungsmöglichkeiten , die nur direkt beim Verlag erhältlich ist. In der Schweiz ist der Versand von Spam seit dem 1. Zudem sind die Provider und Telefongesellschaften verpflichtet, so weit bekannt, Namen und Adressen der Absender bekannt zu geben, damit die Opfer Klage einreichen können. Mittlerweile wurden die ersten Spammer bereits verhaftet, wurde in den USA ein Spammer zu einer Freiheitsstrafe von neun Jahren verurteilt, jedoch nicht wegen des Versendes von Spam, sondern anderer Delikte wie Computerbetrug oder Identitätsdiebstahl.

Allerdings hielt sich die Regierung ein Schlupfloch offen: Parteienwerbung ist, anders als in Deutschland siehe E-Card , dort erlaubt. Daraufhin sank das weltweite Spam-Aufkommen auf ein Drittel bis ein Viertel. Dies zeigt deutlich den erhöhten Aufwand auf beiden Seiten. Dies hatte den Effekt, dass Unschuldige mit Tausenden bis zu Millionen von Bounces überschüttet wurden. Den immer besser werdenden Textfiltern gegen Spam wird dadurch entkommen, dass Werbe-Spam in Form von GIF -Bildern verschickt wird und so nicht einfach gefiltert werden kann.

Zusätzlich werden diese Bilder durch einfache Algorithmen leicht von Exemplar zu Exemplar modifiziert, ohne ihre Lesbarkeit einzuschränken. Dadurch sind sie noch schwerer per Filter aufzuspüren. Es wird vermutet, dass das vermehrte Aufkommen von Würmern auf die Verbreitung und Durchsetzung von statistischen Analysetools z. Genau diese Buchstaben geben Sie - nach einem Minuszeichen - im nächsten Befehl ein, z. Schauen Sie wieder auf die "Antwort" auf diesen Befehl: Wir wollen doch sehr hoffen, dass Sie einen signifikanten Unterschied bemerken!

In meinem Fall war die Datei index. Mögen sie nun ruhig kommen, die neugierigen Mitmenschen Der Siegeszug, den die Suchmaschine Google Aussprache Guhgl wie bei "Guglhupf" seit ihrem ersten Auftritt im Jahre hingelegt hat, ist längst legendär. Allein unsere Seite, die sie soeben lesen, enthält Anfang etwa 2. Wenn Sie im Internet häufig googeln, dann müssen Sie nicht jedesmal mühsam www.

Google hat seine Toolbar wieder einmal verändert; den neuen Look sehen Sie in dieser [Abbildung]. Die Abbildung zeigt das Aussehen einer frisch installierten Google-Leiste ; Sie können natürlich auch hier bestimmen, auf welche Symbole Sie Wert legen oder nicht. Die Einstellungen dafür haben sich allerdings verändert und Sie finden nicht alles an seinem gewohnten Platz!

Bei Eingabe eines Suchbegriffes in das Suchfeld Nr. Wörtern mit den gleichen Anfangsbuchstaben, darunter ein Link namens Suchprotokoll löschen.

Wenn man darauf klickt, dann verschwindet zwar dieser Link, - nicht aber das Suchprotokoll, das ja unmittelbar nach der Google-Installation noch gar kein echtes Protokoll ist! Ab sofort werden nur mehr jene Suchbegriffe aufgelistet, die Sie tatsächlich selbst eingegeben haben, - und diese können Sie mit dem Link Suchprotokoll löschen nun tatsächlich jederzeit wieder löschen. Wenn Sie bei den oben beschriebenen Suchfeld-Einstellungen auch noch das Kästchen Suchanfragen aus meinem Suchprotokoll vorschlagen deaktivieren, dann wird überhaupt kein Suchprotokoll mehr angezeigt, - aber im Hintergrund doch weiter geführt.

Da müssen wir ein bisschen weiter ausholen, denn es gibt mehrere Möglichkeiten, um mit Google zu suchen; leider konnten wir nicht alle möglichen Kombinationen testen. Hier die gängigsten Variationen:. Google über die Adressleiste des Internet Explorer aufrufen. Google über die integrierte Suchleiste des IE 7 aufrufen. Die eingetippten Suchbegriffe werden im Normalfall nicht angezeigt.

Die bereits verwendeten Suchbegriffe werden angezeigt nach unten aufgeklappt , wenn man zwei mal in die Eingabeleiste klickt bzw. Fragen Sie bitte nicht nach dem Speicherort - wir haben ihn trotz intensiver Recherche nicht gefunden. Nicht Google speichert die Suchanfragen, sondern der Internet Explorer! Mit der Maus oder mit den Pfeiltasten zum Suchbegriff fahren nicht klicken! Wenn sie die Taste gedrückt halten, werden die Suchbegriffe in rasantem Tempo gelöscht.

Diese poppen in Zukunft nicht mehr auf, wenn Sie die gleichen Angaben in einem anderen Formular neuerlich eingeben müssen! Bestätigen Sie zweimal mit OK. Nicht nur die Google-Suchbegriffe, sondern auch alle anderen Formulardaten werden künftig nicht mehr angezeigt siehe vorhergehender Absatz!

Die eingetippten Suchbegriffe und andere Formulardaten werden allerdings weiterhin gespeichert und können daher jederzeit wieder zugänglich gemacht werden, wenn man das Häkchen vor "Formulare" wieder aktiviert.

Änderungen dieser Einstellung werden eventuell erst nach einem Neustart des Internet Explorer wirksam. Nummer 2 in der folgenden [Abbildung]. Auch bei Verwendung der Google Toolbar wird ein Suchprotokoll angelegt und ein Dropdown-Fenster klappt auf, sobald man den ersten Buchstaben eintippt:. Im Dropdown-Fenster rechts unten auf "Protokoll löschen" klicken blauer Pfeil in der obigen Abbildung.

Es werden alle jemals eingetippten und nicht nur die eben angezeigten Suchbegriffe gelöscht! Oder auf das Google-Symbol bzw. Suchanfragen künftig nicht mehr anzeigen: In der Google Toolbar auf Einstellungen Nr. In der Registerkarte Funktionen auf Suchfeld-Einstellungen Die Suchanfragen werden weiterhin protokolliert und wieder angezeigt, sobald man die Option "Suchanfragen aus meinem Suchprotokoll vorschlagen" wieder aktiviert!

Der Internet Explorer 7 bringt bereits ein integriertes Eingabefeld für Suchbegriffe mit, die in den Grundeinstellungen natürlich auf Live Search von Microsoft voreingestellt ist. Mit "Weitere Anbieter suchen Für das Löschen einzelner oder aller Suchbegriffe sowie das Anzeigen oder Nicht-Anzeigen bereits eingetippter Suchbegriffe gelten die selben Optionen, wie sie bereits unter 1.

Google über die Adressleiste des Internet Explorer aufrufen beschrieben wurden. Google ist eindeutig der Star unter den Suchmaschinen. Aber viele Features von Google sind nicht jedem bekannt. Daher hier ein paar Tipps. Schreiben Sie daher der Einfachheit halber ruhig alles klein! Ob Sie österreich oder oesterreich eingeben, spielt keine Rolle: Bei Wörtern, die mehrere Schreibweisen erlauben, genügt eine einzige Eingabe: Wenn Sie beispielsweise graphik eingeben, dann sucht Google automatisch auch nach grafik - und umgekehrt.

Auch in diesem Fall müssen Sie "graphik " eingeben, wenn Sie keine Treffer für grafik wünschen. Hoffen Sie also nicht darauf, dass bei Eingabe von blume auch Blumenzucht , Blumenbeet , Blumenmeer usw.

Nicht einmal Blumen werden angezeigt! Schreiben Sie daher im Zweifelsfall gleich mehrere Formen des selben Wortes, z. Damit Sie nicht von Millionen gefundener Seiten erschlagen werden, sollten Sie mehrere exakte Suchbegriffe eingeben.

Google zeigt Ihnen immer nur jene Seiten an, die alle eingetippten Suchbegriffe enthalten. Versuchen Sie einmal die zuletzt angeführte Eingabe im Google-Suchfeld, - da müssten Sie unter den ersten zehn Einträgen hoffentlich!

Haben Sie sich auch schon über den Schalter "Auf gut Glück! Nun, - ist eigentlich eine feine Sache: Sie suchen zum Beispiel unsere Seite und geben den Suchbegriff telewerkstatt ein. Klicken Sie statt dessen jedoch "Auf gut Glück! Die Eingabe telewerkstatt und ein Klick auf "Auf gut Glück! Ehe Sie sich tatsächlich zu einer der gefundenen Seiten weiterklicken, ist es nützlich, zuerst einmal einen kurzen Blick auf diese zu werfen: Ist es wirklich das, was ich suche?

Klicken Sie auf diesen Link und Sie sehen eine Vorschau auf diese Seite, bei der alle von Ihnen eingegebenen Suchbegriffe mit verschiedenen Farben markiert sind und Ihnen den Zusammenhang der Suchbegriffe mit dem übrigen Inhalt der Seite zeigt [Abbildung].

Dort können Sie übrigens ganz oben auch sehen, wann Google diese Seite zum letzten Mal besucht hat, was Rückschlüsse auf die Aktualität der Seite zulässt.

In der dritten oder vierten Zeile findet sich auch noch einmal ein Link auf die gesuchte Seite "zur aktuellen Seite". Wenn Sie mit der Maus über die einzelnen Suchergebnisse fahren, erscheint rechts neben den gefundenen Seiten ein grauer Doppelpfeil: Sie gelangen auf diese Seite, wenn Sie entweder auf das Suchergebnis oder in das Vorschau-Bild klicken. Die von uns eingegebenen Suchbegriffe sind auf den gefundenen Seiten oft weit verstreut.

Wenn Sie beispielsweise nach josef huber suchen, werden alle Seiten angezeigt, in denen die beiden Wörter vorkommen. Wenn also in einer Seite sowohl ein Josef Müller als auch ein Georg Huber vorkommen, dann wird diese Seite in den Suchergebnissen angezeigt. Klar könnten Sie bei Google nur dieses Wort eingeben, aber die Fülle der Treffer wird Sie in den meisten Fällen mehr verwirren als aufklären. Setzen Sie das Wort definiere vor den Suchbegriff, beispielsweise definiere neurodermitis. Wenn Google eine existierende Definition dieses Begriffes bereits erfasst hat, dann wird diese an erster Stelle der Suchergebnisse angezeigt.

Existieren mehrere Defintionen, dann werden diese fein säuberlich aufgelistet. Der Suchbegriff kann auch aus mehreren Wörtern bestehen, wenn diese in einem logischen Zusammenhang stehen, zum Beispiel definiere kategorischer imperativ. Keinen Zweck hat es dagegen, mehrere Suchbegriffe einzutippen, die nichts miteinander zu tun haben, also in keinem logischen Zusammenhang stehen, z. Häufig benötigen Sie zu einem Suchbegriff nur ein Bild.

Sie werden dann nicht zig Seiten aufrufen und sie nach passenden Bildern durchstöbern, sondern Sie verwenden gleich die Funktion Nach Bildern suchen von Google.

Tippen Sie folgendes in die Suchzeile ein: Sie wollen englische Pfund in Euro umrechnen. Wenn Sie beispielsweise "Pfund", "englische Pfund" oder "britische Pfund" eintippen, dann verweigert Google die Arbeit. Viel einfacher ist es mit den dreistelligen Währungscodes , - natürlich wiederum vorausgesetzt, man kennt diese. Die wichtigsten verraten wir ihnen daher gleich hier:. Die Währungen sind dort nach ihren Codes alphabetisch geordnet.

Das ist natürlich unpraktisch, wenn Sie den Code eines bestimmten Landes suchen. Aber auch das ist kein Problem: Tippen Sie das gesuchte englische Wort in das Suchfeld ein und nach einem Leerzeichen en-de , also beispielsweise accomplish en-de. Es wird Ihnen zwar nicht sofort die Übersetzung angezeigt, aber alle relevanten Seiten, die diesen Dienst anbieten. In den meisten Fällen steht die Seite dict.

Im umgekehrten Fall tippen Sie zum Beispiel leisten de-en ein! Jeder vertippt sich einmal beim Suchen, - Sie haben beispielsweise nach "Leutschach" gesucht, aber leutshach eingetippt, also das c ausgelassen. Nun werden nur jene Seiten angezeigt, die das Wort in dieser falschen Form tatsächlich enthalten, gleichzeitig wird die Eingabe aber von Google analysiert und mit ähnlichen gespeicherten Seiten verglichen.

Sofort kommt die schlaue Suchmaschine drauf, dass es zahlreiche Seiten gibt, die das Wort "Leutschach" enthalten und schreibt in die erste Zeile: Ein Klick auf den blauen Link, - und Sie haben sich die neuerliche händische Eingabe des Suchbegriffes erspart! Google ist schon wieder schlauer geworden: Es werden sofort jene Treffer angezeigt, die dem falsch geschriebenen Suchbegriff am nächsten kommen:.

Wenn Sie also auf der Suche nach dem falsch geschriebenen Wort unbedingt bestehen, dann wird Ihnen diese Möglichkeit ebenfalls geboten. Mit Google finden Sie sehr rasch Karten und Stadtpläne: Als eines der ersten Suchergebnisse meist das allererste finden Sie Karte von Um Ihnen die Navigation zu erleichtern, haben wir uns bei allen drei Anbietern umgesehen:. Geben Sie im Suchfeld zunächst den Ort ein, - dabei kann es sich auch um relativ kleine Orte handeln.

Klicken Sie rechts oben auf Satellit , um eine Satellitenaufnahme des gewählten Kartenausschnittes zu erhalten. Sich bis zu seinem eigenen Haus hinein zu zoomen ist leider nicht möglich Kartenausschnitt in die gewünschte Himmelsrichtung verschieben. Sie können aber auch direkt in die Karte klicken und den Ausschnitt mit gedrückter Maustaste in jede beliebige Richtung verschieben.

Vollbild-Ansicht oder wieder zurück. Symbol mit Klick wieder ausschalten! Parkplätze erst beim Hineinzoomen zu erkennen , Radar, Gefahrenhinweise. Eine nette Spielerei aber nicht mehr ist die 3D-Ansicht, die Sie am unteren Rand der Karte zu- oder wegschalten können. Als sinnvoll erweist sich nur ein Kippen der Karte in Richtung Norden. Sie ersparen sich das Zurückkippen, wenn Sie die 3D-Ansicht einfach wieder wegschalten!

Klar hat auch Windows einen Taschenrechner, aber wenn Sie gerade online sind, sind Sie mit Google schneller. Sie haben einen Rechnungsbetrag von Euro und wollen die Mehrwertsteuer berechnen. Sie wollen den Betrag brutto, also inklusive MWSt? Diese Eingabe ist bei Google nicht dokumentiert, kommt aber unserer vom Taschenrechner gewöhnten Rechnungsart näher. Dieses finden Sie links oben auf der Tastatur, vor der Zahl 1. Die Zahl Pi geben Sie einfach als pi ein. Wenn Sie auch trigonometrische oder logarithmische Funktionen benötigen, wenn Sie im binären, oktalen oder hexadezimalen Zahlensystem rechnen müssen, oder alle die anderen Schmankerln ausprobieren wollen, die Google noch auf Lager hat, informieren Sie sich bitte auf dieser englischsprachigen Seite.

Unser Einheitensystem ist zwar weitestgehend internationalisiert, aber manchmal kann diese Funktion doch von Nutzen sein, z. Sie sehen in einem amerikanischen Film eine rasende Verfolgungsjagd mit quietschenden Reifen und denken sich bei der Tacho-Anzeige Ja, ja - auch damit kann der Suchriese aufwarten: Sie wollen rasch - Schönwetter vorausgesetzt - für ein paar Tage an die nördliche Adria fahren?

Fremdsprachige Seiten zur Zeit nur englische und französische können von Google ins Deutsche übersetzt werden. Auch die beste Software erreicht eben nicht annähernd das Niveau eines menschlichen Dolmetschers , was auch nicht weiter verwunderlich ist, da fast alle Wörter in allen Sprachen mehrere - und sogar oft sehr unterschiedliche!

At other times, Mr. Obama voted present on questions that had overwhelming bipartisan support. In at least a few cases, the issue was politically sensitive. Manchmal in der "Gegenwart" Stimmen wurden im Einklang mit den Anweisungen aus der Demokratischen Führer, oder weil er gegen die Bestimmungen in Rechnungen, die er ansonsten Unterstützung. Zumindest in einigen Fällen, das Problem war politisch brisant. OK, - wenn man gar nicht Englisch kann und keinerlei deutschsprachige Seiten findet, die dem Suchbegriff entsprechen, dann ist eine solche Übersetzung vielleicht doch noch besser als gar nix Die hier behandelten Verfahrensweisen gelten nur für den Internet-Explorer 6.

Auf ältere Versionen können wir nicht eingehen, da sie uns nicht mehr zur Verfügung stehen. Sollte sich auf Ihrem PC noch eine ältere Version befinden, dann haben Sie ein ernsthaftes Sicherheitsrisiko und sollten unbedingt auf Version 6 updaten. Hintergrundfarben und Hintergrundbilder sollten Sie bei Ausdruck weglassen, - es würde zu viel Tinte bzw. Wollen Sie eine Seite einmal genau so ausdrucken, wie sie am Monitor erscheint , dann führen Sie die folgenden Schritte aus - und vergessen Sie nicht, sie nachher wieder rückgängig zu machen!

Prinzipiell können Sie die gesamte Webseite , nur Teile derselben oder einzelne Bilder ausdrucken. Um die gesamte, gerade angezeigte Website auszudrucken, haben Sie grundsätzlich zwei Möglichkeiten:. Besonders von einem Klick auf das Druckersymbol ist abzuraten, da dann der Druck der gesamten Seite sofort gestartet wird - und das kann ganz schön viel werden!

Zum einen werden die Ausdrucke manchmal rechts abgeschnitten , was Sie dadurch korrigieren können, dass Sie die Orientierung vom Hoch- auf's Querformat umstellen: Wenn der Text nur geringfügig abgeschnitten wird, dann hilft es in vielen Fällen, die Seitenränder links und rechts auf 6 mm zu verringern und sich dadurch das Querformat zu ersparen.

Beachten Sie jedoch, dass viele Tintenstrahldrucker den unteren Rand im Querformat ist das der rechte Rand! Zum anderen können Internetseiten eine beachtliche Länge aufweisen, was Sie aber am rechten Bildlaufbalken sehr rasch überprüfen können: Je schmäler dieser Balken ist, umso länger ist die Seite und führt zum Ausdruck entsprechend vieler Seiten. Lesen Sie im nächsten Abschnitt, wie Sie nur Teile davon drucken können. Sie haben zwei Möglichkeiten: Entweder drucken Sie einzelne Seiten oder individuell markierte Bereiche aus.

Es können nur unmittelbar aufeinander folgende Seiten gewählt werden; die Verwendung des Semikolons Strichpunktes , wie beispielsweise in WORD , wird nicht akzeptiert. Sie könnten auf Internetseiten gelangen, auf denen das hier beschriebene Markieren einfach nicht gelingen will. Es sind dies vorwiegend Seiten, die mit Frames aufgebaut sind. In solchen Fällen müssen Sie sich auf das Drucken einzelner Seiten beschränken. Ziehen Sie die Maus bei gedrückter linker Taste über jenen Bereich der Webseite, den Sie drucken möchten; es können auch Bilder enthalten sein.

Wenn der zu markierende Bereich über den unteren Rand des Bildschirmes hinaus reicht, dann halten Sie die Maustaste weiter gedrückt und ziehen Sie sie einfach in Richtung der Taskleiste weiter. Je weiter Sie die Maus nach unten ziehen, umso schneller scrollt der markierte Bereich nach oben, - also Vorsicht! Sollten Sie zu viel markiert haben, dann halten Sie die Maustaste weiterhin gedrückt und fahren wieder nach oben, notfalls auch über den oberen Rand des Monitors hinaus.

Klicken Sie nach dem Markieren nirgends mehr hin, sonst müssen Sie von vorne beginnen! Sollte Markierung nicht wählbar grau sein, dann haben Sie auch nichts markiert! Das ist zwar kindisch, da dieser "Kopierschutz" relativ einfach ausgehebelt werden kann, - aber lassen wir dem Programmierer seine Freude Auf diese Weise können Sie immer nur ein Bild drucken, was - besonders bei zahlreichen kleinen Bildern - einen ziemlichen Papierverbrauch zur Folge haben könnte.

Wäre es nicht besser, die einzelnen Bilder zunächst auf der Festplatte zu speichern und sie dann auf einer einzigen Seite zusammen zu puzzeln? Wenn Sie das Bild rechts anklicken, dann wählen Sie statt Bild drucken Nun suchen Sie einen Ordner aus Sie können in diesem Dialog-Fenster auch noch einen neuen Ordner erstellen und speichern das Bild unter dem vorgeschlagenen oder einem von Ihnen gewählten anderen Namen.

Möchten Sie alle von Ihnen jemals gespeicherten Favoriten in einer übersichtlichen Liste am Monitor oder auf Papier vor sich sehen?

Überlegen Sie sich das gut, - denn das gibt Arbeit! In einem Internet-Explorer-Fenster werden Ihnen nun alle je von Ihnen eingetragenen Favoriten inklusive der von Ihnen eingerichteten Ordnerstruktur fein säuberlich aufgelistet. Hunderte Einträge in den Favoriten sind sicherlich kontraproduktiv, - wer soll sie noch überblicken?

Beim Ausmisten hilft Ihnen sicherlich ein Ausdruck der Datei bookmark. Da sowohl die Verknüpfungstexte als auch die Links in den Favoriten sehr lang sein - und deshalb beim Ausdruck rechts abgeschnitten werden - können, empfehlen wir Ihnen dringend, die Orientierung vor dem Ausdruck auf das Querformat umzustellen!

Wie viele verschiedene Seiten sind im Internet bereits präsent? Denn noch während Zählungen laufen, werden die Ergebnisse von der Wirklichkeit schon wieder überholt. Im November meldete der britische Internet-Dienstleister Netcraft ca.

Das erscheint einerseits sehr viel, verglichen mit der bescheidenen Seite eines kleinen Friseurs in einer Kleinstadt, der mit gerade einmal vier bis fünf Seiten sein Auslangen findet, das ist andererseits aber auch sehr wenig, gibt es doch auch die Webauftritte der big player, die aus hunderttausenden Einzelseiten bestehen. Und dann erst an die Giganten wie Microsoft, tumblr, Amazon, ebay, flickr, Twitter, linkedin usw.

Man kann also unmöglich alle einzelnen Seiten zählen, sondern nur die Domains , die ja bei einer Registrierungsstelle angemeldet werden müssen und für deren Existenz der Inhaber der Domain eine jährliche Gebühr zu entrichten hat. Damit alle diese Seiten auch gefunden werden, müssen Sie natürlich eine eindeutige "Adresse" haben. Wieso " jetzt gerade? Das ist schon richtig: Der Provider , der Ihnen den Zugang zum Internet erst ermöglicht und den Sie dafür ja auch bezahlen müssen, entweder in Form von Telefongebühren oder eines festen monatlichen Betrages , verfügt über eine bestimmte Bandbreite von Internet-Adressen , und aus diesem Pool wird Ihnen eine gerade freie Adresse zugeteilt, sobald Sie die Internetverbindung herstellen.

Hätte nämlich jeder Kunde eines Providers eine stets gleich bleibende Adresse, so müsste diese für ihn ständig reserviert bleiben, - auch wenn dieser Kunde nur sehr selten eine Internet-Verbindung aufbaut. Der Provider müsste über wesentlich mehr Adressen verfügen - und diese Adressen sind knapp und teuer! Wieder so eine kryptische Aussage: Manche Provider unterdrücken zugunsten der Anonymität ihrer Kunden die Anzeige der tatsächlichen Adresse; in solchen Fällen wird stets nur die Adresse des Providers angezeigt.

Intern - also innerhalb des Adressen-Pools des Providers - ist Ihre "wahre" Adresse natürlich dennoch immer bekannt. Sollten Sie also darüber verwundert sein, dass Sie bei einem Check Ihrer Adresse immer das gleiche Ergebnis erhalten, dann sind Sie bei einem solchen Provider.

Das ist übrigens gut für Sie: Sie sind wesentlich anonymer unterwegs und auch für Hacker schwerer auffindbar! Diese Richtlinie ist innerhalb der EU stark umstritten und noch nicht einheitlich umgesetzt. In einigen Staaten wird das bereits beschlossene Gesetz mit Verfassungsklagen bekämpft, in Deutschland erklärte das Bundesverfassungsgericht beispielsweise am 2.

März die Vorratsdatenspeicherung für verfassungswidrig und nichtig; der österreichische Nationalrat beschloss zwar nach Androhung einer Millionenstrafe aus Brüssel am April das Gesetz, der österr.

Verfassungsgerichtshof allerdings hat am Bei den Betreibern einer Homepage , also zum Beispiel unserer Seite, die Sie gerade lesen, ist die Sache genau umgekehrt: Diese Adresse darf sich natürlich niemals ändern, denn sonst würde sie ja nicht mehr gefunden werden! Aber es ist natürlich klar, dass eine solche statische Adresse wesentlich teurer sein muss, als eine dynamische: Diese Zahl wird IP-Adresse sprich: Auf der gesamten Erde darf und kann diese Zahl kein zweites Mal verwendet werden , denn sonst könnten ja Daten an den falschen Empfänger übermittelt werden.

Sie brauchen das nur mit einer Telefonnummer zu vergleichen: Eine oder mehrere dieser vier Zahlengruppen kann auch nur zwei- oder einstellig sein, ganz ausgelassen werden darf allerdings keine: Wenigstens eine Zahl, - und sei es auch "nur" eine Null - muss darin stehen.

Das erlaubt eine Gesamtmenge von 4. Das mag zunächst sehr viel erscheinen - ist es aber nicht: Die Adressen werden immer knapper! Das Internet wurde in Amerika entwickelt, die europäischen Staaten folgten bald. Und in Japan, China, Indien, Südamerika usw. Deshalb "bastelt" man seit Jahren an einer Erweiterung dieser Adressierung, denn nicht nur Computer, sondern auch immer mehr andere elektronische Geräte, z. Mobiltelefone, aber sogar "ganz simple" Haushaltsgeräte, die man über das Internet ein- oder ausschalten kann Waschmaschinen, E-Herde, Heizungsanlagen, Garagentore Und eine davon haben Sie gerade!

Das ist die Seite, die Sie gerade lesen, na klar Klicken Sie nun doch einmal in diese Adressleiste: Schreiben Sie nun folgende IP-Adresse hinein:.

Auf diese Art und Weise sind Sie wahrscheinlich noch nie bei Google gelandet, nicht wahr? Bisher waren Sie es gewöhnt, www. Wenn man diese Nummer kennt, kann man sie auch an Stelle des Namens eingeben, wie Sie eben gesehen haben. Allerdings funktioniert das nur in sehr wenigen Fällen, da sich die meisten Seiten gegen den Aufruf ihrer IP-Adressen abschotten!

Wir merken uns abstrakte Zahlenkolonnen eben nicht so gut von einigen - ganz wenigen - Zahlengenies einmal abgesehen! In zahlreichen, weltweit verteilten Name-Servern sind riesige Datenbanken angelegt, welche die als Text eingegebenen Adressen in die numerischen IP-Adressen umwandeln. Es ist fast genau so, wie bei einem Telefonbuch: Sie suchen nach einem Namen und erhalten eine Nummer! Auch Sie können auf dieses System zugreifen: Sie wissen ja schon: Wie es möglich ist, dass auch jede textbasierte Internet-Adresse im weltweiten Netz nur ein einiziges Mal vorkommt, erfahren Sie in unserem Insider-Artikel Nr.

So überprüfen Sie, ob SP 2 installiert ist. Wenn Sie das Windows - Service Pack 2 installiert haben oder einen neueren Computer besitzen, in dem das SP 2 bereits in das Betriebssystem integriert ist, werden Sie sich vielleicht auch immer wieder ärgern, wenn Sie einen Download starten: Windows blockiert den Download nämlich , - und man muss schon ganz genau hinsehen, um die darauf hinweisende Informationsleiste überhaupt zu entdecken roter Pfeil in der Abbildung:.

Sie müssen jedes Mal in diese Informationsleiste klicken und dann den Download explizit erlauben. Wenn Sie viel herunter laden, ist das lästig - und wir stellen es daher ab:. Nun klicken Sie oben auf den Globus Internet und dann ganz unten auf Stufe anpassen Treten im IE ständig unerklärliche Fehler auf, dann ist man dazu gezwungen, diesen neu zu installieren.

Das bedeutet aber im Normalfall, dass man einfach über die existierende - fehlerhafte - Version drüber installiert. Das kann aber ein Misserfolg sein und die Fehler können ganz oder teilweise neuerlich auftreten. Klicken Sie auf Start - Ausführen Damit wird der IE völlig neu installiert. Machen Sie daher gleich ein Windows-Update! Aktivieren Sie nun die beiden Kästchen. Nach der Installation des IE 8 oder 9 werden Webseiten, die für frühere Versionen des Internet Explorer entwickelt wurden, möglicherweise nicht mehr so dargestellt, wie Sie es bisher gewohnt waren.

Dies betrifft hauptsächlich die Abstände der Texte vom Rahmen einer Tabelle: Diese Darstellung erinnert an die Art und Weise, wie der Mozilla Firefox die betroffenen Seiten immer schon angezeigt hat.

Auch unsere Seiten wurden bereits ab dem Jahr entwickelt, also zu einer Zeit, als man noch mit dem Internet Explorer 5 surfte, und auf unserer Startseite kann man die Unterschiede in der Darstellung deutlich beobachten:. Um wieder die gewohnte Ansicht zu erhalten, stellt Microsoft eine neue Schaltfläche mit dem zungenbrecherischen Namen Kompatibilitätsansicht zur Verfügung.

Diese Schaltfläche wird allerdings nur dann angezeigt, wenn der Internet Explorer auf eine inkompatible Webseite trifft. Dann finden Sie dieses Symbol ganz oben neben IE 8 bzw. Wenn Sie eine Seite in der Kompatibilitätsansicht betrachten wollen, genügt im Übrigen ein einmaliger Klick auf die entsprechende Schaltfläche: Selbstverständlich können Sie den Kompatibilitätsmodus mit einem weiteren Klick auf die selbe Schaltfläche auch wieder verlassen.

Ist Ihnen schon aufgefallen, dass es nun ganz oben zwar eine schmale Titelleiste gibt, dass diese aber - im Gegensatz zu allen bisherigen Explorer-Versionen - leer ist? Die Titel der einzelnen Seiten werden zwar in den dazugehörigen Tabs angezeigt grüner Pfeil in der obigen Abbildung , sie sind dort aber zwangsläufig mehr oder weniger stark abgeschnitten und werden erst dann vollständig angezeigt, wenn man mit der Maus auf dem betreffenden Tab parkt.

Das war im Übrigen auch schon bei der Version 8 der Fall. Nun ist es zwar eine erfreuliche Tatsache, dass beim IE 9 alles, was nicht unbedingt notwendig ist, eliminiert wurde und damit für das Wesentliche - und das ist in einem Browser natürlich die Webseite!

Aber für viele Anwender ist die Titelleiste so etwas wie eine komprimierte Visitenkarte der soeben besuchten Seite, und der gewissenhafte Programmierer legt viel Wert darauf, für jede Seite ein klaren und aussagekräftigen Titel zu wählen, nicht zuletzt auch deswegen, weil dieser Titel für die Suchmaschinen ein wesentliches Kriterium darstellt. Und dazu kommt noch die Tatsache, dass diese Titelleiste im IE 9 ja nicht weggeschnitten wurde, sondern dass sie noch da - aber eben leer ist!

Im IE 9 selbst findet sich keine Möglichkeit, diese Titelleiste einfach "ein- und auszuschalten". Wenn Sie diese Seite "aufgeblättert" haben, dann klicken Sie dort zunächst rechts oben auf Deutsch und dann auf diesen hier rot umrandeten Schalter und speichern Sie dann die Datei QueroToolbarInstaller. Ihr Betriebssystem wird automatisch erkannt und Sie erhalten die dazu passende Datei. Dieses Feature im IE 8 ist eigentlich nicht ganz neu, sondern war bereits in der Vorgänger-Version enthalten, - allerdings unter dem Namen Phising filter.

Darüber hinaus soll der SmartScreen-Filter auch potenziell gefährliche Downloads erkennen und diese blockieren. Das Denken kann Ihnen niemand abnehmen.

Welche Seiten Sie besuchen und was Sie herunterladen, bleibt letztlich einzig und allein Ihrer Verantwortung überlassen. Wenn Sie den Verdacht haben, es könne auf einer Seite vielleicht doch nicht mit rechten Dingen zugehen, dann können Sie die betreffende Seite mit dem SmartScreen-Filter auch überprüfen lassen:. Und wenn Sie sich so gut wie sicher sind, eine von Ihnen aufgerufene Seite versuche, Sie in betrügerischer Absicht zur Eingabe vertraulicher Informationen Kontonummern, Passwörter, Benutzernamen Kreuzen Sie auf der Meldungsseite an, welchen Verdacht sie haben es können auch beide Möglichkeiten ausgewählt werden.

Sie können jedoch jederzeit eine neue Grafik generieren roter Pfeil , so lange, bis eine brauchbare erscheint. Sie müssen keinerlei Informationen über sich selbst preisgeben und bleiben bis auf Ihr Herkunftsland und Ihre IP-Adresse völlig anonym!

Jede gemeldete Seite wird bei Microsoft von Fachleuten analysiert und erst, wenn dort der Verdacht zur Gewissheit wird, wird diese Seite in die Liste des SmartScreen-Filters aufgenommen. Internet Explorer 7 u. Unter dem Begriff "verschiedene Seiten" ist ein einzelner Webauftritt mit einem eigenständigen Domainnamen zu verstehen, egal aus wie vielen Einzelseiten dieser besteht. Popup-Fenster verhindern Es ist Ihnen doch sicher auch schon oft genug passiert, dass Sie eine Internetseite besuchen, und plötzlich öffnet sich ein weiteres Fenster, das Sie gar nicht aufgerufen haben.

Der IE 10 soll schneller und sicherer als seine Vorgängerversionen sein und eine bessere Unterstützung für die neuesten Webstandards bieten Windows-Versionen: Wenn Sie künftig weitere Favoriten speichern, dann überlegen Sie doch gleich, in welchen Ordner die betreffende Seite thematisch am besten passen könnte und wählen Sie diesen Ordner als Speicherort: Ausgesuchter Ordner als Speicherort 3: Der gewählte Ordner 4: Zurück-Schalter "funktioniert nicht" Manche Web-Designer halten sich für besonders schlau und wollen den Besucher aus ihrer Seite gar nicht mehr hinauslassen: Eine Internet-Seite wiederfinden Das kennen Sie sicher: Am linken Rand erscheint eine Leiste namens Verlauf: Wenn Sie den Tag zu wissen glauben, klicken Sie auf ihn, - alle besuchten Seiten dieses Tages werden aufgelistet.

Wenn der letzte Besuch ein, zwei oder gar drei Wochen her ist, klicken Sie auf die entsprechende Woche grün eingekreist. Startseite einrichten Höchstwahrscheinlich werden auch Sie auf eine bestimmte Internet-Seite geleitet, sobald Sie den Internet Explorer öffnen.

Die Startseite des Internet Explorer lässt sich nicht mehr ändern In älteren Versionen des Internet-Explorer ist es noch möglich, dass eine besuchte Internet-Seite sich ohne unser Zutun als Startseite einträgt und künftig bei jedem Start des Internet Explorer geladen wird.

Öffnen Sie den Registrierungs-Editor: Sie befinden sich sofort auf der Registerkarte Allgemein.